Transformator 3x400V auf 1x230V Lastverteilung

Transformator 3x400V auf 1x230V Lastverteilung

Beitragvon akoeni84 » So 12. Apr 2015, 12:05

Da hier auch oft über Hausanschlüsse und Belastbarkeit von Leitungen diskutiert wird, möchte ich somit hier Beitrag leisten.
Mittels eines Transformators lässt sich eine einphasige große Last auf drei Phasen aufteilen, wodurch in den drei Phasen dann ein deutlich geringerer Strom fließt. Ich denke das könnte interessant sein für geringe Hausanschlusswerte.
Bei Interesse kann ich genauere Informationen geben. ;)
Ich möchte friedlich im Schlaf sterben wie mein Opa. Nicht heulend und schreiend wie sein Beifahrer.
Benutzeravatar
akoeni84
 
Beiträge: 254
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 22:03
Wohnort: Jena

Anzeige

Re: Transformator 3x400V auf 1x230V Lastverteilung

Beitragvon Rumstromerer » So 12. Apr 2015, 15:56

Das wurde hier schon öfter ausdiskutiert.

Möglich ist entweder ein Einphasentrafo
400V 18,5A -> 230V 32A oder
400V 16A -> 230V 27,7A
oder ein Dreiphasentrafo
3*230(400)V 16A -> 1*230V 32A

Oder du vergleichst mal mit dem Nachbarn ob eure Phasen auch absolut gleich sind. Höchstwarscheinlich sind nämlich eure Hausanschlüsse verdrillt.
1. Haus in der Straße - Einphasenladen auf L1
2. Haus sein L1 ist dein L2
3. Haus sein L1 ist dein L3
4. Haus wieder L1=L1

Probleme mit Schieflasten gibt es eigentlich nur in größeren Anlagen wo mehrere Ladestationen an dem gleichen Hausanschluß liegen und somit wirklich alle Einphasenlader an L1 landen. Hier muß es der Elektriker bunt treiben und in der Verteilung die Phasen der Reihe nach durchtauschen.
Rumstromerer
 
Beiträge: 135
Registriert: Di 11. Jun 2013, 19:07

Re: Transformator 3x400V auf 1x230V Lastverteilung

Beitragvon Teslarized » Mo 13. Apr 2015, 12:00

3x 16 sollte aber schon 48A ergeben. ich hätt gern statt eines schweren trafos eine leistungselekronik die aus den 3 phasenlagen wieder auf 1 phase zusammen führt. kleiner, leichter und auch gleichmäßige netzbelastung.
lg
manfred
Benutzeravatar
Teslarized
 
Beiträge: 124
Registriert: Sa 25. Jan 2014, 15:14
Wohnort: Ösiland

Re: Transformator 3x400V auf 1x230V Lastverteilung

Beitragvon akoeni84 » Mo 13. Apr 2015, 12:29

11kW einphasig gleichrichten ist schon bisschen nonsens, die PFC-Drossel würde schon dermaßen groß werden....das lässt man besser 3~
Vom Gewicht würdest du vielleicht was sparen, aber vom Platz her würde ich dir fast schriftlich geben, dass das nicht passt. Ein Umrichter ist ja nicht das einzgste, du musst ja auch ein bisschen Filtern...
Stell dich mal mit einem Multimeter in etwa 1m Entfernung zu einem Umrichter - die Anzeige ist ein Mäusekino

Es geht hier lediglich um eine Verteilung der Last von 1x16A auf 3x6A.
Kosten für einen solchen Trafo liegen hier bei etwa 400-440€.

Schau ich in meiner (noch) Mietwohnung in den Verteiler, dann grinst da ein 25A FI....Juhu sag ich da nur.
Ich möchte friedlich im Schlaf sterben wie mein Opa. Nicht heulend und schreiend wie sein Beifahrer.
Benutzeravatar
akoeni84
 
Beiträge: 254
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 22:03
Wohnort: Jena

Re: Transformator 3x400V auf 1x230V Lastverteilung

Beitragvon Flünz » Mo 13. Apr 2015, 13:11

Teslarized hat geschrieben:
3x 16 sollte aber schon 48A ergeben. ...

Müssen da die drei Phasen nicht schwingungsgleich sein? Normalerweise sind die ja um jeweils 120° verschoben, oder?
06/14 - 10/17 Q210 BrünetteAb 10/17 Q90 GerddääSeit 03/17 Mitnutzer Nissan Leaf Tekna 30KWh "Ohnezahn"
9,9KWp PV auf dem Dach + 12KWh Sonnenbatterie im Keller"Möge der Saft mit Euch sein!"
Benutzeravatar
Flünz
 
Beiträge: 1566
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 16:57

Re: Transformator 3x400V auf 1x230V Lastverteilung

Beitragvon akoeni84 » Mo 13. Apr 2015, 13:32

Mit Gleichrichtung aus drei Phasen und Wechselrichtung zu einer Phase ist das möglich, aber welches Auto läd schon einphasig mit 11kW?!?!?!
Ich möchte friedlich im Schlaf sterben wie mein Opa. Nicht heulend und schreiend wie sein Beifahrer.
Benutzeravatar
akoeni84
 
Beiträge: 254
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 22:03
Wohnort: Jena

Re: Transformator 3x400V auf 1x230V Lastverteilung

Beitragvon eDEVIL » Mo 13. Apr 2015, 13:34

Jep, ohne passednen Trafo würde es "booom" machen :twisted:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12097
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Transformator 3x400V auf 1x230V Lastverteilung

Beitragvon bm3 » Mo 13. Apr 2015, 14:53

Es gibt diese Trafos tatsächlich, die aus 3 Phasen zwei machen. Das ist
aber furchtbarer Murks.
Im Prinzip gehts in einen Drehstromtrafo dreiphasig rein und auch wieder so raus.
Mit einem DC-Zwischenkreis und elektronischem Umformer ist es ein enormer Aufwand.
Dann kann man auch gleich eine Motor/Generator-Kombi zur Umformung laufen lassen.
Was geht ist aus zwei Drehstromphasen mit 400V gegeneinander dann eine mit 230V gegen Erde zu machen. Das verteilt die Last dann wenigstens von einer auf 2 Phasen.

Viele Grüße:

Klaus
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7681
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Re: Transformator 3x400V auf 1x230V Lastverteilung

Beitragvon akoeni84 » Mo 13. Apr 2015, 15:04

aus 3 mach 2 ? AUS 3 MACH 1 !
Wieso soll das furchtbarer Murks sein?
Demnach müsste jeder Trafo mit Schaltgruppe Z furchtbarer Murks sein....
Ein Trafo mit Schaltgruppe Zi ist durchaus etwas gängiges.

UND 230V gegen Erde hast du nur, wenn du ein Wicklungsende erdest, aber ich hoffe du machst das nicht bei einem Trafo mit getrennten Wicklungen...
Ich möchte friedlich im Schlaf sterben wie mein Opa. Nicht heulend und schreiend wie sein Beifahrer.
Benutzeravatar
akoeni84
 
Beiträge: 254
Registriert: Mi 18. Mär 2015, 22:03
Wohnort: Jena

Re: Transformator 3x400V auf 1x230V Lastverteilung

Beitragvon bm3 » Mo 13. Apr 2015, 16:10

Hallo,
das wurde doch hier alles schon besprochen, ich schlage vor, hier erstmal sich alte Beiträge dazu anzuschauen, du postest hier wirklich nichts Neues, auch nicht mit dem Motto "Hoppla, jetzt komme aber ich". Die sogenannte "Zickzackschaltung" bringt auch Nachteile mit sich, aber vielleicht kommst du ja noch da drauf und natürlich darf man eine Sekundärwicklung eines Trafos auch erden.


Viele Grüße:

Klaus

editiert: hier noch Zitate vom August 2014:

Starmanager hat geschrieben:

Und wie funktioniert diese Version? Hast Du da mehr Infos? Auf dem Bild sieht man ja nur 2 Phasen und den Schutzleiter. Ich habe bei einem Trafohersteller mal nachgefragt und der sagte mir dass es keine Trafos gibt die 3 Phasen in eine Phase umwandeln koennen. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren. Man lernt ja nie aus.



borealis hat geschrieben:
Ich habe einen Trafohersteller (hier in Schweden) per e-Mail gefragt ob ein solcher Trafo hergestellt werden kann. Die Antwort: Jein. Es geht aber die Belastung der drei Phasen wären nicht gleich, die Verlustleistung sowie die Kosten und das Gewicht sehr hoch.

Da die Firma Ringhofer in Ö es aber gemacht hat, wird es wohl tatsächlich technisch möglich sein.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 7681
Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06

Anzeige

Nächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste