e.GO Life - Leichtgewicht aus Aachen

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: e.GO Life - Leichtgewicht aus Aachen

Beitragvon fhaag » Di 12. Apr 2016, 19:36

Was bisher veröffentlicht wurde erscheint mir wie ein aufgewärmter StreetScooter A12 (Compact/Friends) von 2011 mit ca. 3,5 m Länge.
Somit hat dieses Projekt nicht mehr viel mit meiner Produkt-Vision Urbano zu tun, die Prof. Kampker 2013 als Projekt C16 gestartet hat.
Bleibt als einzige Hoffnung für ein "Heavy Electric Quadricycle (L7e)" noch Wim Ouboter? ;)

MfG
Haag
Zuletzt geändert von fhaag am Di 12. Apr 2016, 20:15, insgesamt 1-mal geändert.
fhaag
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 7. Apr 2016, 22:15

Anzeige

Re: e.GO Life - Leichtgewicht aus Aachen

Beitragvon Karlsson » Di 12. Apr 2016, 20:13

Ich glaube an so etwas erst wenn es wirklich da ist.
Hab einfach zu viele Ankündigen von Loremo, Aptera oder Mindset verfolgt....
Zoe Q210 seit 06/15
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 12608
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 12:41

Re: e.GO Life - Leichtgewicht aus Aachen

Beitragvon ChrisLind » So 17. Apr 2016, 18:51

Hallo,
das Projekt e.Go Life finde ich sehr interessant, und sobald es ein Showcar
zu besichtigen gibt, werde ich mir das mal vor Ort ansehen.
Hoffe das die Unternehmungen klappen und es auch bald ein Fahrzeug
mit höherer Endgeschwindigkeit geben wird, welches auch in Zukunft für
mich interessant werden könnte.
Was mir auf der Website aufgefallen ist, aus den "mind. 100 km" Reichweite
sind wohl nur noch "mind. 80 km" geworden.
Aber trotzdem ein interessantes Projekt.
MfG,
Chris
Unterwegs im sehr sauberen VW Golf VII TDI oder wahlweise auch im Audi A3 e-tron.
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch überhaupt keinen..
Audi A3 e-tron: Bild
Benutzeravatar
ChrisLind
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 16:27
Wohnort: Düsseldorf

Re: e.GO Life - Leichtgewicht aus Aachen

Beitragvon PowerTower » So 17. Apr 2016, 19:21

ChrisLind hat geschrieben:
Was mir auf der Website aufgefallen ist, aus den "mind. 100 km" Reichweite
sind wohl nur noch "mind. 80 km" geworden.

Tatsächlich, im gleichen Atemzug wurde aber auch die Batteriekapazität von "8 kWh" auf "mind. 8 kWh" geändert. Das heißt die Absichten ein modulares Batteriekonzept anzubieten, sind damit wohl bekräftigt. Vielleicht 8/12/16 oder 8/16/24.

Andererseits sind nicht alle Daten auf dem neuesten Stand. Durch das geänderte Fahrzeugkonzept wird das Auto länger (über 3 Meter) und schwerer. Ein Leergewicht von unter 700 kg würde mich sehr wundern. Damit kann der Life nicht mehr in die L7e Klasse passen und wäre in dem Fall bei Leistung und Geschwindigkeit keinen Beschränkungen unterworfen. Sie machen da momentan ein ziemliches Geheimnis daraus.

Wie Herr Haag schon richtig erwähnt hat, scheint der e.GO Life sich nun mehr dem StreetScooter Compact anzunähern. Dieser hat es zwar nie in die Serienfertigung geschafft, wurde aber mit einem 30 kW Motor, 105 km/h Höchstgeschwindigkeit und einem Gewicht von rund einer Tonne bei maximaler Batteriekapazität (135 km) geplant. Das wären schon ganz gute Daten, die man 1:1 auf den e.GO Life übernehmen könnte, finde ich. Reichweitenoption noch ein oder zwei Level darüber wären aber auch nicht so verkehrt. ;)

Ich hätte mir den StreetScooter Compact bei seiner Präsentation sehr gut als meinen neuen Begleiter vorstellen können. Leider wurde daraus nichts. Umso mehr freue ich mich auf die ernsten Absichten von e.GO. Es bleibt für mich nach wie vor die wichtigste Neuvorstellung des Jahres.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4154
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: e.GO Life - Leichtgewicht aus Aachen

Beitragvon THX-1138 » Di 3. Mai 2016, 13:35

...Kommt mir irgendwie bekannt vor....
z.b. LOREMO
E-Auto ankündigen! Millionen Euro Steuergelder kassieren! Geld für Werbung Ausgeben! Neues Firmengebäude bauen lassen und nochmal Steuergelder und Boni kassieren ! 1 Prototyp Bauen ! .... Konkurs Anmelden ENDE AUS :shock:

Ist MIA ein Erfolg geworden ? Ne und Tazzari Zero & SAM ? auch nicht!
Benutzeravatar
THX-1138
 
Beiträge: 148
Registriert: Do 16. Jan 2014, 09:20

Re: e.GO Life - Leichtgewicht aus Aachen

Beitragvon Oeyn@ktiv » Di 3. Mai 2016, 16:50

THX-1138 hat geschrieben:
...Kommt mir irgendwie bekannt vor....Ist MIA ein Erfolg geworden ? Ne und Tazzari Zero & SAM ? auch nicht!

Ich bin ja auch grundsätzlich stets skeptisch, was solche Ankündigungen angeht. Und Negativbeispiele gibt es ja leider auch genug. Aber Mia und Tazzari wurden immerhin in nennenswerten Stückzahlen gebaut, auch wenn sie sich letztlich leider nicht am Markt durchsetzen konnten.
Und der Streetscooter scheint ja wohl ein echter Erfolg zu sein. Immerhin habe ich in meinem Mühlenkreis schon zwei stehen sehen. Bei der Stückzahl, die für den Fuhrparkwechsel bei der Post erforderlich ist, kann ich es überhaupt gar nicht verstehen, dass sich VW, oder sonstige Hersteller dieses Geschäft haben aus der Nase ziehen lassen.
Also, abwarten, die Grundvoraussetzungen bei e.GO sehe ich gar nicht mal so schlecht, weil die schon einmal mit dem Streetsooter erfolgreich waren und wissen, wie es geht.
seit dem 31.07.2013: Zoe intens, Black-Pearl-Schwarz und seit dem 05.04.2014: Zoe intens, azurblau / Wallbox: ABL SURSUM eMH2 22 KW / drei PV-Anlagen: 1. aus 2004 = 7,6 kWp, 2. aus 2007 = 7,5 kWp und 3. aus 2012 = 4,4 kWp
Benutzeravatar
Oeyn@ktiv
 
Beiträge: 507
Registriert: So 23. Sep 2012, 13:38
Wohnort: Bad Oeynhausen, wo sonst?

Re: e.GO Life - Leichtgewicht aus Aachen

Beitragvon PowerTower » Di 3. Mai 2016, 18:13

Genau so ist es. Letzte Woche war Richtfest am Cluster Produktionstechnik, der neuen Heimat von e.GO. Ob das Auto damit tatsächlich noch in diesem Jahr kommt wird sich zeigen. Ist noch ein weiter Weg. Zumindest der Prototyp sollte sich bald mal blicken lassen. ;)

https://m.facebook.com/988054581256370/ ... 942701033/
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4154
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: e.GO Life - Leichtgewicht aus Aachen

Beitragvon ChrisLind » Do 19. Mai 2016, 13:03

Auf der Website wurden nun die neuen Abmessungen des Fahrzeugs veröffentlicht.
Abmessungen (L / B / H): 3150 / 1500 / 1460 mm

Ansonsten wurden keine anderen Daten geändert.
Chris
Unterwegs im sehr sauberen VW Golf VII TDI oder wahlweise auch im Audi A3 e-tron.
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch überhaupt keinen..
Audi A3 e-tron: Bild
Benutzeravatar
ChrisLind
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 28. Nov 2015, 16:27
Wohnort: Düsseldorf

Re: e.GO Life - Leichtgewicht aus Aachen

Beitragvon fhaag » Mo 23. Mai 2016, 17:37

Besuch von Cem Özdemir bei e.GO Mobile AG
13267749_1085094851552342_6277700283289055283_n.jpg

13256083_10153829533522881_556851997065103212_n.jpg

e.GO Mobile AG:
Ja. Das ist unser Prototyp 4 / Rolling Chassis, um die Längsdynamik des e.GO Life zu testen.
fhaag
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 7. Apr 2016, 22:15

Re: e.GO Life - Leichtgewicht aus Aachen

Beitragvon THX-1138 » Di 24. Mai 2016, 15:08

..alte voll geil , Cem Özdemir als Crashtest Dummy...
Benutzeravatar
THX-1138
 
Beiträge: 148
Registriert: Do 16. Jan 2014, 09:20

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Cliffideo, Flowerpower, Hinundher und 2 Gäste