BMW i5 kommt

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: BMW i5 kommt

Beitragvon 150kW » Mi 13. Sep 2017, 12:16

- Acht Jahre bei was? Zellen so lange parallel zu schalten das ein großer Akku draus wird? Aufbau eines Ladenetz, was Tesla zwangsläufig selber machen muss weil kein anderer die Ladetechnik verwendet?
- Versenkte Türgriffe gab es lange vor Tesla und Reichweiten/Motorleistungen sind nicht exklusiv, da kann man schwerlich was nachmachen.
- Wir reden hier vom Fahrzeug das NACH dem elektrischen X3 und Mini kommt. Es ist also nicht so da das bis dahin nichts wäre.

Ja, ich hätte mich auch sehr gefreut wenn ein i5 im Look der bisherigen CAD Phantasien auf den Markt gebracht worden wäre. Kann aber auch verstehen das BMW bzgl. Carbon schiss hatte das es zu teuer wird und deshalb den Stecker gezogen hat.
150kW
 
Beiträge: 1035
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Anzeige

Re: BMW i5 kommt

Beitragvon kub0815 » Mi 13. Sep 2017, 13:44

phonehoppy hat geschrieben:
Gerade das macht Tesla doch umso bemerkenswerter und lässt BMW umso schwächer aussehen. Tesla hat von NULL auf ein funktionierendes und dichtes Schnellladenetz aufgebaut und verkauft reale Autos, die ungefähr fast alles das schon seit ein paar Jahren können, was BMW für 2021 ankündigt.


Also für mich ist ein Tesla so real zu kaufen wie ein Ferrarie oder ein Porsche. Reale Autos sind für mich welche wo 20 bis 30 Tausend euro kosten. In der preisklasse wird Tesla auch in 3-4 Jahren nix für mich haben.
Effizienzhaus Plus, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3l/100km, nächste Projekte Batteriespeicher
kub0815
 
Beiträge: 1386
Registriert: Do 30. Mär 2017, 13:35

Re: BMW i5 kommt

Beitragvon phonehoppy » Mi 13. Sep 2017, 13:50

kub0815 hat geschrieben:
Also für mich ist ein Tesla so real zu kaufen wie ein Ferrarie oder ein Porsche. Reale Autos sind für mich welche wo 20 bis 30 Tausend euro kosten. In der preisklasse wird Tesla auch in 3-4 Jahren nix für mich haben.


Wenn es den vorgestellten BMW i5 tatsächlich einmal geben sollte, wird er wohl ebenfalls über dieser Preisklasse liegen.

Es ist allerdings sehr wahrscheinlich, dass Mitte nächsten Jahres die ersten deutschen Vorbesteller ihr Tesla Model 3 bekommen werden. Das ist immer noch 4 Jahre vor dem Termin, den BMW momentan für ein völlig hypothetisches Fahrzeug, welches aber erklärtermaßen als Konkurrenz zum Model 3 gedacht ist, angibt. Dass der BMW 2021 dann ein besseres Preis/Leistungsverhältnis bietet als ein Tesla Model 3 2018 ist dabei noch gar nicht ausgemacht.
BMW i3 94Ah seit 10/2016.
Benutzeravatar
phonehoppy
 
Beiträge: 477
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 20:07

Re: BMW i5 kommt

Beitragvon Rob. » Mi 13. Sep 2017, 16:39

Ja, ein vielleicht "völlig hypothetisches" Fahrzeug, besser eine Hülle, kein Fahrzeug. Doch gut sieht diese Karossen-Hülle schon aus. Ein paar analoge Spiegel d'ran und designmäßig wäre ein cooles Auto fertig. Leider dauert es wieder ewig und die Hersteller verhuddeln sich mit ihren eigenen Ansprüchen bzgl. des (voll)autonomen Fahrens :cry:
Test drives: Leaf, e-Golf, C-Zero, Model S, Outlander PHEV, Zoe, i3, Fortwo ed, Focus Electric, e-NV200, B-Klasse ED, A3 e-tron, Soul EV, Sion (Prototype)
Rob.
 
Beiträge: 646
Registriert: Do 22. Mai 2014, 17:10
Wohnort: Germany

Re: BMW i5 kommt

Beitragvon 150kW » Mi 13. Sep 2017, 19:29

Rob. hat geschrieben:
...und die Hersteller verhuddeln sich mit ihren eigenen Ansprüchen bzgl. des (voll)autonomen Fahrens :cry:
Ja, da wird viel Geld und Zeit verbrannt werden bis man merkt das das eh nichts mit voll autonom wird.
150kW
 
Beiträge: 1035
Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36

Re: BMW i5 kommt

Beitragvon zitic » Mi 13. Sep 2017, 20:37

phonehoppy hat geschrieben:
Wir sehen hier mehrere Dinge:
  1. BMW ahmt Tesla nun auch im Design nach: Versenkte Türgriffe, Coupé-Optik, ähnliche Fahrleistungen wie Model 3
  2. Wenn 2021 wirklich ein autonom fahrendes BEV von BMW in dieser Größenklasse auf den Markt kommt, wird es vermutlich ganz anders aussehen.
[/list]

Als wäre das was neues bei Autoherstellern. Die produzieren doch schon seit ewigen Zeiten Studien, die dann auch erst in ein paar Jahren zu relativ biederen Serienmodellen werden.

Natürlich sind sie von Tesla getrieben, aber was ist denn da nachgeahmt? Dass es ein Coupe ist? Versenkte Türgriffe bei Studien, sind ja nun wirklich nicht, woran man irgendwas fest machen kann. Tesla hat ja nun auch ein relativ langweiliges, äußerlich konventionelles Design(wie die anderen Hersteller meist auch). Also da gibt es auch nicht viel abzugucken.

Die Studie ist kaum der Rede wert. Der Weg mit Mini, X3 usw. ist bekannt. Dass die i-Reihe für Autos neben der Reihe steht, die größere Schritte definieren, ist auch bekannt. Wird ja explizit gerade noch mal gesagt, dass i nicht für Elektro steht. Das ergibt sich einfach automatisch. Dass es beim i5 um automatisches Fahren gehen soll, ist auch schon länger bekannt. Das ist der i-Aufhänger. Der X3 wird sich am M3/MY messen lassen müssen. Das ist der Vergleich. Der wird schwer.

Dass man da nicht direkt einen 3er entgegensetzt, ist natürlich auch der Tatsache geschuldet, dass der konventionelle ausentwickelt vor der Tür steht und der nicht mehr schnell einen doppelten Boden bekommen kann. Aber es ergibt auch dahingehend Sinn, weil die Zukunft nun mal bei SUVs liegt und nicht bei Limousinen, auch wenn der 3er natürlich noch für viel mehr Verkäufe steht. Im Y sehen viele langfristig bei Tesla auch mehr Perspektive. Die Limousine M3 hat ja erst mal eine gewisse Sonderstellung als Pionier. Natürlich will man auch im Bereich Elektromobilität ein wenig mit dem Modell zeigen, dass man was tut. Aber das ist halt normales Marketing und kaum der Rede wert. Da sollte man die Studie nicht größer machen als sie ist und sich groß damit befassen.
zitic
 
Beiträge: 1209
Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36

Vorherige

Zurück zu Prototypen / Studien

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste