Zuhause laden - Ladegeräusch

Re: Zuhause laden - Ladegeräusch

Beitragvon Spöken » Do 10. Apr 2014, 18:28

Super, vielen Dank.
Zwischen 11 und 22 kann ich keinen Unterschied erhören.
Mit dem Kabel scheint es deutlich leiser zu sein. Ist es denn vergleichbar mit der 3,7kw Wallbox, sprich lädt er mit 16A? Oder ist es mit der dann eher wieder lauter? Wegen unserer PV-Anlage läuft es wohl auf diese Wallbox hinaus.

Tiefe Töne sind ja auch um Ecken gut zu hören. Wie verbreiten sich eigentlich hohe Töne? Wenn Du die Garage offen lässt und Dich hinter die Wand stellst, kommt dann da noch viel an?
Versuche mir gerade vorzustelle, wo man bei uns mit halboffenem Carport den Ladesound hört. :oops: Ich mit mittlerweile von dem Wagen überzeugt, nur der blöde Ladelärm könnte noch ein ko-Kriterium sein :roll:
Spöken
 
Beiträge: 45
Registriert: So 23. Mär 2014, 20:56

Anzeige

Re: Zuhause laden - Ladegeräusch

Beitragvon Robert » Do 10. Apr 2014, 19:03

Genau. Die 3,7 kw sind mit 16 A.

Wenn ich in die Garage gehe höre ich ihn schon ein paar Meter bei geöffneten Türen. Nervig finde ich es nicht. Im Gegenteil. Ich weiß, dass er noch lebt. :mrgreen:
Aber Carport mit angrenzendem Schlafzimmer mit geöffneten Fenstern im Sommer könnte schon für eine Klangkulisse wie bei zirpende Grillen sorgen.
Wie viel Spass macht dein Auto ?
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 4434
Registriert: Di 17. Apr 2012, 21:01
Wohnort: Fürstenfeld, Österreich

Re: Zuhause laden - Ladegeräusch

Beitragvon Frank » Do 10. Apr 2014, 20:22

Spöken hat geschrieben:
Habe heute bei einem Händler zum ersten Mal das Geräusch beim Laden an einer 11kw-Ladesäule gehört. Das war schon ganz gut weit zu hören.
Wenn ich mir vorstelle, dass ich ein eAuto nachts unter unserem Schlafzimmerfenster im Carport lade, ist es wohl vorbei mit geöffnetem Fenster schlafen - von evtl. Ärger mit Nachbarn mal ganz zu schweigen. :( Und am Wochenende auf der Terrasse dürfte einem der Ton auch auf die Nerven gehen.
Sind 3,7kw-Ladesäulen schwächer im Geräusch? Über eure Eindrücke/Erfahrungen würde ich mich sehr freuen.

Spöken hat geschrieben:
Super, vielen Dank.
Zwischen 11 und 22 kann ich keinen Unterschied erhören.
Mit dem Kabel scheint es deutlich leiser zu sein. Ist es denn vergleichbar mit der 3,7kw Wallbox, sprich lädt er mit 16A? Oder ist es mit der dann eher wieder lauter? Wegen unserer PV-Anlage läuft es wohl auf diese Wallbox hinaus.

Ich mit mittlerweile von dem Wagen überzeugt, nur der blöde Ladelärm könnte noch ein ko-Kriterium sein :roll:


Hallo Spöken,

wie wäre es mit einer 3,6/11/22kw umschaltbaren Ladebox? Wenn es noch nicht zu spät, aber schon dunkel ist (keine PV mehr) kannst Du schnell laden und hast Nachts wieder Ruhe da der Zoe nach einer Stunde voll ist. Übern Tag kannst Du an 3,6kW PV-Strom laden, dann sind auch mehr Nebengeräusche und das Pfeifen vom Zoe fällt nicht auf.

Gruß Frank
Zoe Intens Q210, 6/2013, schwarz mit weißem Dach,
Zoe Intens Q90, 9/2017, Intensrot
Drehstromkiste
Frank
 
Beiträge: 494
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 18:23
Wohnort: Kreuztal

Re: Zuhause laden - Ladegeräusch

Beitragvon Spöken » Do 10. Apr 2014, 20:23

Verdammt, der "Hörtest" sollte mich beruhigen! :|
Das Carport steht direkt an der Hauswand, ist mit dieser verbunden und hat ein Dach aus Holz mit einer dicken LKW-Plane oben drauf. Über dem Dach ist das Schlafzimmerfenster. Das wäre so, als wenn Du auf Deiner Garage stehst :P
Spöken
 
Beiträge: 45
Registriert: So 23. Mär 2014, 20:56

Re: Zuhause laden - Ladegeräusch

Beitragvon Spöken » Do 10. Apr 2014, 20:26

Frank hat geschrieben:


Hallo Spöken,

wie wäre es mit einer 3,6/11/22kw umschaltbaren Ladebox? Wenn es noch nicht zu spät, aber schon dunkel ist (keine PV mehr) kannst Du schnell laden und hast Nachts wieder Ruhe da der Zoe nach einer Stunde voll ist. Übern Tag kannst Du an 3,6kW PV-Strom laden, dann sind auch mehr Nebengeräusche und das Pfeifen vom Zoe fällt nicht auf.

Gruß Frank

Hallo Frank,
das hatte ich mir auch schon überlegt, müsste dann zwar neue Kabel legen lassen, da meine momentane Infrastruktur im Carport nur 3,7kw zulässt, aber irgendwas ist immer ;)
Welche Wallbox kann das denn?
Spöken
Spöken
 
Beiträge: 45
Registriert: So 23. Mär 2014, 20:56

Re: Zuhause laden - Ladegeräusch

Beitragvon Twizyflu » Do 10. Apr 2014, 20:44

Robert hat geschrieben:
Genau. Die 3,7 kw sind mit 16 A.

Wenn ich in die Garage gehe höre ich ihn schon ein paar Meter bei geöffneten Türen. Nervig finde ich es nicht. Im Gegenteil. Ich weiß, dass er noch lebt. :mrgreen:
Aber Carport mit angrenzendem Schlafzimmer mit geöffneten Fenstern im Sommer könnte schon für eine Klangkulisse wie bei zirpende Grillen sorgen.


Verbrenner in der Nähe sollten es uns danken. Wir halten die Marder fern :D
Ladestationen (mobil/stationär) & Ladekabel: https://www.nic-e.shop

Aktuelles E-Fahrzeug: seit 04/17: Hyundai IONIQ Elektro Style
Soon: Hyundai KONA Elektro 64 kWh Premium by Sangl
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 22244
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 22:11

Re: Zuhause laden - Ladegeräusch

Beitragvon Frank » Do 10. Apr 2014, 21:45

Spöken hat geschrieben:
Frank hat geschrieben:


Hallo Spöken,

wie wäre es mit einer 3,6/11/22kw umschaltbaren Ladebox? Wenn es noch nicht zu spät, aber schon dunkel ist (keine PV mehr) kannst Du schnell laden und hast Nachts wieder Ruhe da der Zoe nach einer Stunde voll ist. Übern Tag kannst Du an 3,6kW PV-Strom laden, dann sind auch mehr Nebengeräusche und das Pfeifen vom Zoe fällt nicht auf.

Gruß Frank

Hallo Frank,
das hatte ich mir auch schon überlegt, müsste dann zwar neue Kabel legen lassen, da meine momentane Infrastruktur im Carport nur 3,7kw zulässt, aber irgendwas ist immer ;)
Welche Wallbox kann das denn?
Spöken

Du könntest eine mobile crOhmbox nehmen, Deine momentan vorhandene Zuleitung an eine CEE 32A Drehstromsteckdose klemmen (nur L1, Null und Schutzleiter anklemmen).
Dann kannst Du darüber schon mal 1-phasig 16A laden. ;)

Später kannst Du noch ein stärkeres 5x6² Kabel an eine weitere 32A Drehstromsteckdose legen (für Schnellladung).

crOhmbox z.B. mit Kette und Vorhängeschloss gegen "unbeabsichtigtes einladen durch Fremde" sichern. :P

Musst dann nur den Drehstromanschluss der Chrombox umstecken und den Ladestrom an der Box einstellen. Hat den Vorteil das nicht während der Ladung umgeschaltet wird, was der Zoe nicht mag.

Gruß Frank
Zoe Intens Q210, 6/2013, schwarz mit weißem Dach,
Zoe Intens Q90, 9/2017, Intensrot
Drehstromkiste
Frank
 
Beiträge: 494
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 18:23
Wohnort: Kreuztal

Re: Zuhause laden - Ladegeräusch

Beitragvon Mike » Fr 11. Apr 2014, 08:18

Oder die mobile crOhmbox in ein fest montiertes, stabiles und abschließbares Metallgehäuse mit Kabeldurchführung stellen. In das Gehäuse noch den passenden Stromanschluss, fertig. So wäre die Box und der Stromanschluss gegen Wetter und Langfinger geschützt.
seit 2016 ZOE Intens (Q210 Bj.08.2014)
2013 bis 2016 Botschafter Leaf
TM3 und Sion vorbestellt
Benutzeravatar
Mike
 
Beiträge: 2461
Registriert: Fr 21. Jun 2013, 12:08
Wohnort: D-Hessen

Re: Zuhause laden - Ladegeräusch

Beitragvon Fluenceowner » Fr 11. Apr 2014, 12:14

Oder Du holst Dir die Bettermann Ladeplatine, Die hat einen regelbaren Poti von null bis 35A, damit kannst Du das maximal Geräuschlose einstellen. Die "Bastellei" ist recht einfach und mit geringen Kenntnissen selbst durchführbar, im Zweifel einen Elektriker drüberschauen lassen, da Strom tödlich sein kann. Baust Du noch hinter das Schaltschütz entsprechende Sicherungen/Lasttrennschalter, kannst Du von 1 bis 3phasig alles einstellen.
Platine und Ladekabel mit passendem Fahrzeugstecker kosten unter 300€, mit Typ2? Dose wirds noch günstiger, falls Du schon ein Ladekabel hast. Dazu noch ein paar Kabel Schütze, Kasten, mit unter 400€ solltest Du dabei auskommen. Läd alles, vom Smart bis zum Tesla...
Fluenceowner
 
Beiträge: 70
Registriert: Do 13. Mär 2014, 20:18

Re: Zuhause laden - Ladegeräusch

Beitragvon fbitc » Fr 11. Apr 2014, 13:16

fertigaufgebaut bei Bettermann als B3200n für ca. 800 €
fbitc
 
Beiträge: 4591
Registriert: Di 11. Jun 2013, 14:56
Wohnort: Hohenberg / Eger

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Heinz33 und 5 Gäste