Welche Stromanbieter nutzt ihr für das Laden zu Hause?

Re: Welche Stromanbieter nutzt ihr für das Laden zu Hause?

Beitragvon wattowatt » Di 6. Dez 2016, 08:38

[quote="Grottenolm"
Man sollte nicht jeden Scheiß glauben, den man auf YT sieht. Mag Versorger geben, die das so handhaben, aber gerade die Stadtwerke sind bemüht regenerative Energiequellen auszubauen mit den Mehreinnahmen aus dem Öko-Strom. Die Stadtwerke München haben z.B. seit 2009 ca. 9 Milliarden Euro in regenerative Energien investiert. Ähnliches gilt für die Stadtwerke Dachau.[/quote]


[quote="AndiH"]Na prima, das ist ja genau was gemeint ist. Es gibt durchaus auch Stadtwerke die schon prozentual soviel Öko/Regenerativen Strom verkaufen das der übliche Mix nicht ausreicht und/oder lokale Projekte fördern. Es gibt aber durchaus auch Anbieter die schlicht den Ökostrom der eh schon im Mix enthalten ist gegen Aufgeld an Idealisten verkaufen und den Rest durchreichen.
/quote]

Das ist genau so ein Punk.
Es gibt nicht die richtige oder falsche Empfehlung/Entscheidung.
Jeder muss den Tarif buchen von dem er überzeugt ist. Mein Freund z.B. glaubt an diesen "Unfug" Öko-Strom nicht.
Daher ist er beim billigsten Anbieter.

Daher gibt es sicherlich Regionale Anbieter die sehr viel Wert auf Ökologie legen und es ist aus meiner Sicht immer gut den kleinen, unabhängigen, lokalen Stromanbieter zu unterstützen.
Anders ist es bei denen Gebieten in denen die großen und mächtigen versorgen,
die machen alles um die kleinen zu Verdrängen.
Diese Anbieter muss man meiden und lieber zu einem kleinen Anbieter wechseln und diesen damit stärken.
Es geht am Schluss ja nur um den Geldfluß, wer neben einem AKW lebt wird immer AKW Strom beziehen.
Dafür bezieht eine "nicht Ökostrom Abnehmer" an seinem Anschluss 100% Ökostrom, weil sein Anbieter nicht anderes hat.
wattowatt
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 19. Jul 2016, 10:14

Anzeige

Re: Welche Stromanbieter nutzt ihr für das Laden zu Hause?

Beitragvon wp-qwertz » Di 6. Dez 2016, 09:51

wattowatt hat geschrieben:
...
Es gibt nicht die richtige oder falsche Empfehlung/Entscheidung....


wenn es um die empfehlung eines ECHTEN ökostromanbieters geht, gibt es eben doch genau 3-4 richtige empfehlungen und x falsche :D

wenn es aber darum geht, einen stromanbieter zu finden, der seinen eigenen kriterien entspricht, dann hast du recht.
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5284
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Welche Stromanbieter nutzt ihr für das Laden zu Hause?

Beitragvon geko » Di 6. Dez 2016, 12:30

Bis Ende Januar 2017: Stadtwerke Flensburg extra Öko
Ab Februar 2017: Naturstrom
BMW i3 BEV (94Ah) | Tesla Model X100D
Tesla Model ≡ reserviert
geko
 
Beiträge: 2241
Registriert: Sa 12. Mär 2016, 08:27
Wohnort: München

Re: Welche Stromanbieter nutzt ihr für das Laden zu Hause?

Beitragvon ElektroAutoPionier » Di 6. Dez 2016, 12:54

Dilbert hat geschrieben:
Auf der folgenden Seite findet man Infos zu "echten" Ökostrom Anbietern.
http://www.oekostrom-anbieter.info/
:)

Und was ist mit den Bürgerenergien? Sind die nicht genauso Öko?
Renault Zoe Zen mit Rückfahrkamera aus F, EZ 07/2013, Import 06/2014,
TESLA Model S85 mit Pano, Doppellader, EZ 02/2014, gekauft: 01/2016,
seit dem 04.01.2016 keinen Verbrenner mehr im Haushalt.
Mehr als 90000 km rein elektrisch gefahren.
Benutzeravatar
ElektroAutoPionier
 
Beiträge: 1397
Registriert: Mi 19. Mär 2014, 21:07
Wohnort: Nieheim

Re: Welche Stromanbieter nutzt ihr für das Laden zu Hause?

Beitragvon Dilbert » Di 6. Dez 2016, 23:40

Ich denke schon.

Man sollte halt nur nicht den großen Atomstrom- bzw. Kohlestrom-Anbietern, die dann per Kauf von Zertifikaten ihren Strom grün machen, das Geld hinterherwerfen. Sondern nur unabhängigen Anbietern, die dem Umweltgedanken gerecht werden.
"Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe."
2015-2017 Renault ZOE Q210 *** seit 2016 Peugeot iOn *** seit 11/2017 Hyundai Ioniq Premium
Priv. Ladepunkt CEE32 (11kW) mit Mobiler Box ELPA EVR3, Powered by Naturstrom
Benutzeravatar
Dilbert
 
Beiträge: 258
Registriert: Do 15. Jan 2015, 18:00
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Welche Stromanbieter nutzt ihr für das Laden zu Hause?

Beitragvon wattowatt » Do 8. Dez 2016, 07:58

Dilbert hat geschrieben:
Ich denke schon.

Man sollte halt nur nicht den großen Atomstrom- bzw. Kohlestrom-Anbietern, die dann per Kauf von Zertifikaten ihren Strom grün machen, das Geld hinterherwerfen. Sondern nur unabhängigen Anbietern, die dem Umweltgedanken gerecht werden.


Meine Worte.
Stärkt die kleinen lokalen Anbieter.
wattowatt
 
Beiträge: 38
Registriert: Di 19. Jul 2016, 10:14

Re: Welche Stromanbieter nutzt ihr für das Laden zu Hause?

Beitragvon insti » Do 8. Dez 2016, 09:31

wir beziehen von
Greenpeace Energy.

Somit beziehen wir von reinem Öko Anbieter und nicht irgendeinem Konzern der einen Gemischtwarenladen betreibt.

Gruß
Jürgen
Benutzeravatar
insti
 
Beiträge: 84
Registriert: So 4. Sep 2016, 11:20

Re: Welche Stromanbieter nutzt ihr für das Laden zu Hause?

Beitragvon Gün102030ther » Do 8. Dez 2016, 12:35

Strom ist Strom. Da wird nix gespeichert und gesondert abgegeben. Es gibt keinen Verivox oder lichtblick Strom.

Deutschland ist ja nun wirklich auf einem guten Wege, wenn man bedenkt, das wir geografisch gesehen, eben nicht wie Länder wie Norwegen auf Dauer Ökostrom bedienen können.

Wer am Tag sein E-Auto lädt, völlig Banane mit welchem Anbieter, der hat es 30 bis fast 50 Prozent Ökoanteil im Akku drin.

https://www.energy-charts.de/power_de.htm

Das dürfte reichen. Alles weitere ist eher im Bereich von Religion oder Krümelfounding bzw. Luxusproblemchen einzuordnen.

Auch wunder es mich, das selbst noch die SChrauben für E-Autos von tibetischen Gebetsmönchen barfuß am Band eingeschraubt werden/sollten/müssten - oder andere fordern ernsthaft vegane Autos, also Autos die 100 Prozent tierfrei sind.

Leute, habts keine wirklichen Probleme? :roll:
Gesendet von meinem Packard Bell mit WLan
Gün102030ther
 
Beiträge: 163
Registriert: Di 25. Okt 2016, 16:22

Re: Welche Stromanbieter nutzt ihr für das Laden zu Hause?

Beitragvon ecopowerprofi » Do 8. Dez 2016, 13:23

Gün102030ther hat geschrieben:
Strom ist Strom. Da wird nix gespeichert und gesondert abgegeben. Es gibt keinen Verivox oder lichtblick Strom.

Du hast recht aber auch wieder nicht. Wenn ich bei der Fa. xyz Ökostrom kaufe, dann muss dieser den Strom auch ins Netz einspeisen. Dass da bei mir nicht mehr viel davon ankommt ist klar aber der Kohlestromanbieter hat dann weniger die Möglichkeit etwas in Netz zu speisen und muss seine Erzeugung reduzieren.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3043
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Welche Stromanbieter nutzt ihr für das Laden zu Hause?

Beitragvon Nordlicht » Do 8. Dez 2016, 14:18

"Strom von Föhr", kennt das jemand von Euch???
25,75 Cent Arbeitspreis (inkl. 0,5 Cent für Neuanlagen) und 6,90€ monatlicher Grundpries für Eintarifzähler, Mehrtarifzähler kostet 8,90€, und eine Preisbindung bis zum 31.12.2017.
Irgendwie klingt das ZU gut finde ich...

Als ich dort skeptischer Weise angerufen habe, war gleich der "kautzige" Chef dran. Kautzig meine ich aber überhaupt nicht negativ! Es ist eher das klare, das auf ein Minimum reduzierte, ehrliche Norddeutsche... :lol:

Auf alle Fragen konnte er sofort gut antworten, bis auf meine letzte Frage, hier wusste er nichts zu berichten!
Meine Frage lautete: "Warum bieten Sie keinen Autostrom an? Er kann ja mittlerweile analog zum Wärmepumpenstrom verbilligt abgegeben werden."
Er meinte dazu (Ö´s und Ä´s habe ich mal ausgelassen): "Ich bitte mir bis Anfang Januar Zeit aus, um die Sache mit meinem Bruder zu bereden und mich zu informieren. Wenn das stimmt was Sie sagen, dann könnte dieses für uns sehr wohl interessant sein."

...we will see...
09/2009: 29kw Holzpelletanlage für 2 Wohnhäuser
06/2013: 5 kwp PV-Anlage mit S10 Speicher von e3/dc
06/2015: ZOE Intens R240, Neptungrau
03/2016: CF-Box Standort mit offenem FreiFunk W-LAN
nächster E-Stammtisch Schleswig-Holstein: 18.10.2018
Benutzeravatar
Nordlicht
 
Beiträge: 1495
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 17:31
Wohnort: 24589 Seedorf

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste