Zuhause laden - Ladegeräusch

Re: Zuhause laden - Ladegeräusch

Beitragvon Alex1 » So 12. Apr 2015, 20:57

Naja, das Frequenzspektrum ist ja jetzt klar, da wird sich doch ein Dämmstoff finden lassen, der genau in diesem Bereich gut schluckt?

Kfz-geeignet natürlich, also nicht/schwer entflammbar...
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10557
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: Zuhause laden - Ladegeräusch

Beitragvon lingley » Mo 13. Apr 2015, 00:11

Alex1 hat geschrieben:
... Obgleich ich jetzt erbleiche: Keine 10 kHz, und ich höre das nicht mehr?!?!? ...

Ich war selber erstaunt über die Messung, habe auch mit höheren Frequenzen gerechnet.
Da meine Liebste das Piepen auch nicht wahrnimmt, habe ich kurzerhand mal heimlich einen 10kHz Sinuston im Wohnzimmer verbreitet. 8-)
Und tatsächlich, mir hat es in den Ohren geklungen, Sie hat es nicht mal bemerkt :shock:
weiterer Selbstversuch - bei mir ist definitiv bei 14,5 kHz Essig !
lingley
 

Re: Zuhause laden - Ladegeräusch

Beitragvon Berndte » Mo 13. Apr 2015, 09:17

lingley hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben:
... habe ich kurzerhand mal heimlich einen 10kHz Sinuston im Wohnzimmer verbreitet. ...

Und der arme Hund lag zitternd am Boden? ;)
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6068
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Zuhause laden - Ladegeräusch

Beitragvon Alex1 » Mo 13. Apr 2015, 09:39

lingley hat geschrieben:
Da meine Liebste das Piepen auch nicht wahrnimmt, habe ich kurzerhand mal heimlich einen 10kHz Sinuston im Wohnzimmer verbreitet. 8-)
Und tatsächlich, mir hat es in den Ohren geklungen, Sie hat es nicht mal bemerkt :shock:
weiterer Selbstversuch - bei mir ist definitiv bei 14,5 kHz Essig !

Ok, bei mir ginge dieser Versuch wahrscheinlich genau umgekehrt aus :cry:
Muss mal wieder G 25 machen lassen (Gruß an die Betriebsärzte unter uns...) :D
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10557
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Zuhause laden - Ladegeräusch

Beitragvon eDEVIL » Mo 13. Apr 2015, 18:55

Die 1h Krach macht es nun auch nicht. Bei schuko 10a hört man fast nix, aber dauert auch ewig
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12097
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Zuhause laden - Ladegeräusch

Beitragvon fbitc » Mo 13. Apr 2015, 19:48

Nachbar hatte sich bei 11 kW Ladung beschwert
Bei Schuko hat Man fast nichts gehört, außer diesem ominösen knistern
Grüße
Frank

Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex (aktuell)
(und ja ich steh dazu: noch einen Passat Variant Diesel)
fbitc
 
Beiträge: 4584
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Zuhause laden - Ladegeräusch

Beitragvon Karlsson » Mo 13. Apr 2015, 19:51

eDEVIL hat geschrieben:
Die 1h Krach macht es nun auch nicht. Bei schuko 10a hört man fast nix, aber dauert auch ewig

Das ist wieder ineffizient.
1-phasig 16A wäre bei mir hier möglich.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14516
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Zuhause laden - Ladegeräusch

Beitragvon fbitc » Mo 13. Apr 2015, 20:07

Da dürfte man auch fast nichts hören
Grüße
Frank

Twizy, Zoe, Leaf, Outlander PHEV, i3 Rex (aktuell)
(und ja ich steh dazu: noch einen Passat Variant Diesel)
fbitc
 
Beiträge: 4584
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Re: Zuhause laden - Ladegeräusch

Beitragvon Karlsson » Mo 13. Apr 2015, 20:40

Ich glaube auch. Lingley war so nett und hatte mir eine Aufnahme mit verschiedenen Ladegeschwindigkeiten geschickt. Das nahm bei 16A 1-phasig schon sehr stark ab. Also auf der Aufnahme höre ich im Vergleich fast nichts mehr.
Dachte ich bei 11kW zwar auch erst schon, aber wenn man das dann stoppt, merkt man doch enorm, wie es still wird und dass es vorher unangenehm war.
Also 1x 16A scheint in Ordnung...
Das nächste Schlafzimmerfenster ist vom Parkplatz aber auch nur 4m weg und die Bewohner sind unter 30 und haben im Sommer auch garantiert das Fenster nachts offen.
Also wenn man sich keinen Ärger einhandeln will, ist sowas schon nicht egal.
Zoe Intens Q210 seit 06/15
Ford Focus Titanium Kombi seit 06/18
Benutzeravatar
Karlsson
 
Beiträge: 14516
Registriert: Fr 15. Mär 2013, 13:41

Re: Zuhause laden - Ladegeräusch

Beitragvon eW4tler » Mo 13. Apr 2015, 20:58

...und bei 230V/16A macht die ZOE ca. 13% pro Stunde. Dauert also keine ganze Nacht bzw. kann man es mit dem Lade-Timer auch auf einen Zeitbereich legen wo es weniger stört.

ZOE Life in AzurBlau + 3D Sound + ZE@Interactive
Ladestrategie: an öffentlichen Ladesäulen mit Typ2 und zur Not, mit 22kW-NRGkick überall sonst!
Benutzeravatar
eW4tler
 
Beiträge: 776
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 22:33
Wohnort: Krems an der Donau (NÖ)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste