Smart Grid kommt?

Re: Smart Grid kommt?

Beitragvon Zoelibat » Mi 30. Dez 2015, 17:42

Mei hat geschrieben:
Mei hat geschrieben:
sind da tatsächlich 3,3 Cent gemeint?


Ich hab da jetzt mal angerufen.
Ganz so einfach ist es nicht.
Die 3.3 Cent sind reine Energiekosten.
Dazu kommen Netzentgelte usw., die von jemand anders kassiert werden.
Energiekosten ca. 1/3.
Restliche Entgelte ca. 2/3.
Macht zusammen also rund 10 Cent.
Da kommt noch USt. drauf von 20%.
Wären dann rund 12 Cent.

Immerhin noch die Hälfte wie in DE.

Ich pack schonmal die Sachen und zieh gleich um nach Österreich :D

Ich zahle 5,5 Cent für Ökostrom, gesamt ca. 16-17 Cent/kWh (inkl. Netzentgelte, Steuern, usw.).

Und ja, in Österreich ist Strom sehr günstig.

Dafür sind die Einspeisetarife für PV Strom extrem mies.
120-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-150.html#p753147
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3606
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Anzeige

Re: Smart Grid kommt?

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 30. Dez 2015, 23:39

Zoelibat hat geschrieben:
Dafür sind die Einspeisetarife für PV Strom extrem mies.

Man kann nicht alles haben. :roll:
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2857
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Smart Grid kommt?

Beitragvon JoDa » Mi 30. Dez 2015, 23:47

Zusammenfassung:
aWATTar bietet als Erster und bislang einziger österreichischer Stromanbieter die Möglichkeit eines sich stündlich veränderten Stromtarifes mit dem Namen "aWATTar hourly".
Die Energiepreise sind 1:1 die Preise, die am Vortag an der Strombörse EPEX Spot (Phelix) ausgehandelt werden. Der Endkunde weis daher die stündlichen Preise einen Tag im voraus!

Preisverläufe siehe https://www.awattar.com/hourly/# ("stündlich und wetterabhängig" anklicken!)
-> Dieser Tarif ist für Endkunden zu empfehlen welche in der Nacht Ihren Hauptverbrauch haben.
-> Da ein Privathaushalt am Morgen und am Abend seinen Hauptstromverbrauch hat, und genau zu diesen Zeiten der Strom am teuersten ist, ist dieser Tarif für einen Privathaushalt nicht zu empfehlen.
-> Ein Privathaushalt mit elektrischer Nachtspeicherheizung, elektrischem Warmwasserboiler, Wärmepumpe oder Elektroauto kann diese Verbraucher in der Nacht mit Strom versorgen. Die Kostenersparnis in der Nacht wird jedoch durch den teureren Preis unter Tags wieder aufgehoben.

Möchte man als Privathaushalt von den günstigen Börsenpreisen profitieren sollte man einen monatlich variablen Tarif wählen. Auf dem staatlichen Preisvergleichsportal von e-control.at findet man dabei günstigere Angebote als "aWATTar Monthly". Dort ist auch gleich online ein Anbieterwechsel möglich.

Ich wechsle z.B. momentan zu Care-Energy. Dieses Unternehmen bietet in Österreich seit kurzem 100% Grünstrom an. Der Energiepreis Netto = 3 Cent/kWh. Keine Grundgebühr. Kein Wechselrabatt.
Laut e-control.at beträgt meine voraussichtliche Stromrechnung (Energie+Netz+Abgaben+Steuern) = 927€ bei einem Jahresverbrauch von 7000kWh. Also 927€/7000kWh = 13,2 Cent/kWh.
In Deutschland verkauft Care-Energy schon seit 2013 100% Grünstrom zu einem unvergleichbar günstigen Gesamtpreis von 19,9 Cent/kWh + Grundgebühr von 9,90€/Monat.
Renault ZOE Intense - Neptun grau - seit 9/2014
Elektroautos heute schon eine Alternative?
CO2 Emissionen von PKWs
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 695
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Smart Grid kommt?

Beitragvon Hasi16 » Mo 18. Jan 2016, 21:55

ecopowerprofi hat geschrieben:
Aber bitte nicht falsch verstehen. Ich möchte nur die Illusion rauben Nachts mit Ökostrom laden zu können. Das ist leider überwiegend nicht der Fall. Nachts laden ist in jedem Fall netzdienlich.

Gott sei Dank hast du dich mit deinem letzten Satz gerettet! ;)

Die Energiewende wird nur gelingen, wenn wir die Spitzen möglichst gut aus dem Netz bekommen. Die Politik soll mal dafür sorgen, dass wir 2050 nur noch Öko-Strom im Netz haben und gut ist es!

Beispiel Vattenfall: Die verkaufen ihren Strom vom Prinzip so: Öko-Strom-Tarif, Privatkunden-Tarif, Grundversorger-Tarif, Industrie-Tarif, Letztverbraucher-Tarif. Um so weiter man vorne steht, um so mehr Öko-Strom bekommt man. Aber der Witz ist ja: Um so weniger Öko-Strom bekommt man weiter hinten raus. Daher ist es auch lächerlich einen Öko-Strom-Tarif zu buchen. Da zahlt man nur mehr - es wird aber keine kWh mehr eingespeist! Es gibt sicher drei Angebote, die echten zertifizierten Öko-Strom anbieten (und nicht nur ankaufen und so "den Markt leerkaufen"), sondern auch investieren, aber mal ehrlich: Das ist die absolute Ausnahme!

Daher: Fordert die Politik auf, dass der Ausbau der Eneuerbaren weiter vorangetrieben wird. Sagt zu den Wutbürgern, dass neue Oberleitungen notwendig sind. Und verlegt Eure Ladezeiten in lastschwache Zeiten.

Viele Grüße
Hasi
Hasi16
 

Re: Smart Grid kommt?

Beitragvon bash_m » Mo 18. Jan 2016, 22:50

Und fragt eure Nachbarn wieso sie selbst noch keine PV auf dem Dach haben, obwohl man dafür nicht mal das Geld haben muss, da es den Kredit von der KFW für fast umsonst gibt und man letztendlich nur sparen kann. (Zumindest in Deutschland)

Unser Versorger bietet auch einen Börsenpreis abhängigen Tarif an. Es hat auch jeder Kunde bereits ein Smart Meter.
Die Preise schwanken aber stündlich zwischen 23 und 33ct.
Opel Ampera | Tesla Model ≡ reserviert
Photovoltaikanlage: 9,9kWp
bash_m
 
Beiträge: 195
Registriert: Mi 15. Okt 2014, 13:29

Re: Smart Grid kommt?

Beitragvon Alex1 » Di 19. Jan 2016, 22:41

E-Werke Schönau, Greenpeace Energy und Naturwatt sind die einzigen Anbieter in D, die echten Ökostrom aus neuen regenerativen Anlagen anbieten, und das zeitgleich.

Alles Andere sind die von Hasi 16 schön beschriebenen RECS-Schummelcertifikate.
Herzliche Grüße
Alex
Neue Zoe R90 Intens 15" 06/17
So gelingt die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10135
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Smart Grid kommt?

Beitragvon JoDa » Mi 20. Jan 2016, 21:13

... in Österreich mit einem Ökostromanteil von 70% (Anteil des in Österreich produzierten Stroms aus erneuerbaren Energien, am gesamten Endstromverbrauch) begnügen sich viele Endkunden mit einem Anbieter der Strom aus dem österreichischen Energiemix anbietet.

Mich persönlich ärgert, dass der größte österreichische Stromlieferant der VERBUND (Marktanteil ca. 60%) in seiner Fernsehwerbung Vollmundig mit "100% Strom aus österreichischer Wasserkraft" wirbt. Da zum Verbund alle Donaukraftwerke gehören, kann er seine Privatkunden damit versorgen. Gleichzeitig verkauft er aber über die VERBUND Sales GmbH Strom an Geschäftskunden mit 73% Graustromanteil!

Für mich investiert ein "Echter Ökostromanbieter" seine Einkünfte in den Neubau von regenerativen Kraftwerken!
Wenn man diese Definition zu Grunde legt gibt es meines Wissens in Österreich nur drei Echte Ökostromanbieter:
W.E.B, AAE und die Ökostrom AG

Für jene die sich für die Eigentümerstruktur der Energieversorgungsunternehmen in Österreich interessieren ist nachfolgende "übersichtliche" Infografik: http://images.derstandard.at/2013/04/25 ... z_2013.pdf
Renault ZOE Intense - Neptun grau - seit 9/2014
Elektroautos heute schon eine Alternative?
CO2 Emissionen von PKWs
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 695
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Smart Grid kommt?

Beitragvon Zoelibat » Mi 20. Jan 2016, 22:06

JoDa hat geschrieben:
Für mich investiert ein "Echter Ökostromanbieter" seine Einkünfte in den Neubau von regenerativen Kraftwerken!
Wenn man diese Definition zu Grunde legt gibt es meines Wissens in Österreich nur drei Echte Ökostromanbieter:
W.E.B, AAE und die Ökostrom AG

Für jene die sich für die Eigentümerstruktur der Energieversorgungsunternehmen in Österreich interessieren ist nachfolgende "übersichtliche" Infografik: http://images.derstandard.at/2013/04/25 ... z_2013.pdf

So ist es. Danke an dieser Stelle für die Erwähnung!
120-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: https://www.goingelectric.de/forum/renault-zoe-allgemeines/renault-aktion-bring-your-friends-t4960-150.html#p753147
Benutzeravatar
Zoelibat
 
Beiträge: 3606
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 23:03
Wohnort: Zoe (Rückbank)

Re: Smart Grid kommt?

Beitragvon 16locke » Do 18. Feb 2016, 16:32

Hallöchen zusammen.

Care-Energy hört sich zu gut an um wahr zu sein ..... in der Regel ist es dann auch so, dieser Artikel umreisst das dann auch entsprechend:

https://wechseljetzt.de/strom-und-gas-n ... ranbieter/

Gruss
Thorsten
Guten Tag, hamse ma 'n Kilo Watt?
Benutzeravatar
16locke
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 24. Nov 2014, 15:16

Re: Smart Grid kommt?

Beitragvon Tho » Do 18. Feb 2016, 17:13

Alex1 hat geschrieben:
E-Werke Schönau, Greenpeace Energy und Naturwatt sind die einzigen Anbieter in D, die echten Ökostrom aus neuen regenerativen Anlagen anbieten, und das zeitgleich.

+ Bürgerwerke
+ Naturstrom.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6708
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste