Tarif mit Unterbrechung durch Netzbetreiber interessant?!

Tarif mit Unterbrechung durch Netzbetreiber interessant?!

Beitragvon Fritzchen-66 » Mi 21. Feb 2018, 00:03

Hallo,

wenn man sich z.B. in Regensburg (REWAG) den Tarif an der Ladesäule und den zu Hause ansieht,
ist die Ladesäule günstiger.
Liegt das daran, das dort keine Netzentgelte zu zahlen sind?

Wenn man dagegen die eigne Ladesteckdose als abschaltbare Last installiert, braucht man nur einen Netzbetreiber / Stromlieferant, der einen entsprechenden Tarif anbietet, und man kann die Netzentgelte sich sparen.

Wer hätte Interesse an so einem Tarif?
Fiat 500e hat TÜV, Zulassung mit einzeiligem 380mm Nummernschild, Smart Roadster und Cabrio sind 15 jährig.
geplante Ladestation
Benutzeravatar
Fritzchen-66
 
Beiträge: 115
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 04:04
Wohnort: München

Anzeige

Re: Tarif mit Unterbrechung durch Netzbetreiber interessant?

Beitragvon Cerebro » Mi 21. Feb 2018, 00:48

Ich nicht, weil das nämlich nur ohne eigene PV geht. Ansonsten geht der Eigenverbrauch flöten.

P.S. solche Tarife gibt es schon
Cerebro
 
Beiträge: 560
Registriert: So 5. Mär 2017, 11:32

Re: Tarif mit Unterbrechung durch Netzbetreiber interessant?

Beitragvon E-lmo » Mi 21. Feb 2018, 08:09

Für einen Tarif als Abschaltbare Last benötigt man aber auch einen separaten Zähler mit extra Grundgebühr und einmaligen Installationskosten. Ab ca 2000 kWh pro Jahr sollte sich das aber rechnen. Bei mir ist der Tarif ca 7,5ct/kWh günstiger. 3 Stunden Sperrzeit pro Tag sind verschmerzbar. Beim zweiten BEV werde ich den Zähler auf jeden Fall installieren.

Ich habe mir hier schon Gedanken gemacht.

ladeequipment/private-wallbox-als-steuerbare-verbrauchseinrichtung-t22951.html?hilit=Last

@cerebro:
Vielleicht macht es Sinn solch einen Tarif bei einer kleinen Solaranlage mit Batteriespeicher als einzigen Netzzugang zu wählen. Die Unterbrechungszeiten überbrückt dann die Batterie.
Das Fahrzeug kann entweder Mittags mit Solarstrom Laden oder nachts mit dem günstigen Netzstrom. So braucht die Anlage nicht unnötig groß dimensioniert werden, speist weniger ins Netz ein und die Stromkosten sind trotzdem günstiger.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Benutzeravatar
E-lmo
 
Beiträge: 982
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Tarif mit Unterbrechung durch Netzbetreiber interessant?

Beitragvon Fritzchen-66 » Mi 21. Feb 2018, 10:37

Cerebro hat geschrieben:
Ich nicht, weil das nämlich nur ohne eigene PV geht. Ansonsten geht der Eigenverbrauch flöten.

P.S. solche Tarife gibt es schon


Diese Tarife gibt es, sofern der lokale Netzbetreiber die Abschaltung anbietet. Aber durch ein Bündeln der Nachfrage könnte man noch mehr erreichen.
Fiat 500e hat TÜV, Zulassung mit einzeiligem 380mm Nummernschild, Smart Roadster und Cabrio sind 15 jährig.
geplante Ladestation
Benutzeravatar
Fritzchen-66
 
Beiträge: 115
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 04:04
Wohnort: München

Re: Tarif mit Unterbrechung durch Netzbetreiber interessant?

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 21. Feb 2018, 10:46

Fritzchen-66 hat geschrieben:
man kann die Netzentgelte sich sparen.

Der Netzbetreiber darf kein Stromlieferant sein. Daher wird der auf die Netzentgelte nicht verzichten.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3038
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Tarif mit Unterbrechung durch Netzbetreiber interessant?

Beitragvon E-lmo » Mi 21. Feb 2018, 13:20

Er meinte sicherlich, daß das Netzentgelt beim Tarif für abschaltbare Lasten geringer sei.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Benutzeravatar
E-lmo
 
Beiträge: 982
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Tarif mit Unterbrechung durch Netzbetreiber interessant?

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 21. Feb 2018, 22:18

E-lmo hat geschrieben:
Er meinte sicherlich, daß das Netzentgelt beim Tarif für abschaltbare Lasten geringer sei.

Das ist dem Netzbetreiber egal. Die abschaltbare Tarife dienen dazu, den Stromeinkauf zu Spitzenzeiten zu reduzieren und in Zeiten mit geringerem Bedarf zu verlegen. Teilweise kommt es da ja schon zu negativen Strompreise. Da lohnt sich dem Kunden einen mit einem entsprechendem Tarif dazu zu bringen den Strombezug zu verlagern. Trotz geringerem Verkaufspreis einen höheren Gewinn. Eine Win Win Situation.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3038
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Tarif mit Unterbrechung durch Netzbetreiber interessant?

Beitragvon E-lmo » Fr 23. Feb 2018, 08:14

Mein Netzbetreiber handhabt die Abschaltzeiten auf Anfrage scheinbar fix per Zeitschaltuhr von 10:45-12:15 und 17:15-18:45 Uhr.
Wenn man sich einen aktuellen Lastgang anschaut macht das durchaus Sinn.
Screenshot_20180223-071500.png

Auf aktuelle Veränderungen kann dieser damit aber nicht reagieren.
Aber schon an einem sonnigen Tag dürfte die mittägliche Abschaltzeit eher kontraproduktiv sein
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Benutzeravatar
E-lmo
 
Beiträge: 982
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Tarif mit Unterbrechung durch Netzbetreiber interessant?

Beitragvon ecopowerprofi » Fr 23. Feb 2018, 09:45

E-lmo hat geschrieben:
Auf aktuelle Veränderungen kann dieser damit aber nicht reagieren.

Muss man auch nicht. Die Lastkurve ist jeden Tag fast immer gleich. Es gibt nur Unterschiede zwischen Sommer und Winter. Da im Sommer eine WP kaum in Betrieb ist, nützt da auch eine Abschaltung nix. Im Winter gibt es wenig PV-Strom und da ist eine Abschaltung nach festen Zeiten hilfreich.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3038
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige


Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste