Chevrolet Spark EV

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: Chevrolet Spark EV

Beitragvon Farmi » So 26. Jan 2014, 10:29

Hallo, bei uns in Österreich schauts leider ähnlich aus, hab vor ein paar Wochen mal bei Chevrolet angefragt, hier die Antwort:

Es ist derzeit nicht geplant, die Elektrovariante Chevrolet Spark EV auch auf dem europäischen Markt anzubieten. Da der Verkauf von Chevrolet Modellen in Europa bis voraussichtlich Ende 2015 auslaufen wird, werden leider keine weiteren neuen Modellvarianten in Österreich eingeführt, sodass auch dieses Modell leider nicht mehr eingeführt werden kann. Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis.

mfg
Farmi
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 3. Sep 2013, 13:11

Anzeige

Re: Chevrolet Spark EV

Beitragvon itds » So 16. Feb 2014, 12:03

Guy hat geschrieben:
Von A123 werden die Batterien definitiv nicht kommen, wenn dann B456. Kein Scherz, auch wenn es danach klingt.
Immer für einen Spaß zu haben, die Chinesen.

Auf den Spark EV bin ich echt gespannt. Wenn es bei den Daten bleibt, wird das ein sehr interessantes Auto. Hoffentlich tut sich noch etwas in Sachen CSS, wenn sich die Markteinführung des e-up nähert. Sonst bleibt der Spark wohl leider ein Kurzstreckenfahrzeug.


ein angeblicher insider sollte eigentlich wissen, das A123 von wanxiang übernommen wurde (so wie fisker) und die sogar die akkus an BMW active hybrid series oder chevrolet spark ev liefern...
Dateianhänge
image.jpg
2012 Fisker Karma Eco Sport (verkauft mit 30.000 km), 2012 Fisker Karma Eco Chic (verkauft mit 75.000 km), seit Herbst 2015 ein smart electric drive für den Alltag, für die 2 x im Monat Langstrecke ein 300 PS TDI Phaeton 4motion Tiptronic Vollausstattung.
Benutzeravatar
itds
 
Beiträge: 58
Registriert: So 5. Mai 2013, 14:08
Wohnort: Österreich

Re: Chevrolet Spark EV

Beitragvon zitic » Mi 19. Feb 2014, 22:26

@itds: Da fehlen dir ein paar Infos um Guys Post zu lesen. Bei B456 geht es halt um den Namen von A123 nach der Übernahme. Die gemeinten Chinesen sind Waxiang. Das war damals(guck mal auf das alter des Posts! Generell schadet das nicht, wenn man über irgendwelche Infos einfach aburteilt) im Gespräch, dass man sie entsprechend umbenennt bzw. sogar muss. Gab ja ein ewiges hin und her um die Übernahme durch US-Lobbygruppen, die sich gegen den Verkauf gestellt haben.
zitic
 
Beiträge: 1209
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Chevrolet Spark EV

Beitragvon itds » Mi 19. Feb 2014, 22:47

Mich nervt nur die negative Berichterstattung und Schadenfreude von Guy bzw. das er überhaupt nicht berichtet wenns Positives von Fisker oder Wanxiang gibt auch wenn schon die ganze Welt davon weiß.

Wieso soll nach einer Übernahme ein Firmenname geändert werden? Völlig unlogisch. Und passierte im Fall A123 auch nicht. Dass das alles politisch (Lobby) und nicht technisch bedingt ist stimmt leider. Auch Fisker wäre an diesen Lobbygruppen fast eingegangen. Fisker Fans, Fisker Händler und Fisker Kunden mussten die letzten 2 Jahre einen sehr langen (auch finanziellen) Atem und viel Geduld beweisen.

Einzig im Fall Fisker würde ich es einsehen, da Fisker am Markt durch die nichtmal 2.000 weltweit verkauften Autos kaum bekannt ist und Henrik Fisker und Barny Köhler für jeden in Zukunft verkauften Fisker 250 Euro wegen dem Namen bekommen würden. In dem Fall würde ich als neuer Besitzer (Wanxiang) in Erwägung ziehen den Markennamen zu ändern.
2012 Fisker Karma Eco Sport (verkauft mit 30.000 km), 2012 Fisker Karma Eco Chic (verkauft mit 75.000 km), seit Herbst 2015 ein smart electric drive für den Alltag, für die 2 x im Monat Langstrecke ein 300 PS TDI Phaeton 4motion Tiptronic Vollausstattung.
Benutzeravatar
itds
 
Beiträge: 58
Registriert: So 5. Mai 2013, 14:08
Wohnort: Österreich

Re: Chevrolet Spark EV

Beitragvon zitic » Mi 19. Feb 2014, 23:55

Dass der gekaufte A123-Teil umbenannt wurde, ist Fakt. Da gibt es ja immer mal wieder rechtliche Kapriolen. Man hatte ja auch nicht alle Teile von A123 übernommen. Teile waren noch in Insolvenz. So wurde klar getrennt. A123 wird jetzt weiter genutzt. Letztlich ist der Name ja auch relativ unwichtig. Hier geht es ja nicht um entsprechende Konsumgüter, die am Namen hängen. Hier geht es um einen Zulieferer. Entsprechend halte ich Fisker für die zentralere Marke(wenn auch nicht sakrosankt).
zitic
 
Beiträge: 1209
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Re: Chevrolet Spark EV

Beitragvon Adrian » Mi 26. Feb 2014, 22:23

Ein netter Test zum Spark EV:

http://www.youtube.com/watch?v=pTlQ5JuZ3OU

Kann mir jemand sagen wieso 2013 nur 540 Fahrzeuge verkauft wurden in den USA? Wird der nur in Californien angeboten?


Mit ca. 30 km/h hat jemand einen Reichweitenrekord von 225 km aufgestellt: ;)
http://insideevs.com/chevrolet-spark-ev ... 140-miles/
Tages- und Wochenmieten (Tesla S, Roadster, Twizy, Zero, Jetflyer) bei bluemove-mobility in München Neu: Model X,Hyundai Ioniq Style, e-Golf 300, Ampera-E
Benutzeravatar
Adrian
 
Beiträge: 1259
Registriert: Fr 7. Jun 2013, 12:10
Wohnort: Nähe München

Vorherige

Zurück zu Prototypen / Studien

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste