Probleme mit privaten Ladestationen

Re: ARD-Reportage zum Ärger mit privaten Ladestationen.

Beitragvon bangser » Sa 19. Aug 2017, 19:11

Das habe ich in der Tat geplant. Zwar nicht nach Norwegen, sondern nach Island. Hat aber immer noch nix damit zu tun, dass wenn wir Elektromobilität wollen, wir ladesäulenmässig uns an den besten messen müssen.
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 1228
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 20:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Anzeige

Re: ARD-Reportage zum Ärger mit privaten Ladestationen.

Beitragvon Habteuchbittelieb » Sa 19. Aug 2017, 19:18

Geplant hab ich auch schon viel. Erzähl uns lieber Dinge die umgesetzt wurden. Die gescheitert sind, die auferstanden sind. Auch in Schland bekommt man an den unmöglichsten Plätzen das Auto geladen! Ich hab das sonntag Abend beim Saturn um 19 Uhr schon geschafft - hinter der Stahlabsperrung. Am Beifahrersitz meine Frau die eh kurz angebunden ist. Erzähl mir bitte nichts über Ladenot!
Habteuchbittelieb
 
Beiträge: 48
Registriert: Sa 19. Aug 2017, 07:25

Re: ARD-Reportage zum Ärger mit privaten Ladestationen.

Beitragvon bangser » Sa 19. Aug 2017, 19:22

Jaja is ja gut. Alles schön hier in VW Deutschland.
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 1228
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 20:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: ARD-Reportage zum Ärger mit privaten Ladestationen.

Beitragvon Habteuchbittelieb » Sa 19. Aug 2017, 19:25

:roll: :roll:
Habteuchbittelieb
 
Beiträge: 48
Registriert: Sa 19. Aug 2017, 07:25

Re: ARD-Reportage zum Ärger mit privaten Ladestationen.

Beitragvon ecopowerprofi » Sa 19. Aug 2017, 20:16

Habteuchbittelieb hat geschrieben:
Wenn Norwegen so geil ist, leb doch dort!

Ist doch Blödsinn. Man muss das Rad auch nicht neu erfinden. Norwegen ist ein Teil von Europa genauso wie Italien, Spanien, Belgien, Bayern, Meckpom usw. Wenn in Norwegen was gutes gemacht wird, warum soll man das nicht hier zu Hause auch machen? Wir sollten doch langsam mal die Kleinstaaterei alla Mittelalter hinter uns lassen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3098
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: ARD-Reportage zum Ärger mit privaten Ladestationen.

Beitragvon bangser » Sa 19. Aug 2017, 20:33

Habteuchbittelieb hat geschrieben:
erzähl mir bitte nichts über Ladenot!

Danke, und genau darum geht es. Dass es eben keine Ladenot mehr geben soll. Und dazu müssen Bund, Länder und Kommunen oder wer auch immer aktiv werden.
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 1228
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 20:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: ARD-Reportage zum Ärger mit privaten Ladestationen.

Beitragvon Fridgeir » Sa 19. Aug 2017, 20:55

Fallt doch nicht auf den Troll 'habteuchlieb' rein. Der meldet sich heute hier im forum an und will/kann mitreden. Das ist nur wieder einer der Unfrieden ins Forum bringt und keinen echten Mehrwert.
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-18-03-530 - max.SoC 19,4kWh nach 17,8kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier); seit 02/2018 max.SoC zwischen 17,5-18,0kWh

Mach' mit beim BMW i-Team zur eRuda 2018!

FAQ-Thread für den BMW i3
Benutzeravatar
Fridgeir
 
Beiträge: 2861
Registriert: Di 8. Sep 2015, 14:38
Wohnort: Berlin

Re: Probleme mit privaten Ladestationen

Beitragvon ecopowerprofi » So 20. Aug 2017, 18:14

fridgeS3 hat geschrieben:
Fallt doch nicht auf den Troll 'habteuchlieb' rein.

jetzt wo Du es sagst. In 24 Std. 48 Beiträge. Ist schon eine stramme Leistung.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3098
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Probleme mit privaten Ladestationen

Beitragvon bangser » Di 22. Aug 2017, 17:50

So, drei Stunden gedreht für einen sechsminütigen Beitrag im Report Mainz.
Thema: Lademöglichkeiten für Anwohner in Frankfurt
Inhalt: Städt. Parkhaus mit Ladesäulen ohne Anwohnerparken, städt. Parkhaus gegenüber ohne Ladesäulen dafür mit Anwohnerparken, zwei zugeparkte und desolate bzw. defekte Ladesäulen der Mainova, eine freie und funktionierende Ladesäule von Innogy, ein privat gemieteter Ladeplatz in 3km Entfernung.
Morgen sind sie in Oslo um zu zeigen, wie es gehen könnten. Hab denen Teslabjörn empfohlen.
Ausstrahlung: Di, 29.08. 21:45 Uhr, WDR Report Mainz
Benutzeravatar
bangser
 
Beiträge: 1228
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 20:38
Wohnort: Frankfurt / Main

Re: Probleme mit privaten Ladestationen

Beitragvon TeeKay » Di 22. Aug 2017, 18:23

Ob Björn der richtige Ansprechpartner für öffentliche Ladeinfrastruktur ist? Er, der fast nur an Superchargern und Chademos an Schnellstraßen lädt und in Europa lieber riesigen Umwege zu Superchargern in Kauf nimmt, als sich vor Ort um Lademöglichkeiten zu kümmern?
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12651
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste