Tesla Destination Charger auch für andere EVs nutzbar?

Re: Tesla Destination Charger auch für andere EVs nutzbar?

Beitragvon pjw » Di 18. Jul 2017, 23:58

smurf hat geschrieben:
Ich finde es auch schade, dass Tesla kein offenes System hat, in dem man eigene Ladestationen einpflegen und am besten über das Bord-LTE updaten (und am allerbesten das ganze GoingElectric-Verzeichnis einbinden) kann.


Genau das, hat auch mich gestört und habe eine öffentliche Webseite für den Tesla-Browser mit den GE-Ladepunkten gemacht:
https://tesla.aine.ch
(Ursprünglich zeigte die Seite nur die aktellen Supercharger und von Benutzern gemeldete Fehler.)

Leider ist der Tesla-Web-Browser aber auf dem Stand von 2011 (AppleWebKit/534.34 released 05/05/2011) und ladet die Seite extrem langsam, aber das wird ja bald mit dem Kernel-Upgrade und Browser-Upgrade im Dezember (2016) besser. Oder halt etwas später, oder noch später...
Aber auf dem Tablet oder dem PC funktioniert die Seite recht gut. ;)
Tesla Model S 85 (05/2015 AP1, 2017.42 a88c8d5), 100% erneuerbare Energie, 120'000 km.
EU Supercharger Probleme, Ladestationen
unbegrenzte Supercharger-Gratisnutzung
Benutzeravatar
pjw
 
Beiträge: 180
Registriert: So 14. Feb 2016, 11:49

Anzeige

Re: Tesla Destination Charger auch für andere EVs nutzbar?

Beitragvon morgenmicha » Sa 14. Okt 2017, 07:28

Also bei meiner ZOe wurde mir noch nie schlecht wegen der Software... kostet ja auch nur ein Drittel eines Tesla, da kann man notfalls auch kleine Dinge verzeihen. Bei nem 100k Auto wäre ich nicht so tolerant.

Wie war das?
smurf hat geschrieben:
Polemik hilft nicht weiter.

Schau dir zum Vergleich mal eine Zoë an, da wird dir schlecht, und zwar nicht wegen des kleinen Displays. Oder versuch mal als unbedarfter Nutzer, den Bordrechner bei einem Audi dazu zu bringen, das zu tun was du willst. Schauder.

ZOE R240 neptungrau, BJ 3/16, NLK
morgenmicha
 
Beiträge: 66
Registriert: Mo 24. Apr 2017, 10:48
Wohnort: Cottbus

Re: Tesla Destination Charger auch für andere EVs nutzbar?

Beitragvon Lewis » Fr 20. Okt 2017, 16:17

Bei der Urlaubsstandort Ladestellensuche (z.B. Ö oder I) werden mir die Tesla Only Charger langsam lästig :evil:
Schön was Tesla für Teslas macht,
aber blöd für alle anderen AC-Charger die ein Hotel mit Lademöglichkeit oder anders dringend Strom im Zielgebiet suchen ...
Wie kann ich die Tesla Destination Charger bei einer Typ2 Suche denn "ausfiltern" ?
Geht da was oder habe ich da was übersehen ?
2013er R210(MA 7)
2017er Q90(MA 17R)
Benutzeravatar
Lewis
 
Beiträge: 122
Registriert: Di 23. Mai 2017, 16:23
Wohnort: Osthessen

Re: Tesla Destination Charger auch für andere EVs nutzbar?

Beitragvon pjw » Fr 20. Okt 2017, 17:15

Lewis hat geschrieben:
Bei der Urlaubsstandort Ladestellensuche werden mir die Tesla Only Charger langsam lästig :evil:
Schön was Tesla für Tesla macht, aber blöd für alle anderen AC-Charger die dringend Strom suchen ...
Wie kann ich die Tesla Destination Charger bei einer Typ2 Suche "ausfiltern" ?
Geht da was oder habe ich da was übersehen ?


Tesla Only (also nur 1 Tesla Dest.Charger) sollten bei Barrierefrei (+ die Ladekarten, die man hat) nicht kommen.

Sobald aber 2 oder mehr verbaut sind, kann man bei min. einem laden (man muss halt ausprobieren, welcher geht).
Finde ich mehr als fair von Tesla, die die Ladestationen ja (den Hotels) verschenken.
Zuletzt geändert von pjw am Fr 20. Okt 2017, 17:19, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla Model S 85 (05/2015 AP1, 2017.42 a88c8d5), 100% erneuerbare Energie, 120'000 km.
EU Supercharger Probleme, Ladestationen
unbegrenzte Supercharger-Gratisnutzung
Benutzeravatar
pjw
 
Beiträge: 180
Registriert: So 14. Feb 2016, 11:49

Re: Tesla Destination Charger auch für andere EVs nutzbar?

Beitragvon Lewis » Fr 20. Okt 2017, 17:19

Ahh ... o k. ich probiere es mal so, Danke !
2013er R210(MA 7)
2017er Q90(MA 17R)
Benutzeravatar
Lewis
 
Beiträge: 122
Registriert: Di 23. Mai 2017, 16:23
Wohnort: Osthessen

Re: Tesla Destination Charger auch für andere EVs nutzbar?

Beitragvon Joe-Hotzi » Sa 21. Okt 2017, 11:26

pjw hat geschrieben:
Sobald aber 2 oder mehr verbaut sind, kann man bei min. einem laden (man muss halt ausprobieren, welcher geht).
Finde ich mehr als fair von Tesla, die die Ladestationen ja (den Hotels) verschenken.

Das wäre schön, wenn es so wäre - ist es aber leider nicht. Denn die Empfehlungsgeber haben oft nicht gewusst, oder nicht gewollt, den angeworbenen Standorten /Hotels es ordentlich mitzuteilen.

Ja, man kann zu einem "Tesla Destination Charger" (Tesla only) auch immer kostenlos eine "Tesla Wallbox" (nutzbar für alle) ordern. Die sehen identisch aus, sind aber eben mit einer anderen Firmware für alle kompatiblen EV nutzbar. Eigentlich soll ja auch jeweils ein entsprechendes Schildchen angebracht sein. Nur haben die Empfehlungsgeber (meist selbst Tesla-Fahrer) nur selten darauf geachtet und auch gern 2x (oder mehr) "Tesla Destination Charger" geordert - der Rest der EV-Welt schaut dann halt in die Röhre ... :(

Natürlich können an den "Tesla Wallboxen" alle EV, also auch Tesla laden. Aber sicherer ist es doch für einen Tesla-Fahrer, wenn nur "Tesla Destination Charger" montiert sind. Ein Schelm, wer Arges dabei denkt! Natürlich ist die Förderung des AC-Ladenetzes durch Tesla eine tolle Sache (und für Tesla eine tolle, preiswerte Werbung). Aber so, wie es oft gelaufen ist, wurden sehr gute Ladestellen (bspw. mit CEE-Dosen) mit den eleganten "Tesla Destination Charger" langfristig nur für Tesla-Fahrzeuge blockiert /reserviert.
Natürlich hätte man das bei Tesla besser kommunizieren können oder standardmäßig bei mehreren Bestellungen mischen können. Aber so bekommt der Anspruch, der E-Mobilität allgemein zum Durchbruch verhelfen zu wollen, schon einen komischen Beigeschmack ...
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1096
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 21:11

Re: Tesla Destination Charger auch für andere EVs nutzbar?

Beitragvon endurance » Sa 21. Okt 2017, 11:35

Yupp erst vor zwei Wochen diese Erfahrung gemacht. Aber es gab noch normale Steckdosen, war von daher trotzdem ok.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
PV 18,2kWp - BHKW EcoPower 1.0, 30kWh LiON Sunny Island System
BMW i3 60Ah (Verbrauch ca. 13,8kWh/100km; SW: I001-16-07-506) - Technikblog: https://okedv.dyndns.org/wbb/wcf/
Benutzeravatar
endurance
 
Beiträge: 3370
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 20:01
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Tesla Destination Charger auch für andere EVs nutzbar?

Beitragvon pjw » Sa 21. Okt 2017, 11:58

endurance hat geschrieben:
Yupp erst vor zwei Wochen diese Erfahrung gemacht. Aber es gab noch normale Steckdosen, war von daher trotzdem ok.


Gesendet von iPad mit Tapatalk


Bitte Tapatalk Signatur abstellen. Danke.

Sch****e. :cry:
Dann muss man ja immer vorher anrufen und die Typennummer der Station vorlesen lassen.

"Tesla Vehicle" 1050071-03-G
"Electric Vehicle" : 1050071-00-G (mit kurzem Kabel), 1050071-01-G (mit langem Kabel)

Quelle: Tesla-DeC Wiki auf Goingelectric
Tesla Model S 85 (05/2015 AP1, 2017.42 a88c8d5), 100% erneuerbare Energie, 120'000 km.
EU Supercharger Probleme, Ladestationen
unbegrenzte Supercharger-Gratisnutzung
Benutzeravatar
pjw
 
Beiträge: 180
Registriert: So 14. Feb 2016, 11:49

Re: Tesla Destination Charger auch für andere EVs nutzbar?

Beitragvon Niev » Sa 21. Okt 2017, 13:03

Gibt es wirklich Standorte bei denen nur 2 Tesla only charger stehen? Nach meinem Kenntnisstand war dann mindestens ein freier dabei. Außer man hat wirklich nur eine wallbox geordert. Dann ist diese Tesla only
Niev
 
Beiträge: 54
Registriert: So 12. Feb 2017, 07:28

Re: Tesla Destination Charger auch für andere EVs nutzbar?

Beitragvon mweisEl » Sa 21. Okt 2017, 13:06

pjw hat geschrieben:
Sobald aber 2 oder mehr verbaut sind, kann man bei min. einem laden (man muss halt ausprobieren, welcher geht).

Inwieweit das stimmt, kann man gut an der Ladestatistik im GE-Verzeichnis sehen. Hier ein Ausschnitt von Süddeutschland mit 72 Tesla-Destination Charging Locations:

Tesla72Unbest.jpg


Von diesen 72 Tesla-Destination Charging Locations wurden nur sechs von Nicht-Tesla Model S/X-Fahrern bestätigt (das ist recht leicht zu zählen, denn Teslafahrer selber bestätigen eher selten im GE Verzeichnis, d.h. der allergrößte Anteil dieser 72 Treffer ist unbestätigt). Umgekehrt dürften die meisten Nicht-Tesla-Fahrer ihren Ladeerfolg im GE-Verzeichnis bereitwillig eintragen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass man mit einem anderem E-Fahrzeug als Tesla Model S/X an Tesla Destination Charging Locations (die keine weiteren Schukodosen etc. anbieten) laden kann, beträgt also mindestes 8 Prozent 8-)
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1,8 kWh Akku) und seit 25 Jahren verbrennerfrei.
mweisEl
 
Beiträge: 1128
Registriert: Di 5. Apr 2016, 20:00

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste