EP Tender - Range Extender im Anhänger

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: EP Tender - Range Extender im Anhänger

Beitragvon agentsmith1612 » Mi 24. Jul 2013, 15:15

Steff hat geschrieben:
agentsmith1612 hat geschrieben:
Um mal ehrlich zu sein, jeder der sich sowas für die "Langstrecke" hintendran hängt hat die Elektromobilität nicht wichtig verstanden.

So ein Teil ist einfach nur lächerlich, normalerweise wenn man möglichst weit kommen möchte, fährt man mit einem EV etwas langsamer als sonst, jetzt hat man dann per Hänger mehr oder weniger unbegrenzte Reichweite dabei darf aber trotzdem nur 80 fahren.
Ich kann mir kaum vorstellen, dass das Gerät wirklich 4 L/100km verbrauchen soll, BMW braucht ja im i3 auch fast das Doppelte.


Ganz im Gegenteil.
Warum soll ich mir ein größers Auto mit längere Reichweite kaufen, wenn ich für die zwei oder drei mal im Jahr einfach einen Hänger mieten kann?

Wieviele fahren einen Passat Kombi, Touran…. Für zwei mal im Urlaub fahren, wenn es auch sonst ein Smart tun würde?

Das gleiche gilt E-Autos. Eigentlich tuts doch ein Fahrzeug mit einer Reichweite von unter 80 km. Aber ab und zu geht es doch mal weiter weg. Daher wird dann das Zweitauto behalten bzw ein Auto mit Benzinreichweitenverlängerung gekauft.

Mit dem Hänger könnte ich dann auch noch gleich das Ladevolumen erhöhen.
Mit einen Hänger darf man unter bestimmten Voraussetztungen auch 100 in Deutschland fahren.
In Frankreich sogar 120. Was auch problemlos funktioniert.


Wenn für dich 99% der Fahrten innerhalb von 100 km liegen und ein kleiner Akku immer reicht, ist das natürlich optimal. Wenn deine längeren Fahrten auch immer so planbar sind, dass du dir so einen Hänger leihen kannst, perfekt.

Ich hin gegen möchte von jetzt auf gleich wann immer ich möchte, auch mal weiter fahren können min. so 200 oder sogar 300 km. Denn ich habe meine Familie nicht direkt um mich und viele andere Sachen auch nicht.
Das ist nicht immer planbar und auch ziemlich viel Aufwand, wenn man sich vorher immer so einen Hänger holen muss und natürlich auch wieder zurückbringen muss.

Nur mal so nebenbei wieso es noch keine EVs mit Anhängerkupplung gibt. Das was ich bis jetzt gehört hatte wieso es dies nicht gibt, liegt an der Tatsache, dass ohne Anhänger sichergestellt werden muss, dass das Fahrzeug auch bei Steigungen von 15% und mehr anfahren können muss. Dafür muss der Motor ein hohes Drehmoment liefern, bzw. das Getriebe so ausgelegt sein, dass das Drehmoment noch ausreicht um bei Steigung X noch aus dem Stand beschleunigen zu können. Dabei muss beachtet werden, dass beim Anfahren das höchst mögliche Moment und damit der höhst mögliche Strom fließt.
Wenn ich jetzt noch mehr Last in Form eines Hängers dran hänge, muss ich das Getriebe verkürzen oder einen Motor mit mehr Drehmoment einbauen damit auch dickere Kabel für höhere Ströme und andere Regler.
Beides kostet viel Geld und macht sich im normalen Betrieb ohne Hänger teilweise negativ bemerkbar.
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 603
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 13:03

Anzeige

Re: EP Tender - Range Extender im Anhänger

Beitragvon bm3 » Mi 24. Jul 2013, 15:51

Hallo agentsmith1612,

deine Argumentation ist für mich so nicht nachvollziehbar.Es geht hier nicht darum eine Tonne und mehr hinter sich herzuziehen sondern lediglich einen kleinen Anhänger. Ich kenne die Anfahrmöglichkeiten der gängigen E-Fahrzeuge zwar nicht aber die liefern schon alle ein ordentliches Drehmoment ab aus dem Stand und bei einem Fahrzeug was um die 1500kg leer wiegt dürften beispielsweise 350kg Anhängelast, eigentlich schon viel zu viel Gewicht für einen RE, nicht mehr den Ausschlag geben.
Ich denke eher dass die Hersteller es einfach mal ausgeklammert haben überhaupt soetwas triviales wie einer AHK bei der Fahrzeugentwicklung ins Pflichtenheft zu nehmen und sich damit zu befassen.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5597
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: EP Tender - Range Extender im Anhänger

Beitragvon agentsmith1612 » Mi 24. Jul 2013, 16:00

Das ist nicht meine Argumentation sondern die die ich so von anderen gelesen hatte, wieso es halt keine Anhängerkupplung für EVs gibt.

Wenn Hersteller eine anbauen würden und als Anhängelast halt 200 oder 300 kg angeben, wird das motortechnisch sicher kein Problem sein.
Doch sind die allgemeinen Einsatzbereiche für eine Anhängerkupplung mit einer Anhängelast von 200 oder 300 km doch eher sehr beschränkt, da geht nur Fahrradträger (die ja immer beliebter werden wieso auch immer) und vielleicht so ein RE-Anhänger, das wars aber auch schon.
Von daher sieht man es vielleicht als nicht nötig an sich damit zu beschäftigen.
Benutzeravatar
agentsmith1612
 
Beiträge: 603
Registriert: Mo 15. Apr 2013, 13:03

Re: EP Tender - Range Extender im Anhänger

Beitragvon bm3 » Mi 24. Jul 2013, 16:39

eben :D
Ist aber eigentlich eine Fehleinschätzung oder ich nenne es mal Ignoranz denn einer dieser gängigen ungebremsten Anhänger mit ca 1,xx m x 2,xx m Ladefläche wiegt so vielleicht 150kg leer oder auch Sportanhänger etc. und wenn man beispielsweise 350kg hätte, gingen immer noch 200kg + die Stützlast.
Den Fall habe ich aktuell so bei meinem Twingo und das reicht mir. Einen RE für den Twingo wollte ich aber nicht anschaffen. :D

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5597
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: EP Tender - Range Extender im Anhänger

Beitragvon eDEVIL » Mi 24. Jul 2013, 21:15

Gerade beim E-Motor ist doch Beim Anfahren deutlich mehr Drehmoment verfügbar als beim Verbrenner. Problematisch ist eher die verringerte Reichweite. Da könnte dann die Käufer schnell unzufrieden sein, wenn sie mir Anhänger nur noch 50-80km weit fahren können.

Mit dem Leaf bin ich den sehr steilen Weg ( auf 10m sind das etwa 2m Höhenunterschied = 20%) neben unserem Haus aus dem Stand hoch gefahren, also ohne Schwung zu holen. Der ist da sauber hochgekraxelt. Den Verbrenner hätte man ordentlich treten müssen und mit schleifender Kupplung anfahren müssen, um den Motor nicht abzuwürgen. :twisted:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11276
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: AW: EP Tender - Range Extender im Anhänger

Beitragvon Karlsson » Do 25. Jul 2013, 11:31

Was ich zum Hänger geschrieben hab, bezog sich auf 1x2m Fläche und 125kg leer.
Das fährt sich damit nicht toll und auch ansonsten möchte ich Agentsmith zustimmen.
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12661
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: EP Tender - Range Extender im Anhänger

Beitragvon xado1 » Do 25. Jul 2013, 11:36

hab in einem anderen forum schon mal die frage gestellt.
ich denke es würde mit einem generator am heck von meinem luis funktionieren,müßte nur das reserverad abmontieren.
hab mal 200kilo zugeladen,und bin einen akku leergefahren,keine reichweitenverluste,ich glaub die zuladung ändert an der reichweite nicht viel.ausschlaggebend sind außentemperatur und fahrweise.bei meinem luis liegen zwischen winter-und sommerreichweite 80km(sommer 220km,winter 140km),und das trotz 32kw batterien,mein auto hat aber keine reku,welch mir sicher noch 70-80km bringen würde.


http://21639.foren.mysnip.de/read.php?1 ... msg-364389
Dateianhänge
Foto0165.jpg
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4013
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: EP Tender - Range Extender im Anhänger

Beitragvon Spüli » Do 25. Jul 2013, 12:16

Das Problem ist doch die Generatorgröße.
Die kleinen, tragbaren Hondas reichen kaum zum Kaffeekochen. Also muß man schon mal die 100kg für ~4kW einplanen. Wer das Ganze noch zum Fahren haben möchte, kommt um ein 15-20kW Gerät nicht herum. Dann reden wir über echte Anhänger mit zum Teil >750kg.

Zur Zeit sind die Fahrzeuge beim Laden nicht fahrbar. Der ZOE eh nicht, bei den anderen wird es als Sicherheits-Feature für das Ladekabel angepriesen. Die Idee kann man also ganz sicher an die Seite legen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2547
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: EP Tender - Range Extender im Anhänger

Beitragvon Guy » Do 25. Jul 2013, 13:35

Spüli hat geschrieben:
Dann reden wir über echte Anhänger mit zum Teil >750kg.

Ganz so schlimm ist es nun auch wieder nicht.

220 km mit 32 kWh macht in etwa 15 kWh / 100 km, mehr als 15 kW Generatorleistung brauchts also nicht. Lombardini hat so etwas mal vor einiger Zeit vorgestellt, etwa 15 kW Leistung, Gewicht sicher auch unter 100 kg. Mit allem Pipapo sollte das doch mit 200 kg möglich sein.
Guy
Administrator
 
Beiträge: 3499
Registriert: Fr 26. Aug 2011, 14:52

Re: EP Tender - Range Extender im Anhänger

Beitragvon bm3 » Do 25. Jul 2013, 14:09

Hallo,
@Spüli
glaube kaum dass BMW in seinen i3 an die Hinterachse noch 750kg einbaut. :)
Das 650cc-Ding leistet soviel ich gelesen habe 34kW oder waren es 27 ?
Und ich wette dass es irgendwo zwischen 50 und 100kg liegt.
Also mit 200kg maximal für einen Re-Anhänger müsste man eigentlich gut hinkommen.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5597
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: gizi, jebjeb, ToyToyToy und 8 Gäste