Colibri von IMA

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: Colibri von IMA

Beitragvon Greg68 » Di 16. Aug 2016, 14:17

Fand das Konzept auch interessant (wenn auch nicht für mich persönlich), hatte aber gleich ein komisches Gefühl bei der Firma... Förderung kassiert und abgetaucht? Sieht zumindest für mich danach aus. Schade.
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) seit 27.01.2017
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei seit 01.2017
Benutzeravatar
Greg68
 
Beiträge: 415
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 14:00
Wohnort: Mainz (D)

Anzeige

Re: Colibri von IMA

Beitragvon Manuel001 » Mi 24. Aug 2016, 19:16

Folgende Rückmeldung habe ich gestern erhalten:
...wir haben das Projekt Colibri aus der Insolvenz erworben und evaluieren gerade die Möglichkeiten. Ob das Projekt fortgeführt werden kann, ist im Moment noch unklar. Wenn das Projekt fortgeführt wird und es zu einer Produktion kommt, informieren wir Sie gern.
Manuel001
 
Beiträge: 50
Registriert: So 22. Dez 2013, 16:17

Re: Colibri von IMA

Beitragvon netvergrampfn » Mi 21. Sep 2016, 18:34

Will nur kurz einen Satz zu dem Projekt bzw. dem Post von Greg68 schreiben:
Bin seit 2008 sehr interessiert an EMobilität (hab mir sogar mal zur Groborientierung anno 1992' einen Twike-Prospekt geordert) und hab selbst 2011/12 ein Konzept f L7e 'gebastelt', mir aber dabei ein paar Sachen in Bezug auf Marktreife (also Akzeptanz potentieller 'Normal'-Kunden) und Akkupreis überlegt, die nun langsam so passend werden.
Habe aber einige Messen (ECarTec, Hannover) besucht und da auch den Colibri und den weiblichen Teil des Teams begutachten dürfen.

Ich finde es nicht soo toll, einfach leichtfertig zu schreiben "Förderung kassiert und abgetaucht"; es war um 2010/11 relativ leicht, an europäische Fördermittel für eine derartige Fahrzeugentwicklung zu kommen, jeder, der wollte, konnte den Antrag stellen und es versuchen, da würde ich unabhängig von der Qualität des Konzepts so oder so von einem aufrichtigen Versuch ausgehen und das Konzept ist meines Erachtens nach zumindest konkreter und durchdachter gewesen als dieses Moosfilterteil aus München (auch seehr nette Gründer, auch absoluten Respekt, das einfach zu versuchen, aber das ist meiner Meinung nach deutlich 'dünner' als das Colibri-Konzept).

Die Gründer kamen meines Wissens nach frisch von der Uni/FH (hätten auch SICHER einfach einen guten Job bekommen, da hätten sie sich Stress und Unterstellungen erspart) und haben mit ein paar Sachen prinzipiell gute Ideen gehabt, aber 3 Mio ist halt nix und ein paar Bugs waren auch im Konzept drin und wenn das mal so reinentwickelt ist und das Geld fehlt, kannste dann nicht wieder x Sachen ändern und bekommst gleichzeitig kein zusätzliches Geld mehr...

Also, schade, aber sie haben das zumindest aufrichtig versucht und SICHER keine Fördermittel abgezockt!!
netvergrampfn
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 21. Sep 2016, 17:04

Re: Colibri von IMA

Beitragvon Greg68 » Mi 12. Okt 2016, 15:28

Hm, ich hatte ja auch nur geschrieben, dass es für mich so aussah, war aber vlt wirklich voreilig von mir und ich entschuldige mich :kap: . Dennoch schade, dass es so aussieht, als würde nix draus. Das ist wohl das Schicksal vieler Prototypen und Ideen :(.
VG Gregor
ZOE Intens (Q210, EZ 11/14, weiß) seit 27.01.2017
Twike III Active (Bj. 2001, 6kWh LION seit 2013) seit 06.2013
Pedelec
Verbrennerfrei seit 01.2017
Benutzeravatar
Greg68
 
Beiträge: 415
Registriert: Mo 29. Sep 2014, 14:00
Wohnort: Mainz (D)

Re: Colibri von IMA

Beitragvon ElJet » Mi 14. Dez 2016, 06:26

Vor langer Zeit hatte ich den Jenaern meine kostenlose Mithilfe angeboten.
Anscheinend hatte ihnen meine konstruktive Kritik vorab nicht geschmeckt: Fahrzeug ist zu lang (darf nicht querparken), warum ist Fahrzeug so schmal (weder ein Gewinn von Parkplatzfläche, noch von Wendekreis-Radius) warum 2 teure Flügeltüren, wenn nur 1 Person einsteigen kann?
Keine Antwort auf diese gravierenden Fragen.
Mir erscheint diese Konstruktion ein Theorie-Produkt, erschaffen von Personen, die weder wissen was Kfz-Technik ist, noch wie man sowas vermarktet.
Die Begeisterung ist grenzenlos, auf allen Ausstellungen, bei der Presse.
Die Fortführung des Projekts "Hotzenblitz" wäre sinnvoll gewesen - das Konzept mit 100 gefertigten Autos war vor 15 Jahren bereits weiter, realitätsnah, und bot Platz für 2 (zwei) Personen.
Und damit schießt sich IMA a priori raus - keine Mutter kauft sich sowas, um ihr Kind von der KiTa abzuholen, kein körperlich Behinderter kauft sich das - wo bleibt Rollstuhl oder Begleitperson? Das ist ein Markt. Denn Industrie und Kommunen kaufen bei Groß-Industrie, allein schon wegen Wartung und Gewähr von langfristigem Service. (Post hatte Fuhrpark 50.000 Stck, z.B. VW Caddy).
Das ist nun der Grundsatzfehler - Mathematik und Statistik hätten sie lernen sollen:
Wenn ein Fahrzeug im Durchschnitt mit 1,3 Personen besetzt ist, dann darf es kein 1-Sitzer, sondern es muss ein 2-Sitzer sein.
Ja - darauf gab es keine Antworten.
Viel Erfolg! Wann kommt nun das Auto?
ElJet
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 06:03

Re: Colibri von IMA

Beitragvon voltfan » Fr 16. Dez 2016, 20:24

ich habe auch nie Antworten bekommen ... dann hat es mich gepackt und ich habe den Kontakt gesucht ... na sagen wir, ich habe ihn mir erkämpft ... ich war erschüttert:

nie wieder !!! Mehr kann ich nicht sagen, echt ... !

und noch ganz kurz zum Beitrag von @netvergrampfn

" ... es war um 2010/11 relativ leicht, an europäische Fördermittel für eine derartige Fahrzeugentwicklung zu kommen, jeder, der wollte, konnte den Antrag stellen und es versuchen, da würde ich unabhängig von der Qualität des Konzepts so oder so von einem aufrichtigen Versuch ausgehen ..."

gut, dass die Qualität/das Konzept keine Rolle spielt :hurra:

irgendein umsichtiger Entscheider hat da netterweise den Geldhahn zugedreht, ... die Investoren - die es nie gab - waren zeitlich etwas schneller in ihrer Einschätzung

so long
voltfan
 
Beiträge: 4
Registriert: So 31. Mai 2015, 18:20

Re: Colibri von IMA

Beitragvon Pauli010 » Fr 14. Apr 2017, 07:31

Ich muss mich leider wiederholen.
Jeder war euphorisch. Doch die, welche die meiste Erfahrung haben sollten - nämlich die Dozenten an den Hochschulen - hätten die Weichen stellen sollen.
Und eben Marketing. Bedarfsanalyse, wie ich bereits sagte: Behinderte, Mutter und Kind, städtische Dienstleister und Lieferservice.
Doch dann eben ein Zweisitzer, kürzer (Wendekreis, Querparken), Rollstuhl-Mitnahme (optionale Ausstattung).
Doch auf Auto-Salons zählt Glitzerlack, Chrom, Höchstgeschwindigkeit etc.
Service/Wartung hätte ich auch einen Super-Vorschlag gehabt - aber die Herrschaften hatten selbst einen Besuch auf meine Kosten definitiv abgelehnt.
Hochmut kommt vor dem Fall. Ich hab kein Mitleid.
Jetzt ist der Zug abgefahren - die Oligopole haben wieder das Heft in der Hand.
Pauli010
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 04:55

Re: Colibri von IMA

Beitragvon Pauli010 » Fr 14. Apr 2017, 07:38

Selbst das Sitzsystem - es mag eine Studie sein, doch mehr nicht.
Kein Mensch steigt so ein und aus. Man betrachte den CEO, wie er sich bemüht.
Jetzt was macht eine Frau, wenn sie einen Rock trägt? etc. etc.
Und Crashtest. Forget it. Wenn er auf nen Lkw von Lkw geschoben wird, ist er genauso Hackfleisch wie in einem Benz; da möcht ich nicht von Überlebenschance reden, wenn ich an die Folgen denke.
Mich regt wirklich auf, dass an Hochschulen so einseitig gelehrt wird. (Mag mich täuschen, doch das Ergebnis sehen wir hier).
Pauli010
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 04:55

Re: Colibri von IMA

Beitragvon Pauli010 » Fr 14. Apr 2017, 08:04

Hallo @netvergrampfn,

3 Mio hätten locker gereicht, um das Modell Hotzenblitz fortzuführen. Hätt ich halt dann Erzzwerg (Erzgebirge) o.ä. genannt (Hotzenblitz kam aus Schwarzwald). Ein dubioser Investor aus Austria hat das dann verhunzt, als den Leuten das Geld ausgegangen war (1/2 Mio).
Idee war prima, Auto war innovativ und Spitze, Werkzeuge waren vorhanden, Lieferanten ebenfalls. 100 Wagen existierten!
Und wenn ein gnädiger Sponsor den Hahn zudreht - wer weiß? Das macht allein die Bank, wenn sie von der etablierten Großindustrie die Order bekommt: 'Jetzt wird er gefährlich als Konkurrent - wir sind noch nicht so weit und er knappst uns bereits einen Marktanteil ab.'
Mir ging es ähnlich - hab der Politik (4 Parteien) ein bestehendes (gestorbenes) Projekt für 4999 € vorgestellt; komplette Kalkulation, Produktion in ..... , Service-Points, Mitstreiter (Genossenschaft) - alles komplett.
"Geben Sie uns die Unterlagen". Ha, und ich schau in die Röhre. Kurze Einsichtnahme, doch meine Arbeit von über 1 Jahr verschenke ich nicht.
z.B. Seehofer antwortet nach 1/2 Stunde, delegiert an Minister Zeil - nie wieder was gehört. Söder ist Schwiegersohn von Elektromotoren-Hersteller: darf nicht, muss unparteiisch bleiben (bitte nochmal lesen! Ist kein Schreibfehler).
SPD - Politik darf nicht Einfluss nehmen. FDP - wir sind zu schwach .... Grüne - gute Idee, doch da sind die Großen schon dran ...
Ich bin jetzt trotzdem dran, in ..... hat man auf meine Ideen reflektiert und ich hab ein bisschen mitzureden, auch wenn andere das sagen haben.
Pauli010
 
Beiträge: 3
Registriert: Fr 14. Apr 2017, 04:55

Re: Colibri von IMA

Beitragvon Solarstromer » Fr 14. Apr 2017, 08:23

Pauli010 hat geschrieben:
Ich muss mich leider wiederholen.


Wiederholen? Das ist dein erster Beitrag hier. Es sei denn, man nutzt mehrere User. Insbesondere solche, mit denen nur ganz wenige Beiträge verfasst wurden.

Btw, ich verstehe nicht, was dieses Colibri Bashing soll?
Benutzeravatar
Solarstromer
 
Beiträge: 1669
Registriert: Mi 25. Dez 2013, 18:25

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Colibri von IMA
    von Mike » Di 6. Aug 2013, 19:41
    6 Antworten
    587 Zugriffe
    Letzter Beitrag von ElJet Neuester Beitrag
    Mi 14. Dez 2016, 06:47
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste