Wallbox mit Kostenkontrolle

Re: Wallbox mit Kostenkontrolle

Beitragvon ecopowerprofi » So 12. Feb 2017, 23:13

Eine preiswerte Wallbox mit einem MID-Zähler ist die einfachste Lösung. Den Zähler in der Wallbox ist nicht optimal. Zum Ablesen der Gesamtstrommenge muss man jedes mal die Wallbox öffnen. Da die Zuleitung eh einen FI und Absicherung braucht an der gleichen Stelle auch noch den Zähler setzen. Wenn es auf privaten Grund ist, braucht man keine Zugangskontrolle. Alles was nicht eingebaut wird kann auch nicht kaputt gehen. Die Devise muss lauten: "keep it simple".
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3043
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

Re: Wallbox mit Kostenkontrolle

Beitragvon marxx » So 12. Feb 2017, 23:52

Ich habe mir dazu eine Lösung mit digitalem Stromzähler und Raspberry Pi gebaut:

display.jpg

Infos und Source Code hier:

http://www.arachnon.de/wb/pages/de/lade ... ftware.php

Bei Fragen gerne auch einfach PN an mich.

marxx
Ladestation mit Raspberry Pi, Software Open Source http://www.arachnon.de/charge.html
OVMS Leaf, Anhängerkupplung Leaf, GE Android App http://www.arachnon.de/wb

Nissan Leaf Tekna 11/2013, Renault Twizy Life (mit Kaufakku) 06/2016.
Benutzeravatar
marxx
 
Beiträge: 536
Registriert: Do 12. Jun 2014, 21:59
Wohnort: 85395 Thalham / Attenkirchen

Re: Wallbox mit Kostenkontrolle

Beitragvon BMWi888 » Di 14. Feb 2017, 18:18

tainnok hat geschrieben:
Der Ablauf wie von rolandp beschrieben hört sich gut an.

Wenn ich es richtig lese gibts Fahrzeug und Wallbox noch nicht, richtig?

Ich würde dann evt. gleich eine Keba P30 c-series Wallbox empfehlen, vorrausgesetzt sie hat dann zu dem Zeitpunkt wo du sie brauchst auch wirklich schon den MID-Zähler (wird noch als "verfügbar ab 2017" gelistet).
http://www.keba.com/de/emobility/products/product-overview/produktubersicht
http://www.keba.com/web/downloads/e-mobility/KeContact_P30_Datenblatt_DE.pdf

Diese Box gibts mit allem was du brauchst:
22kW (was aber falls notwendig - Zuleitung - einfach reduziert werden kann).
Gibts mit fixem Kabel.
Schlüsselschalter/RFID möglich, falls gewünscht (um die Ladung freizugeben).
Zähler für den Stromverbrauch (hoffentlich recht bald auch MID-Zertifiziert).
DC-Fehlerstromüberwachung bereits integriert.
... und kommt noch dazu aus Österreich :D

Falls du mal eine zweite Wallbox brauchst (Frau/Kinder/sonstige Mitbewohner bekommen auch ein e-Mobil) besorgst du dir eine zweite P30 x-series dazu und die Boxen machen Lastmanagement direkt out-of-the-box ohne das du was basteln musst.

Mir gefällt die Wallbox noch weil man sie so schön von extern steuern kann, aber das ist für dich im Moment glaub ich kein Kriterium, aber falls später mal erforderlich sicher gut dass es möglich ist (falls du mal basteln willst :mrgreen: )

(Ich hab nix mit Keba zu tun, mir gefallen die Dinger nur 8-) )


JUP, genau, KEBA wird auch auf vielen anderen Seiten für gut befunden und empfohlen...
recht teuer aber wer billig kauft, kauft bekanntlich zweimal.
sind vde zertifiziert, wasserdicht usw hier is ne seite die , die dinger auch empfiehlt, da ist auch n youtube video eingebunden (komischerweise auch von keba :roll: da wird auch die installation gut beschrieben..
Spamlink entfernt.
aber teuuuuuuuuuuuuuuer sind se eben. ich glaub WALLI tuts auch :mrgreen: kost nur die Hälfte
BMWi888
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 14. Feb 2017, 18:06

Re: Wallbox mit Kostenkontrolle

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 15. Feb 2017, 00:16

BMWi888 hat geschrieben:
aber wer billig kauft, kauft bekanntlich zweimal

Billig ja aber preiswert eben nicht. Es gibt auch gute Qualität zum günstigen Preis. Oder man kanns auch so sagen: anstatt Alu-Felgen tuns auch Stahlfelgen um von A nach B zu kommen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3043
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Wallbox mit Kostenkontrolle

Beitragvon Hellkeeper » Do 23. Feb 2017, 23:22

Danke für die Tipps! Wenn's wieder wärmer ist kommt mal ein Elektriker vorbei und ein Termin bei der Steuerberatung ist auch schon vereinbart. Denke aber es wird in Richtung KEBA gehen.
Hellkeeper
 
Beiträge: 357
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:25
Wohnort: AT

Vorherige

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste