Urteil E-Auto: Kein Anspruch auf Ladestation in Tiefgarage

Re: Urteil E-Auto: Kein Anspruch auf Ladestation in Tiefgara

Beitragvon HubertB » Do 3. Nov 2016, 11:31

Es wurde jahrelang verschlafen in moderne Infrastruktur zu investieren. Jetzt jammert man laut in der Hoffnung auf Subventionen.
(Die überproportionale Abwälzung der Netzkosten auf die Kunden ist auch eine indirekte Subvention).
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2586
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Anzeige

Re: Urteil E-Auto: Kein Anspruch auf Ladestation in Tiefgara

Beitragvon yadiori » Do 3. Nov 2016, 12:10

solar-voyager hat geschrieben:
Wenn ich also zukünftig größere Speicher in den Fahrzeugen habe (100 kWh und mehr), muss ich eben Ladezeiten von 30h akzeptieren... So kommt man im Winter am Wochenende nicht an zwei Tagen hintereinander zum Skifahren in die Berge, oder im Sommer zum Wandern.


Sehe ich nicht so kritisch. In meinem Leben bin ich glaube ich noch nie an 2 Tagen nacheinander jeweils mehr als 500km (=100 kWh) gefahren, ohne dabei an vielen (heutigen) Schnellladestandorten vorbei zu fahren. Also komme ich abends mit 0kWh an, stecke an Schuko und habe am nächsten Tag immerhin genug, um die ~100km zum nächsten Schnelllader zu fahren.

Mir würden also ein paar kW am Ladeplatz genügen, nur mit der Steckverbindung Schuko wäre ich nicht so glücklich, die ist glaube ich nicht darauf ausgelegt.

Klar ist eine 22kW Box isoliert betrachtet auch nicht schlimmer als ein Durchlauferhitzer. Aber die Häufigkeit von Durchlauferhitzern in den Haushalten dürfte deutlich geringer sein als die Zahl der Elektroautos in der mittelfristigen Zukunft. Da ist es durchaus angemessen, wenn sich die Stadtwerke darüber schon Gedanken machen. Dafür kann man ja die Wallboxen besser intelligent steuern lassen (d.h. gleichmäßig über die Nacht verteilt aktivieren), was bei Durchlauferhitzern praktisch ausgeschlossen ist.
yadiori
 
Beiträge: 139
Registriert: Di 13. Sep 2016, 22:08

Re: Urteil E-Auto: Kein Anspruch auf Ladestation in Tiefgara

Beitragvon HubertB » Do 3. Nov 2016, 13:41

Hier wird immer nur über die privaten Verbraucher diskutiert (2kW pro Haushalt).
Auf der Arbeit zieht das Gebäude (Hochhaus) 1-2 MW ohne das das Netz beeinträchtigt wäre.
Wenn für Gewerbestrom reichlich Leistung vorhanden ist können m.E. ein paar Ladestationen kein wirkliches Problem darstellen.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq seit 12/2017
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Benutzeravatar
HubertB
 
Beiträge: 2586
Registriert: Mo 9. Mär 2015, 23:51
Wohnort: Deutschland, 50829 Köln

Re: Urteil E-Auto: Kein Anspruch auf Ladestation in Tiefgara

Beitragvon ecopowerprofi » Do 3. Nov 2016, 15:02

HubertB hat geschrieben:
Wenn für Gewerbestrom reichlich Leistung vorhanden ist können m.E. ein paar Ladestationen kein wirkliches Problem darstellen.

Genau so ist es. Der Netzbetreiber muss nur seine Hausaufgaben machen. :wand:
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3038
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Urteil E-Auto: Kein Anspruch auf Ladestation in Tiefgara

Beitragvon DiLeGreen » Di 13. Dez 2016, 23:04

Es sollte die Tage noch ein anderes Urteil in dieser Thematik gefällt werden, hat das nochmal jemand parat? Ich finde den Fall leider nicht mehr.
Ich hatte im Kopf dass es am 17.12. veröffentlicht wird, das ist aber der Samstag...

EDIT: Habs doch noch gefunden, morgen entscheidet ein Amtsgericht. http://www.merkur.de/lokales/muenchen-l ... 11336.html
Zuletzt geändert von DiLeGreen am Di 13. Dez 2016, 23:18, insgesamt 1-mal geändert.
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 725
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 00:55
Wohnort: Würzburg

Re: Urteil E-Auto: Kein Anspruch auf Ladestation in Tiefgara

Beitragvon Eike » Di 13. Dez 2016, 23:08

Solange das kein Urteil einer höheren Instanz ist, hat dieses aber ohnehin kaum eine Relevanz
Eike
 
Beiträge: 105
Registriert: Sa 9. Jan 2016, 22:45

Re: Urteil E-Auto: Kein Anspruch auf Ladestation in Tiefgara

Beitragvon hotwire » Fr 16. Dez 2016, 20:57

Weiß jemand wie das Urteil vergangenen Mittwoch ausgefallen ist?
hotwire
 
Beiträge: 27
Registriert: Mi 3. Sep 2014, 10:07

Re: Urteil E-Auto: Kein Anspruch auf Ladestation in Tiefgara

Beitragvon umberto » Fr 16. Dez 2016, 23:11

http://www.merkur.de/lokales/muenchen/s ... 51538.html

Bin mir aber nicht sicher, ob das das gleiche Verfahren ist...weil das Urteil im Link ist vom Landgericht.

Gruss
Umbi
Zoe seit 2013 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild
Benutzeravatar
umberto
 
Beiträge: 4031
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 23:08

Re: Urteil E-Auto: Kein Anspruch auf Ladestation in Tiefgara

Beitragvon i300 » Sa 17. Dez 2016, 05:15

Bei noch nicht fertiggestellter Wohnanlage hilft es, sich den Stromanschluss mit Leistungsangaben am Stellplatz samt Kaufpreis (Mehrkosten) im Kaufvertrag zusichern zu lassen. Dann kann kein noch so bornierter Eigentümer auf der 1. WEG-Versammlung etwas ausrichten.
Nachteil ist, dass man bei den Gebühren auch für den Stromanschluss anteilig zahlt, falls überhaupt Mehrkosten anfallen...
Benutzeravatar
i300
 
Beiträge: 1345
Registriert: Mi 11. Jun 2014, 22:49

Re: Urteil E-Auto: Kein Anspruch auf Ladestation in Tiefgara

Beitragvon ecopowerprofi » Sa 17. Dez 2016, 12:54

umberto hat geschrieben:
http://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/urteil-in-muenchen-gericht-untersagt-ladestation-in-tiefgarage-7051538.html

Bin mir aber nicht sicher, ob das das gleiche Verfahren ist...weil das Urteil im Link ist vom Landgericht ist

Die Landesregierung könnte dem einfach abhelfen in dem man es in die landesbauordnung verpflichtend auf nimmt.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3038
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Khan und 3 Gäste