BMW i4 (2021)

Blick in die Zukunft der Elektroautos

Re: BMW i4 (2021)

Beitragvon zitic » Di 6. Mär 2018, 15:23

CFK war eine Sackgasse. Durch die Rekuperation spielt das Gewicht für die Reichweite keine ganz so große Rolle. Da hat man in der Branche auch umlernen müssen. Wäre dann halt nur noch für ein paar Zehntel Beschleunigung interessant. Gleichzeitig hat sich beim Stahl ja aufgrund des Drucks von Alu und Co. auch ein wenig was getan in den letzten Jahren. Beim i3 war es sicherlich auch für die Vermarktung/Exklusivität nicht ganz so falsch mit dem CFK, aber letztlich dann doch zu teuer.
zitic
 
Beiträge: 1685
Registriert: Di 26. Nov 2013, 23:36

Anzeige

Re: BMW i4 (2021)

Beitragvon Flünz » Di 6. Mär 2018, 15:27

Passt! Jeder eingesparte Liter Dinobrühe zählt.
120 Kühe weniger ergeben 120 Kilometer mehr Reichweite :D (Q210 -> Q90 = 135km -> 255km)
9,9KWp PV + 12KWh Sonnenbatterie
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1441
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 16:57

Re: BMW i4 (2021)

Beitragvon Odanez » Di 6. Mär 2018, 15:28

Wenn der i3 der letzte mit CFK sein wird, dann könnte der i3 in mehreren Jahren auf dem Gebrauchtwagenmarkt interessant sein, genauso wie der Audi A2 damals. Sagen wir mal in 15 Jahren ein i3 mit neuem Akku - da rostet nichts, ist bestimmt relativ Wertstabil.
Aber zurück zum Thema ;)
Odanez
 
Beiträge: 801
Registriert: So 5. Mär 2017, 11:14

Re: BMW i4 (2021)

Beitragvon redvienna » Di 6. Mär 2018, 16:56

Die Benchmark für den i4 wird beim Gewicht wohl das Tesla Model 3 sein. (Wiegt 1.730 kg mit der großen Batterie)

Für die Fahrdynamik und die beworbene Freude am Fahren ist das Gewicht nicht unwesentlich.

BMW 330e (Hybrid)
Leergewicht nach DIN/EU kg 1660/1735

Der neue 3er speckt um rund 80 kg ab.

Also sind wohl auch 1650 kg (mit einer ordentlichen Batterie) möglich.
Tesla S70D 3/16 - 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 6103
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: BMW i4 (2021)

Beitragvon Andi_ » Di 6. Mär 2018, 20:20

motion hat geschrieben:
Ich nehme an man verwendet die neue 3er Plattform, denn der 4er ist ein 3er.

Der i4 wird sicherlich 10.000 - 15.000€ über den i3 liegen und die Karosserie wird aus einen Materialmix zusammengebaut werden. :? Damit ist er nicht mehr so interessant.

Für mich ist die vier nach dem "i" überraschend... heißt es können noch i5, i6 oder hoch höher kommen.
Heißt aber auch, dass da (im i5 und höher) noch mehr kWh verbaut werden können.
Heißt auch, dass der H2-Einsatz von BMW (und natürlich alle anderen) nur feuchte Träume (des umsonst weggeschmissenen Geldes) sind (was auch zu erwarten war). :lol:
Andi_
 
Beiträge: 57
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 13:58

Re: BMW i4 (2021)

Beitragvon redvienna » Di 6. Mär 2018, 20:51

BMW hat 12 BEVs bis 2025 angekündigt.

Damit ist eigentlich in jeder Klasse mit einem Fahrzeug zu rechnen.

Außer 1er und vermutlich 8er.

z.B.
2er, 3er, 4er, 5er, 7er, 8er
X2, X3, X4, X5, X6

Preisgerücht für den X3 electric 58k.
Tesla S70D 3/16 - 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... eslaS/706/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 6103
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: BMW i4 (2021)

Beitragvon campr » Di 6. Mär 2018, 21:07

Was, schon 2021 (also Dez 2021)? Das sind ja nur noch knapp 4 Jahre. Dann fangen sie also jetzt bei 0 an. Ich bin beeindruckt. Nicht.

redvienna hat geschrieben:
BMW plant Batteriegrößen von 60 / 90 und 120 kWh.

BMW plant jetzt auch mit kWh? Ich dachte, die hätten sich auf Ah geeinigt und kämen schon ohne V aus.
Sion reserviert 11/2017
campr
 
Beiträge: 770
Registriert: Mi 1. Jul 2015, 16:47

Re: BMW i4 (2021)

Beitragvon fbitc » Di 6. Mär 2018, 21:09

Zum Thema ... der Vertriebler...
Ich bin zwar keiner aber mit ca 50 bis 60 tkm ähnlich viel unterwegs.
Reichweite alleine bringt es halt nicht.
„Alltagsnutzen“ muss halt auch da sein, in den seh ich für mich beim i4 noch nicht.
Grüße
Frank

Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex (aktuell)
(und ja ich steh dazu: noch einen Passat Variant Diesel)
Benutzeravatar
fbitc
 
Beiträge: 4129
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: BMW i4 (2021)

Beitragvon motion » Di 6. Mär 2018, 23:45

Über welches Autonomie-Level wird der i4 verfügen?
motion
 
Beiträge: 1019
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 05:51

Re: BMW i4 (2021)

Beitragvon Kim » Mi 7. Mär 2018, 10:24

motion hat geschrieben:
Über welches Autonomie-Level wird der i4 verfügen?

In 2021 sicher maximalautonomer Level.
Es wird einen Fahrerlebnissschalter geben, mit dem sich vollautomatisch verschiedene fahrzeugtypiche Fahrcharaktere anwählen lassen.
Pfosten,
Vollpfosten
und Jugoschatzi.
Und neu dazu: i3 (60Ah) Rex seit 24.11.2017 - I001-16-07-506 inzwischen I001-18-03-511
Outlander PHEV bis 12.2017 / 56.000km bei 11gr CO2/km mit 0.5l/100km
Fluence Z.E. von 03.2012 bis 03.2015
Renault = Nur eine schlechte Erfahrung mehr im Leben
Benutzeravatar
Kim
 
Beiträge: 1818
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 03:29
Wohnort: Kanton Zürich

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Prototypen / Studien

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ion-Fahrer seit 2016, Taxi-Stromer und 5 Gäste