Was darf die Installation einer Wallbox kosten?

Re: Was darf die Installation einer Wallbox kosten?

Beitragvon kub0815 » Di 29. Aug 2017, 10:33

Aus was für einem Material ist den das Gehäuse der Siemens Wallbox? Im Pictorgramm der Anleitung ist eine Sonne und ein Durchgestirchene Wallbox? Darf man die nicht in die draussen an die Wand dübeln?

Für Siemens spricht Preis. Dagegen spricht das sie von Siemens ist. Ich habe zweimal das vergnügen gehabt das ein Gerät eingeschickt wurde weil es kaputt war. Wurde in beiden fällen kostenfrei ersetzt hat aber beides mal 2 Monate gedauert. Und keiner konnte in der Zeit sagen ob und wann es zurück kommt.

Was ich an der Siemens gut finde das die Halterung für den Stecker gleich drauf ist.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3856
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Anzeige

Re: Was darf die Installation einer Wallbox kosten?

Beitragvon Henry2926 » Di 29. Aug 2017, 11:59

Die Wallbox ist laut dem Datenblatt hier aus Kunststoff - wie eigentlich alle "Design"-Wallboxen. Die Empfindlichkeit gegenüber Sonneneinstrahlung halte ich auch für suboptimal abhängig vom Aufstellort.
Benutzeravatar
Henry2926
 
Beiträge: 175
Registriert: So 13. Aug 2017, 11:09

Re: Was darf die Installation einer Wallbox kosten?

Beitragvon Jimmylein » So 17. Dez 2017, 12:23

Sorry für die blöde Frage aber ich kenne mich mit Strom fast gar nicht aus. Ich habe in der Garage schon ein Starksteomkabrl mit Starkstromsteckdose für ein schweissgerät o.ä.

Diese Dose ist im Sicherungskasten im Haus seperat mit 3 FI abgesichert.

Brauche ich dann für den Anschluss einer Wallbox noch zusätzlich Kabel oder sonstiges?

Vielleicht denke ich zu einfach aber ich ging jetzt davon aus dass man einfach an der roten Starkstromsteckdose einen Stromverteiler montiert und ein Kabel von dort zur Wallbox zieht. Oder denke ich da zu einfach?
Jimmylein
 
Beiträge: 273
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 13:27

Re: Was darf die Installation einer Wallbox kosten?

Beitragvon kub0815 » So 17. Dez 2017, 12:34

Jimmylein hat geschrieben:

Diese Dose ist im Sicherungskasten im Haus seperat mit 3 FI abgesichert.
?

Ich denk das sind keine FIs sondern 3 Leitungsschutzschalter.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3856
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: Was darf die Installation einer Wallbox kosten?

Beitragvon Jimmylein » So 17. Dez 2017, 13:00

Ja kann sein;-)

3 Sicherungen im Sicherungskasten halt;-)
Jimmylein
 
Beiträge: 273
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 13:27

Re: Was darf die Installation einer Wallbox kosten?

Beitragvon AndiH » So 17. Dez 2017, 13:43

Von der Starkstromdose (CEE) abzweigen ist nur dann sinnvoll wenn das Kabel bzw. die Absicherung das hergeben. Zusätzlich hast du dann die FI Problematik am Hals wenn du den selben Stromkreis für unterschiedliche Verbraucher verwenden willst. Das einfachste wäre eine mobile Wallbox mit CEE Stecker wie z.B. die NRGkick, dann brauchst du gar nichts umbauen lassen. Die kosten allerdings ab 800 Euro aufwärts. Eine andere Alternative wäre ein Unterverteiler in der Garage in der die CEE und die Wallbox getrennt abgesichert werden, das müsste aber das Kabel hergeben. Es muss immer bedacht werden das ein E-Auto den typischen Haushalts Maximalstrom von 16A über mehrere Stunden und je nach Fahrzeug auf allen drei Phasen zieht.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.900 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1454
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: Was darf die Installation einer Wallbox kosten?

Beitragvon Jimmylein » So 17. Dez 2017, 14:09

Unterschiedliche Verbraucher im gleichen Kreis denke ich, kann ich ausschliessen. Ich habe nur eine dieser Steckdosen in der Garage und werde da wahrscheinlich nie etwas anschliessen. Meine Problematik ist nur dass die Dose in der Garage ist, mein i3 aber ausserhalb steht. Sprich die Dose ist immer zu weit weg.

Wenn aber doch nur diese eine Steckdose in der Garage mit einem direkten Kabel ins Haus geht und dort abgesichert ist, reicht das nicht? Theoretisch könnte man meinetwegen die Steckdose auch abklemmen, das Kabel verlängern und dieses für die Wallbox verwenden. Ist das nicht möglich?

Ih weiss nicht ob es aussagekräftig ist wenn ich sage dass es sich um einen Neubau bei mir handelt!? (Neue Kabel, alles nach Vorschrift)
Jimmylein
 
Beiträge: 273
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 13:27

Re: Was darf die Installation einer Wallbox kosten?

Beitragvon kub0815 » So 17. Dez 2017, 15:24

Also las mal von einem Elektriker verifizieren ob die cee Dose mit einem eigenen Fi abgesichert ist. Dann kaufst du dir eine wallbox mit einem der Stecker drann. Das Kabel sollte halt so lange sein das du die Wallbox draussen anschliessen kannst. Wenn du die Steckdose brauchst steckst du halt den Stecker aus.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Benutzeravatar
kub0815
 
Beiträge: 3856
Registriert: Do 30. Mär 2017, 14:35

Re: Was darf die Installation einer Wallbox kosten?

Beitragvon happydrive » Mi 10. Jan 2018, 18:10

Hallo Leute!

Möchte auch gerne eine geeignete Lademöglichkeit am Carport einrichten. Das Fahrzeug ist ein KIA-Soul EV.
Ich dachte an die Installation einer Drehstromdose, an welche dann mit einer fliegenden Ladebox gearbeitet werden soll.
Kann mir jemand geeignete Geräte empfehlen?
Gruß
Jo
happydrive
 
Beiträge: 133
Registriert: Do 21. Sep 2017, 11:20

Re: Was darf die Installation einer Wallbox kosten?

Beitragvon AndiH » Do 11. Jan 2018, 11:02

Für den Kia Soul EV brauchst du den Typ1 Stecker, da gibt es fast nur Schuko oder CEE Blau (Campingstecker) als Mobile Box. Das wäre dann z.B. sowas hier :

https://esl-shop.de/schnellladekabel-no ... -typ1.html

Als Alternative eine einfache fest montierte Wallbox mit Typ2 Dose anschließen, da können dann auch Gäste mit Typ2 laden.
Seit 02/2016 über 1.900 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1454
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste