Welche Kabel vom Haus zum Parkplatz - Nutzung erst ab 2020

Re: Welche Kabel vom Haus zum Parkplatz - Nutzung erst ab 20

Beitragvon Olfried » Fr 23. Feb 2018, 11:46

5x10 wäre für mich das Minimum, eher 5x16.
Wichtig ist natürlich die Kabellänge. Hatte irgendwo im inet mal eine Seite gefunden, wo man die Leitungsverluste gegenüber den Mehrpreis des Kabels sehen konnte.
Bei uns war das so, dass sich dies bereits nach 5 Jahren amortisiert hatte bei konstanten Strompreisen in der Zeit.

Da gegenüber steht dann allerdings, dass heutzutage nahezu kein Hausanschluss mehr als 43KW liefert,
da würde ein 5x6 auch ausreichen, wenn man die Leitungsverluste außen vor lässt.
Olfried
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 16:34

Anzeige

Re: Welche Kabel vom Haus zum Parkplatz - Nutzung erst ab 20

Beitragvon kub0815 » Fr 23. Feb 2018, 11:54

Wenn du eine 22kw Box machst und dann aber im Normalfall nur mit 11kw laden tust wirst du dir schwer die mehrkosten rauszubekommen bei normalen Leitungslängen von 20-30metern.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3644
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: Welche Kabel vom Haus zum Parkplatz - Nutzung erst ab 20

Beitragvon Priusfahrer » Fr 23. Feb 2018, 12:33

kub0815 hat geschrieben:
Wenn du eine 22kw Box machst und dann aber im Normalfall nur mit 11kw laden tust wirst du dir schwer die mehrkosten rauszubekommen bei normalen Leitungslängen von 20-30metern.


Sehe ich auch so.

Ob man die ca. 2€ Aufpreis je Meter vom 10mm² Erdkabel gegenüber dem 6mm² Erdkabel jemals reinfährt, wage ich zu bezweifeln.

Auf der anderen Seite bringen einen die sagen wir 50€ bei 25m auch nicht um. Aber mehr würde ich nicht nehmen. Das ist wirklich unnötig.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Benutzeravatar
Priusfahrer
 
Beiträge: 1659
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Re: Welche Kabel vom Haus zum Parkplatz - Nutzung erst ab 20

Beitragvon ecopowerprofi » Fr 23. Feb 2018, 15:09

Olfried hat geschrieben:
5x10 wäre für mich das Minimum, eher 5x16.

Die Mehrkosten holst Du so gut wie nie mehr rein. Es wird vergessen, dass z.B. der ZOE jetzt im Winter je nach Temperatur die Ladeleistung von 22 / 43 kW auf wenige kW reduziert. Auch wenn die Batterie im Sommer beim Laden zu warm wird, geht die Ladeleistung erheblich runter. Ist der SoC über 80% sinkt die Ladeleistung auch. Im Durchschnitt wird so beim ZOE mit meistens mit weniger als 11 kW geladen. Ähnliches gilt auch für alle anderen Fahrzeuge. Die deutschen Hersteller werden zukünftig beim AC-laden meistens nur 11 kW anbieten. Hat was mit der TAB zu tun, die ab 12 kW eine Freigabe durch den VNB haben möchte.

Beim Laden an einer 10m langen Leitung kannst Du mit einem 16² gegenüber einem 2,5² Kabel im Jahr 2,25€ einsparen. Ob ein- oder dreiphasig und bei welcher Leistung ist dabei unerheblich. Nur die Kabelmehrkosten betragen min. 50€. Dazu kommen noch die Mehrkosten der übrigen Installation. In Summe wird das so bei 100 bis 150€ liegen. Der ROI liegt somit bei ca. 50 Jahren. Wenn Du Pech hast wird Dein Haus vorher abgerissen oder Du erlebst es nicht mehr. Das zweite ist jedoch sehr wahrscheinlich.

Fazit: Bei 22 kW ist mehr als 6² rausgeschmissenes Geld. Mit einer 2 km/h geringerer Durchschnittsgeschindigkeit kann mehr erheblich mehr sparen. Beim Kabelquerschnitt ist man mit dem Sparen auf der falschen Baustelle.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3045
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Welche Kabel vom Haus zum Parkplatz - Nutzung erst ab 20

Beitragvon BurkhardRenk » So 25. Feb 2018, 23:52

Für daheim denke ich, 5x2,5mm TwistedPair Ethernet und eventuell noch Klingeldraht reichen. 11KW daheim reichen, das sind 50-80 km pro Stunde.
BurkhardRenk
 
Beiträge: 312
Registriert: Di 4. Okt 2016, 15:36

Vorherige

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste