Stimmungsbild: Stromtarif für EV

Re: Stimmungsbild: Stromtarif für EV

Beitragvon ecopowerprofi » Do 11. Jan 2018, 23:33

Alex1 hat geschrieben:
Bio-Flüssiggas
:?: :?: :?: :?: :?:
Flüssiggas ist doch sonst ein Abfallprodukt aus der Erdölverarbeitung. Ich kenne keine Anlage die Propan aus Biomasse erzeugt. Berichte mal wo das Zeug herkommt.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3098
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

Re: Stimmungsbild: Stromtarif für EV

Beitragvon Volker.Berlin » Fr 12. Jan 2018, 09:36

Alex1 hat geschrieben:
Biogas vom Landwirt ist alles Andere als grün

Definiere "grün". Zumindest ist es für sich genommen erst mal CO2-neutral.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2480
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: Stimmungsbild: Stromtarif für EV

Beitragvon Alex1 » Fr 12. Jan 2018, 15:11

Biosprit vom Acker (also nicht aus Abfällen) ist mitnichten CO2-neutral! Die ganze Verarbeitungskette, angefangen vom Bestellen des Ackers über Säen, Pflegen, Düngen, Spritzen, Ernten, Transportieren, Verarbeiten frisst jede Menge Energie bzw. schmälert den Ertrag. Biosprit wurde schon vor Jahren als nicht CO2-neutral bewertet.

Daraus folgt dann, dass etwa 1 Hektar für einen Verbrenner ausreicht. 1 Hektar Solar würde aber für 50-100 eAutos ausreichen. Biosprit vom Acker ist heute schon verantwortlich für immense Preissteigerungen bei Lebensmitteln weltweit.
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 101.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10826
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Stimmungsbild: Stromtarif für EV

Beitragvon Volker.Berlin » Fr 12. Jan 2018, 15:13

Alex1 hat geschrieben:
Biosprit vom Acker (also nicht aus Abfällen) ist mitnichten CO2-neutral! Die ganze Verarbeitungskette, angefangen vom Bestellen des Ackers über Säen, Pflegen, Düngen, Spritzen, Ernten, Transportieren, Verarbeiten frisst jede Menge Energie bzw. schmälert den Ertrag. Biosprit wurde schon vor Jahren als nicht CO2-neutral bewertet.

Danke, das leuchtet ein.

Alex1 hat geschrieben:
Daraus folgt dann, dass etwa 1 Hektar für einen Verbrenner ausreicht. 1 Hektar Solar würde aber für 50-100 eAutos ausreichen. Biosprit vom Acker ist heute schon verantwortlich für immense Preissteigerungen bei Lebensmitteln weltweit.

Auch richtig, hat aber erstmal nicht viel mit der Frage zu tun, ob der Biosprit "grün" ist.
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2480
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: Stimmungsbild: Stromtarif für EV

Beitragvon Alex1 » Fr 12. Jan 2018, 15:14

ecopowerprofi hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben:
Bio-Flüssiggas
:?: :?: :?: :?: :?:
Flüssiggas ist doch sonst ein Abfallprodukt aus der Erdölverarbeitung. Ich kenne keine Anlage die Propan aus Biomasse erzeugt. Berichte mal wo das Zeug herkommt.
Da muss ich noch suchen...

Ich bin da auch skeptisch. Immerhin ist es ja ein Abfallprodukt, das sonst schlichtweg abgefackelt würde. Eine Wärmepumpe mit echtem Ökostrom wäre (außer einem Passivhaus) optimal, aber die Verhältnisse, sie sind nicht so (frei nach B. Brecht, dem Namensgeber der Bulimie-Selbsthilfegruppen)...
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 101.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10826
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Stimmungsbild: Stromtarif für EV

Beitragvon Alex1 » Fr 12. Jan 2018, 15:19

Volker.Berlin hat geschrieben:
Alex1 hat geschrieben:
Daraus folgt dann, dass etwa 1 Hektar für einen Verbrenner ausreicht. 1 Hektar Solar würde aber für 50-100 eAutos ausreichen. Biosprit vom Acker ist heute schon verantwortlich für immense Preissteigerungen bei Lebensmitteln weltweit.
Auch richtig, hat aber erstmal nicht viel mit der Frage zu tun, ob der Biosprit "grün" ist.
Die Frage ist eben, ob es "grün" ist, einen Hektar nur für ein einziges Auto zu (miss-)brauchen. Dieser Hektar könnte sonst z.B. ein Naturschutzgebiet sein. Obwohl die auch kaum was als CO2-Senke taugen. Absterbende Bäume "vergasen" mit der Zeit (und mit Pilzen, Fadenwürmern etc.) praktisch komplett, ohne viel Humus zu akkumulieren. Aber immerhin wird nichts netto abgegeben. Moore sind da viel besser als CO2-Senken.

Ist aber schon wieder OT... :oops:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 101.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10826
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Stimmungsbild: Stromtarif für EV

Beitragvon Volker.Berlin » Mo 23. Apr 2018, 14:56

Seit ersten April beziehe ich den Strom für meinen Haushalt von StromDAO. Da ist zwar in meinem Fall nur mäßig sinnvoll, weil meine Wallbox sowieso an einem separaten Zähler hängt (mit separatem Stromvertrag), aber ich bin trotzdem gespannt auf die variablen Preise und darauf, ob sich die Schwankungen in der Praxis/im Alltag berücksichtigen lassen (z.B. beim Einschalten der Waschmaschine).
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2480
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: Stimmungsbild: Stromtarif für EV

Beitragvon Barthi » Sa 5. Mai 2018, 01:04

Bin gespannt auf deine Erfahrungen, und ob das wirklich alles so klappt, wie man es sich vorstellt mit den variablen Strompreisen.
kW ≠ kWh ≠ kW/h --- 2015-18: German E-Cars Stromos, seit April 2018: Drilling (Leasing e-flat.com)
aktuell Studium „Elektrotechnik & Elektromobilität“ (THI)
Wir bauen eine öff. DC-Ladestation! (ChargIN) Bild
Benutzeravatar
Barthi
 
Beiträge: 298
Registriert: So 20. Sep 2015, 13:19
Wohnort: Ingolstadt

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste