Wärmepumpenstrom für Elektromobile

Re: Wärmepumpenstrom für Elektromobile

Beitragvon Helfried » Fr 21. Okt 2016, 17:56

Tho hat geschrieben:
Interessanter wäre es je nach Netzsituation unterschiedliche Preise zu verlangen, dann wäre es wieder fast wie an der Tankstelle. :lol:

Sowas kommt bestimmt wieder. Bei uns im Dorf wurden die Strompreise schon vor 30 Jahren per Funk vom E-werk geschaltet (Nachtstrom). Das ging zwar mehr nach der Uhrzeit, lässt sich aber wohl auch dynamischer realisieren.
Helfried
 
Beiträge: 7946
Registriert: So 7. Aug 2016, 18:26

Anzeige

Re: Wärmepumpenstrom für Elektromobile

Beitragvon Alex1 » Fr 21. Okt 2016, 22:05

Dachakku hat geschrieben:
DAS nenne ich doch mal innovativ, reziprok geht es ja auch, einzelne Propeller abzuschalten.
Dann sollte es doch auch möglich sein, Ladesäulen hoch zu fahren. Nur, was machst du als "Stromloser", wenn die Säule
gerade offline ist weil es 12.00 Uhr ist, alle E-Herde an und Windstille ?
Dann zahlst Du eben den "Expresstarif" :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10551
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Vorherige

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: HOSCHLA und 12 Gäste