Stimmungsbild: Stromtarif für EV

Re: Stimmungsbild: Stromtarif für EV

Beitragvon Tho » Do 28. Dez 2017, 20:08

Vielleicht kann uns zoernert ja etwas dazu erzählen wie die regionale Preisbildung zu Stande kommt, ich denke mal das liegt auch an den Netzgebühren?

Der Grünstromindex ist sicher bundesweit, nicht regional berechnet. Oder?
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6740
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

Re: Stimmungsbild: Stromtarif für EV

Beitragvon zoernert » Do 28. Dez 2017, 20:58

Zmeister hat geschrieben:
Hab jetzt mal meine PLZ eingegeben, ich hätte Nachts nur 4 Stunden Zeit da wäre es dann 4ct günstiger


Direkte Frage: Wieviel Stunden bräuchtest Du? Können diese unterbrochen sein (zwei oder mehr Zeitfenster). Und die 4 Cent sind ja aktuell für die kommenden Stunden (im Winter, bei vielen Kraftwerksausfällen in Deutschland,daher mehr Bedarf an EE-Strom an den Märkten). Die Grenze sind 5 Cent - Wieviel Cent müssten es bei Dir sein?
Meine Tarifmanufaktur für das heimische Laden mit Netzdienlichkeit Prämie, aber ohne Abschaltzeiten https://autostrom.stromdao.de/
zoernert
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 17:57
Wohnort: Mauer

Re: Stimmungsbild: Stromtarif für EV

Beitragvon SL4E » Do 28. Dez 2017, 21:05

Tho hat geschrieben:
Vielleicht kann uns zoernert ja etwas dazu erzählen wie die regionale Preisbildung zu Stande kommt, ich denke mal das liegt auch an den Netzgebühren?

Der Grünstromindex ist sicher bundesweit, nicht regional berechnet. Oder?


Er scheint lokal berechnet. Was ich aber auch nicht ganz kapiere, am 24.12. z.b. war der Strompreis bei -58€/MWh zwischen 2 und 3 Uhr. der GSI empfahl aber den höchsten Grünstromanteil zwsichen 5 und 6 Uhr.
Irgendwie verstehe ich das nicht. Wenn soviel Grünstrom im Netz ist, das der Marktpreis weit im negativen ist, sollte doch der GSI das auch berücksichtigen? Tut er aber überhaupt nicht, er scheint die MArktlage komplett zu ignorieren und berücksichtigt nur lokale Wetterdaten. Daher habe ich mich von dem Modell bereits wieder verabschiedet.
Ich habe das Forum verlassen
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Re: Stimmungsbild: Stromtarif für EV

Beitragvon Zmeister » Do 28. Dez 2017, 21:11

Also ich bin nicht einer der jeden Tag den tarif wechseln möchte ich bin jetzt schon das 6. Jahr beim gleichen Anbieter,

mein Haustrom liegt seit 6 Jahren bei ca. 2300KWH jetzt kommen 1500-2000 dazu,

Ich kann nur einphasig Laden somit werden bestimmt 8 Stunden gebraucht je nach dem...

Programieren kann man am Auto alles, die Frage ist wie will der Stromanbieter feststellen obs auch klappt ohne 2-tarifzähler usw
MFG: ZMeister
:D Ioniq Style , kann ein Stromer Sünde sein??
Zmeister
 
Beiträge: 233
Registriert: Sa 16. Dez 2017, 23:29

Re: Stimmungsbild: Stromtarif für EV

Beitragvon Tho » Do 28. Dez 2017, 21:15

Dafür würde minimalst schon ein Unterzähler vor der Wallbox mit S0 oder RS485 Ausgang reichen.
Der wird an einen kleinen Rechner im Raspberry/Arduino Format angeschlossen, der die Daten zum Anbieter übertragt.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6740
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Stimmungsbild: Stromtarif für EV

Beitragvon zoernert » Do 28. Dez 2017, 21:35

SL4E hat geschrieben:
Tho hat geschrieben:

Er scheint lokal berechnet. Was ich aber auch nicht ganz kapiere, am 24.12. z.b. war der Strompreis bei -58€/MWh zwischen 2 und 3 Uhr. der GSI empfahl aber den höchsten Grünstromanteil zwsichen 5 und 6 Uhr.
Irgendwie verstehe ich das nicht. Wenn soviel Grünstrom im Netz ist, das der Marktpreis weit im negativen ist, sollte doch der GSI das auch berücksichtigen? .


Die Aussage ist richtig der GSI ist nur lokal und berücksichtigt nur lokale Engpässe. Da diese im Zweifel in Konkurrenz zu nationalen Preisen stehen, wie man gerade in den letzten Tagen gut sehen kann. Marktpreise im Minus, kostet halt die Allgemeinheit etwas, wenn die Leitungen dafür nicht vorhanden sind, das Überangebot in ganz Europa zu verteilen.
Meine Tarifmanufaktur für das heimische Laden mit Netzdienlichkeit Prämie, aber ohne Abschaltzeiten https://autostrom.stromdao.de/
zoernert
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 17:57
Wohnort: Mauer

Re: Stimmungsbild: Stromtarif für EV

Beitragvon zoernert » Do 28. Dez 2017, 21:36

SL4E hat geschrieben:

Er scheint lokal berechnet. Was ich aber auch nicht ganz kapiere, am 24.12. z.b. war der Strompreis bei -58€/MWh zwischen 2 und 3 Uhr. der GSI empfahl aber den höchsten Grünstromanteil zwsichen 5 und 6 Uhr.
Irgendwie verstehe ich das nicht. Wenn soviel Grünstrom im Netz ist, das der Marktpreis weit im negativen ist, sollte doch der GSI das auch berücksichtigen? .
[/quote]

Die Aussage ist richtig der GSI ist nur lokal und berücksichtigt nur lokale Engpässe. Da diese im Zweifel in Konkurrenz zu nationalen Preisen stehen, wie man gerade in den letzten Tagen gut sehen kann. Marktpreise im Minus, kostet halt die Allgemeinheit etwas, wenn die Leitungen dafür nicht vorhanden sind, das Überangebot in ganz Europa zu verteilen.
Meine Tarifmanufaktur für das heimische Laden mit Netzdienlichkeit Prämie, aber ohne Abschaltzeiten https://autostrom.stromdao.de/
zoernert
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 17:57
Wohnort: Mauer

Re: Stimmungsbild: Stromtarif für EV

Beitragvon SL4E » Fr 29. Dez 2017, 00:26

Hmm aber so wird der Strom in Europa zu negativen Preisen verschenkt. Sollte man nicht schauen das man diesen Überschuß wenigstens im eigenen Land verbraucht anstatt ihn zu exportieren?
Wie gesagt, mir ist das GSI Modell zu "eng" gestrikt, deswegen habe ich das wieder verworfen.
Ich hab mir die Daten der MDN hier angesehen und wir hatten im besagten Zeitraum im gesamten Netzgebiet eine Rückspeisung in des Hochspannungsnetz. Dennoch war laut Meinung des GSI der Ökostromanteil bei 38%???
Ich weiß nicht welche Daten ihr dort nehmt oder was ihr da berechnet, für mich schaut es aber gewaltig nach Quark aus. Für Käse reicht es aber noch nicht ;)
Ich habe das Forum verlassen
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Re: Stimmungsbild: Stromtarif für EV

Beitragvon Alex1 » Fr 29. Dez 2017, 12:17

Ich wundere mich ehrlich gesagt auch. Wir sind hier umzingelt von Regenerativen: Jede Menge Windräder, große Solaräcker und Wasserkraft und weit und breit kein Fossilkraftwerk zu sehen. Und trotzdem kommt der GSI nur selten um 3:00 oder 4:00 Uhr auf die 100%.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10163
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Stimmungsbild: Stromtarif für EV

Beitragvon SL4E » Fr 29. Dez 2017, 13:01

Das ist auch das was mich wundert. Umzingelt von den größten WKA Konzentration Bayerns und angeblich fast kein regenerativer Anteil. Der Bayernatlas meldet einen EE Anteil von über 300% gerechnet auf den pro Kopf Verbrauch für die Gemeinde.
Irgendwas passt da nicht zusammen
Ich habe das Forum verlassen
SL4E
 
Beiträge: 2239
Registriert: Do 3. Mär 2016, 13:51

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste