Wie Kabel verlegen zum Stellplatz?

Re: Wie Kabel verlegen zum Stellplatz?

Beitragvon Elwynn » Mi 31. Jan 2018, 17:16

Zwecks Ubitricity: Das wird ja verdammt teuer... Anschluss an der Laterne wird in Richtung 100€ gehen, Kabel bis zur Wand, dort dann eine SimpleSocket für 450€, 250€ Inbetriebnahmegebühr und oben drauf noch das SmartCable für 500€, 20€ Versand (wieso überhaupt? o.O ) und ein monatlicher Grundpreis...Puh...Da kann ich dann auch die Schnelllader vor Ort nutzen o.O

Bodenverdrängung/Erdrakete: Klingt echt gut für den gedachten Zweck, wären um die 7 Meter. Hab jetzt aber von 20 bis 40€ pro Meter bis hin zu 100 bis 200€ pro Meter (je nach Bodenbeschaffenheit) alles gelesen. Und wie viel das drum herum noch kostet, weiß auch keiner... Werd wohl einfach mal ein Angebot einholen müssen. Je nach Dicke kann man da ja entsprechend viele Kabel nachträglich nachrüsten, wäre vielleicht wirklich eine gute Sache. Eventuell kann man ja sogar 1-2 Mitmieter dazu bringen, mit einzusteigen und Teile der Kosten mitzutragen.

Zum Pflaster entnehmen und drunter legen: Kann man das denn einfach auf die Sandschicht bspw drauflegen und die Pflastersteine einfach wieder drauf legen? Kann mir kaum vorstellen, dass das irgendjemand so genehmigen würde oder? Ist ja doch eine bestimmte mechanische Dauerbelastung.
Elwynn
 
Beiträge: 390
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 00:36

Anzeige

Re: Wie Kabel verlegen zum Stellplatz?

Beitragvon tomas-b » Mi 31. Jan 2018, 17:23

Wollte auch sagen, ich würde im Rahmen der Vorbereitung einmal eine Pflastersteinreihe aufnehmen, ein Leerrohr unter dem Weg entlang legen und das Pflaster wieder verschließen. Das ganze sollte eigentlich in 1 ... 2 Stunden maximal von jedem guten Hand- oder Heimwerker mit Pflaster-Erfahrung durchführbar sein.

Wenn das Leerrohr liegt, Stelle markieren, damit du es dann beim Verlegen des Kabels wiederfindest. Und dann kannst du das Kabel ganz bequem unter dem Weg durchschieben...
Kia Soul EV mit Komfort-Paket (12/2016)
Benutzeravatar
tomas-b
 
Beiträge: 675
Registriert: Di 25. Okt 2016, 20:41
Wohnort: Zossen (Dabendorf)

Re: Wie Kabel verlegen zum Stellplatz?

Beitragvon mifrjoar » Mi 31. Jan 2018, 17:45

Verdrängungsverfahren würde ich auch gerne einsetzen, jedoch verweigert mir die ortsansässige Firma ein Angebot (kein Interesse an Kleinaufträgen). Die Firma ein paar Orte weiter meinte es sei zu weit weg .....

Ich bräuchte ein konkretes Angebot für einen Beschluss der Eigentümer dass ich mein Kabel 5*1,5 mit einem 5*10 bis in die Garage ergänzen darf.


Ach ja, von wegen eine Pflasterreihe wegnehmen und Leerrohr setzen. Für Stromkabel gibt es eine Mindestverlegetiefe!!!
Ohne die würde mein Kabel schon liegen ....
mifrjoar
 
Beiträge: 157
Registriert: So 6. Aug 2017, 17:43

Re: Wie Kabel verlegen zum Stellplatz?

Beitragvon Dachakku » Mi 31. Jan 2018, 19:10

Fu***, ja, die Tiefe. Auf meinem eigenen Grund und Boden egal, aber bei Euch nicht.

Ok, andere Idee, etwas hemdsärmeliger:

Kannst den Stellplatz tauschen, mit deinem Owner ggü. deinem Balkon/Keller ?

Dann einfach ein 10 Meter (Beispiel) Ladekabel über die Fahrbahn werfen wenn du lädst.
Ggf. steckst du dann von 22.00 Uhr bis 06.00 Uhr ein ?!

(Keine Trommel, etc. sondern gleich das Typ2 Kabel in passender Länge, zack, ein Handgriff.)

Dann fährt ggf. mal einer drüber-können die Dinger ab. Ist ja keine Hauptverkehrsstraße...
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2934
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Re: Wie Kabel verlegen zum Stellplatz?

Beitragvon Misterdublex » Mi 31. Jan 2018, 20:54

Das Auto nur am Schnelllader zu laden ist keine 1A-Lösung, das wird dich schnell nerven. Hin fahren, warten, zurück fahren.
Versuche irgendwie Strom an deinem Stellplatz zu bringen.
Wenn alle Stricke reißen, dürfte selbst Ubitricity noch besser sein als die Schnellladervariante.
Bei uns wäre Ubitricity fast umgesetzt worden (auf meinen Wunsch), bis die Wohnungsbaugesellschaft dann plötzlich doch ausgestiegen ist.
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1079
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Wie Kabel verlegen zum Stellplatz?

Beitragvon Elwynn » Mi 31. Jan 2018, 21:48

Hmm, soll halt schon etwas Permanenteres sein als nur aller paar Tage nachts das Kabel auszuwerfen :-/

Mal schauen, werd mal den örtlichen Energieversorger fragen, eventuell ergibt sich ja noch was. Oder es kommt noch jemand mit der zündenden Idee daher :D
Elwynn
 
Beiträge: 390
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 00:36

Re: Wie Kabel verlegen zum Stellplatz?

Beitragvon hagu » Fr 2. Feb 2018, 10:36

Grüße!

Kann zur Mauerdurchführung, Verlegung im Keller nix beitragen, ab ev. zur Überquerung des Gehweges. Wie wärs mit einem "Rosenbogen" (Rankhilfe), Kabel ober drüber, Fußgänger gehen unter Bogen durch, 1 Blumenkübel zur Verschönerung, Wallbox kannst auch darauf montieren ....

Hannes
Benutzeravatar
hagu
 
Beiträge: 22
Registriert: Do 23. Feb 2017, 14:34
Wohnort: Klagenfurt am Wörthersee

Re: Wie Kabel verlegen zum Stellplatz?

Beitragvon Elwynn » Fr 2. Feb 2018, 14:27

Prinzipiell ja ganz nett, der Weg ist aber gut 5m breit und wird auch öfter mal von Kleintransportern für Umzüge befahren ;)
Eher schlecht daher...
Elwynn
 
Beiträge: 390
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 00:36

Re: Wie Kabel verlegen zum Stellplatz?

Beitragvon AndiH » Fr 2. Feb 2018, 15:17

Also wenn bei der Zufahrt drunter nicht geht und drüber auch nicht bleibt dir nur die Mauer an der Rückseite. Dorthin ein möglichst dickes Kabel und eventuell an dem hinteren Grünstreifen an der Mauer ein Unterverteiler für die einzelnen Stellplätze vorsehen.

Viel Erfolg

Andi
Seit 02/2016 über 1.900 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1441
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: Wie Kabel verlegen zum Stellplatz?

Beitragvon jo911 » Fr 2. Feb 2018, 15:21

Für den Weg würde ich halt einen Pflasterer/ Gartenbaufirma fragen.

Wenn selber machen geht, dann unter der Sandschicht in einem Graben ein Leerrohr in Sand legen. Verdichten nicht vergessen.
Bei mir habe ich als Leerrohr ein Kunststoff-Wasserrohr(PE 50mm) für den Garten genommen. die sind sehr stabil. Da sticht man auch mit einem Spaten nicht so leicht durch.
Vorschriften für Verlegetiefen kenne ich allerdings nicht. Ich denke unter dem Pflaster und am Haus ist das auch nebensächlich. Wenn der Eigentümer zustimmt.
Edit: Habe das gefunden:
https://www.elektro-wandelt.de/ratgeber ... eingraben/
Finde es allerdings übertrieben. Als Firma würde ich es natürlich so machen.
jo911
 
Beiträge: 1022
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:15
Wohnort: München-Nord

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste