e.GO Life - Leichtgewicht aus Aachen

Blick in die Zukunft der Elektroautos

e.GO Life - Leichtgewicht aus Aachen

Beitragvon PowerTower » So 10. Jan 2016, 22:34

Schon vor längerer Zeit hat sich von der StreetScooter GmbH ein Teil des Entwicklungsteams gelöst und die e.GO Mobile AG gegründet. Ab September 2016 soll der e.GO Life in einer Auflage von 100 Stück in einen Betatest gehen, für den man sich bewerben kann. Habe ich mal getan, weil es mich sehr interessiert was dort in Aachen so hinter verschlossenen Türen geschieht und weil ich nach drei Jahren mit dem Think sicher reichlich Erfahrung in einer ähnlichen Fahrzeugklasse vorweisen kann, so dass ich gewisse Vorstellungen von so einem Fahrzeug habe. Dass sie ihr Handwerk verstehen, haben sie ja bereits bewiesen.

http://ego-ag.com/de/

Scheint ein möglicher Konkurrent für den Twizy zu sein. Dezent schneller, Reichweite ähnlich, vermutlich etwas mehr Stauraum. Bei dem angepeilten Preis von 12.500 Euro sind die Akkus sicher enthalten, sonst macht es keinen Sinn. Ich hoffe es kommt ein stimmiges Konzept ans Tageslicht und freue mich schon auf das finale Produkt.
Zuletzt geändert von PowerTower am Mi 30. Mär 2016, 05:31, insgesamt 1-mal geändert.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4176
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Re: e.GO Life - mögliche "Twizy Konkurrenz"

Beitragvon EV_de » So 10. Jan 2016, 22:44

Nett

Was ist denn mit dem Twizy Konkurenten Toyota i-Road EV geworden ?
Bild ... ZOE #47 ... Team Sieger eRUDA 2014+2015
Bild Model S P85+ - seit 05.12.14 / Model X EU P9 - verkauft ...
Benutzeravatar
EV_de
 
Beiträge: 618
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 14:21
Wohnort: Ingolstadt , BY

Re: e.GO Life - mögliche "Twizy Konkurrenz"

Beitragvon wp-qwertz » Mo 11. Jan 2016, 08:26

ja, interessant.
werde naturstrom.de kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den wechselbonus.
- Zoe 13.02.2015 - 30.12.2016.
- MX 60er 30.12.2016.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 4003
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 07:19
Wohnort: WupperTal

Re: e.GO Life - mögliche "Twizy Konkurrenz"

Beitragvon Elektrolurch » Mo 11. Jan 2016, 16:41

Kann der schwimmen? ;)
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 2780
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 07:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: e.GO Life - mögliche "Twizy Konkurrenz"

Beitragvon tango » Mo 11. Jan 2016, 16:55

Hört sich doch sehr spannend an. Vielleicht bekommt er ja auch Türen, damit er nicht nur in Süd-Frankreich fahren kann, sondern auch im Winter in Nord-Deutschland. Macht Spaß, das Fahrzeug anzuschauen.
Gruß

tango

________________________________________________________________________________
4/2014 - 12/2014 10.000 km Twizy
12/2014 - ? ZOE Intens black
Der Tag wird kommen mit 100% elektrischem Fuhrpark und es wird nicht mehr lange dauern.
Benutzeravatar
tango
 
Beiträge: 514
Registriert: Mo 10. Mär 2014, 16:37
Wohnort: Oberriexingen

Re: e.GO Life - mögliche "Twizy Konkurrenz"

Beitragvon HubertB » Mo 11. Jan 2016, 17:45

Ist die Ähnlichkeit Zufall?
http://www.courb.net/en/
Zoe Zen / Twizy
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 11kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
PV 8,25 kWp / 10m² Solarthermie
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2117
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 22:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: e.GO Life - mögliche "Twizy Konkurrenz"

Beitragvon PowerTower » Mo 11. Jan 2016, 18:20

Tatsächlich verblüffend ähnlich. Aber wir sollten nicht vergessen, dass das was uns e.GO auf der Homepage zeigt dem Stand von Februar 2015 entspricht. Möglicherweise kommen da noch ein paar Änderungen.

Die Kunststoffkarosserie aus dem 3D Drucker finde ich ansprechend, weil man damit einfach mal keine Probleme mehr mit Kratzern oder Rost hat. Das habe ich schon bei den sympathischen norwegischen Autos lieben gelernt und frage mich, warum nicht mehrere Hersteller darauf setzen. Sind die Autofahrer so verliebt in ihr Blechkleid? Also ich kann darauf gut verzichten, denn das will zu viel Aufmerksamkeit und Pflege. ;)
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4176
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: e.GO Life - mögliche "Twizy Konkurrenz"

Beitragvon PowerTower » Di 19. Jan 2016, 13:03

Das Unternehmen ist übrigens auch bei Facebook aktiv, und hat sich gerade ein Detail entlocken lassen. Die finale Version des e.GO Life wird über einen geschlossenen Karosserieaufbau verfügen. Das heißt Heizung ist an Bord.

Das macht das Fahrzeug in meinen Augen nicht unattraktiver. ;) Könnte tatsächlich ein würdiger Think Nachfolger werden.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4176
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: e.GO Life - mögliche "Twizy Konkurrenz"

Beitragvon eDEVIL » Di 19. Jan 2016, 13:30

Ja, mit Heizung wäre das schon was
Hoffe das man nicht ma Ladesystem spart d.h. min 7KW Ladeleistung besser 11 und sehr gern 22KW
Akkus könne auch gern 12 kwh haben
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11278
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: e.GO Life - mögliche "Twizy Konkurrenz"

Beitragvon PowerTower » Di 19. Jan 2016, 15:12

Ich kann deine Wünsche nachvollziehen und sehe das ähnlich, allerdings glaube ich, dass bei dem angestrebten Preis und den geringen Stückzahlen vermutlich kein Spielraum dafür übrig bleibt. Andererseits steigen die Stückzahlen natürlich mit der Attraktivität des Produkts.

Beim Ursprungsmodell StreetScooter Compact war ein modulares Akkusystem mit Reichweiten von 40 / 80 / 120 km geplant. So kann jeder nach eigenen Bedürfnissen und Geldbeutel wählen. Vielleicht übernimmt e.GO diese Idee und bietet dann halt einen größeren Akku oder ein Drehstromladegerät gegen Aufpreis an. DC Ladung schließe ich mal aus. :D
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4176
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Nächste

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: O go Gerd und 1 Gast