BMW i6: BMW will Elektroauto-Flotte um Limousine erweitern!

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: BMW i6: BMW will Elektroauto-Flotte um Limousine erweite

Beitragvon volt12 » Do 28. Jan 2016, 14:47

Zum Vergleich der eindrücklichen obigen Ziel-Werte der 50 KWh Bosch-Batterie. Die jetzige kleine i3-Batterie ist schwerer (!):

Mit knapp 1,3 Tonnen Gewicht - davon rund 230 Kilogramm für die im Unterboden eingebettete Lithium-Ionen-Batterie mit einem Fassungsvermögen von 22 Kilowattstunden,- ist der i3 für ein Elektrofahrzeug relativ leicht.


http://www.faz.net/aktuell/technik-moto ... 16593.html

Falls Bosch das wirklich so hinkriegt bis 2020 wäre die Batterie ein Renner. Aber bei Batterien wird seit Jahren viel versprochen und dann wenig gehalten :)
volt12
 
Beiträge: 178
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 17:28

Anzeige

Re: BMW i6: BMW will Elektroauto-Flotte um Limousine erweite

Beitragvon Super-E » Do 28. Jan 2016, 16:49

Sehe ich anders. Es wird seit Jahren versprochen, dass zukünftige Batterien besser werden. Da waren meistens Jahre 2016+ die Rede (Für Li-Luft sogar deutlich post 2020). Wir sind nur etwas ungeduldig. Des Weiteren sieht man ja überall Verbesserungen, wenn man genau hinschaut. Dieses Jahr bekommt der i3 einen neuen Akku, der bei nahezu gleichem Gewicht schon 34kWh haben wird. Der Soul hatte auch schon einen besseren Akku als die EV Generationen davor. Der Bolt sowieso. Das der TESLA schon von Anfang an einen guten Wert hatte, lag daran, dass man aufgrund der hohen Kapa und geringen Dauerbelastung eine Zellchemie mit besserer Energiedichte nehmen konnte. Nicht umsonst haben PHEVs mit kleinerer Batterie noch schlechtere Energiedichten...

Ab 2020 erwarte iach aber auch das erscheinen von LI-S Akkus, deren Energiedichte bei ca. 500Wh/kg liegen... Mit denen müssen sich die Boschakkus messen, auch wen die sicherlich eine höhere Zyklenlebensdauer und auch bessere Leistungsdichte haben werden...

anyway: der zitierte Aklkutyp könnte für den i6 schon passen, nur an nur 50kWh im Jahr 2020 glaub ich nicht...
Benutzeravatar
Super-E
 
Beiträge: 1229
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 15:06

Re: BMW i6: BMW will Elektroauto-Flotte um Limousine erweite

Beitragvon volt12 » Do 28. Jan 2016, 17:16

Super-E hat geschrieben:
anyway: der zitierte Aklkutyp könnte für den i6 schon passen, nur an nur 50kWh im Jahr 2020 glaub ich nicht...


50 KWh bei 190kg Gewicht war nur der "Werbespot" von Bosch nachdem sie Seeo gekauft haben.

Ich glaube auch BMW würde eher gegen 100 kWh verbauen in einem i5 oder i6. 50kWh könnten aber für einen zukünftigen i3 ideal sein...man kann ja träumen :)

Im Rückblick:

Samsung war ein gewichtiger Investor und Technologiepartber bei Seeo (siehe etwa http://www.seeo.com/news/seeo-closes-fu ... -ventures/ ) vor dem Aufkauf durch Bosch im August 2015.

Samsung wiederum beliefert BMW mit Batterien.

Von dem her könnte eine Bosch-Batterie bei zukünftigen i-BMW zumindest in der Theorie Sinn machen.

Momentan sind es nur Gerüchte und Bosch muss die Batterie bis 2020 auch wirklich markreif haben...wir werden sehen.
volt12
 
Beiträge: 178
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 17:28

Re: BMW i6: BMW will Elektroauto-Flotte um Limousine erweite

Beitragvon Priusfahrer » Fr 12. Feb 2016, 19:56

Naja an was wird da eigentlich entwickelt? Das gibt es doch alles schon.

Habe neulich bei ebay 18650er Zellen gekauft. Je 50g Gewicht bei 3,7V echte gemessene 2,7Ah ergibt ca. nutzbare 10Wh bei der Entladung mit 0,5C. Und das ist eine Billigzelle von Trustfire. Die Samsung und Pannasoniczellen sind noch etwas besser.

Damit sind die 50kWh bei 200kg schon heute möglich.

Deswegen baut Tesla auch genau diese Zellen ein. Da braucht man nix neu erfinden sondern nur zusammenschrauben.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Priusfahrer
 
Beiträge: 1047
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 21:36

Vorherige

Zurück zu Prototypen / Studien

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste