private Ladestration für Laternenparker

private Ladestration für Laternenparker

Beitragvon helmriek » Fr 8. Sep 2017, 19:57

Hi, ich bin neu hier und entsprechend ahnungslos.
Ich erwäge den kauf eines e-autos und frage mich, wie die akkus geladen werden können.
Ich wohne am stadtrand von berlin in einer sehr schmalen straße mit sehr schmalem gehweg.
Mein hintergrundstück hat zur straße nur ein 1,60 m breites wegerecht über das grundstück des vordermannes.
220 V (aus zuwegbeleuchtung) ist vorhanden.
Wie soll man da bloß laden??????
Parkplätze sind mangelware. Habe ich einen anspruch auf einen markierten / reservierten parkplatz direkt neben einer ladestation?
Wie kriege ich das ladekabel vom auto über den gehweg, ohne dass jemand behindert wird?
Oder muss ich unter diesen umständen die sache knicken?

Danke für jeden fachkundigen rat!
helmriek
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 8. Sep 2017, 19:45

Anzeige

Re: private Ladestration für Laternenparker

Beitragvon AndiH » Sa 9. Sep 2017, 09:59

Hallo und herzlich Willkommen,

wenn du keinen fest zugewiesenen Stellplatz hast wird es nix mit privater Ladestation, da es keinen Rechtsanspruch auf einen eigenen Ladeplatz gibt. Du kannst aber hier im Stromtankstellen Verzeichnis schauen was es an öffentlichen Ladepunkten in deiner Nähe hat. Wenn du Glück hast gibt es einen bisher wenig genutzten Ladepunkt in deiner Nähe für den du einen passenden Tarif für laden über Nacht kriegen kannst. Eine andere Alternative wäre noch das Laden auf der Arbeit, das kommt aber natürlich auf deinen AG an und wieviel km du pro Tag machen willst/musst.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.900 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1454
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: private Ladestration für Laternenparker

Beitragvon helmriek » Mi 13. Sep 2017, 10:51

Danke für deinen kommentar, andi!
mittlerweile habe ich aber was anderes gelesen: Man kann sich von der kommune einen parkplatz auch für eine private ladestation zuweisen lassen. Die wird entsprechend beschildert und darf von diesel- und anderen stinkern nicht zugeparkt werden.
Mehr weiß ich noch nicht.
siehe
https://blog.energiedienst.de/zugeparkte-ladesaeulen/
helmriek
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr 8. Sep 2017, 19:45

Re: private Ladestration für Laternenparker

Beitragvon Fire » Mi 13. Sep 2017, 11:09

Ich kenne die Lage in eurer Gegend natürlich nicht.
Oft ist es auch möglich irgendwo in der Nähe einen Platz in einem Parkhaus oder auf einen Parkplatz anzumieten.
Das kostet aber halt ein bisschen was und auch hier müsste man klären ob Strom vorhanden ist und unter welchen Umständen dieser genutzt werden darf.
Fire
 
Beiträge: 361
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 14:39

Re: private Ladestration für Laternenparker

Beitragvon mweisEl » Mi 13. Sep 2017, 11:15

helmriek hat geschrieben:
Parkplätze sind mangelware. Habe ich einen anspruch auf einen markierten / reservierten parkplatz direkt neben einer ladestation?

Hier etwas zu einem kürzlichen TV-Bericht darüber: https://www.goingelectric.de/forum/private-ladeinfrastruktur/ardrd-reportage-zum-aerger-mit-privaten-ladestationen-t26128.html

Quintessenz: dieses Dritteweltland hinter sich lassen und nach Norwegen ziehen
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 2018
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: private Ladestration für Laternenparker

Beitragvon Fridgeir » Mi 13. Sep 2017, 11:24

Für Berliner E-Autofahrer gibt es die Möglichkeit, sich einen Anschluss zu "wünschen":

http://www.be-emobil.de/standort-beantragen/
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) - I001-18-03-530 - max.SoC 19,4kWh (Erläuterungen zum kWh-Update siehe hier)

FAQ-Thread für den BMW i3
Benutzeravatar
Fridgeir
 
Beiträge: 2878
Registriert: Di 8. Sep 2015, 14:38
Wohnort: Berlin

Re: private Ladestration für Laternenparker

Beitragvon AndiH » Mi 13. Sep 2017, 12:42

Welche Kommune weißt dir eine Stellfläche im öffentlichen Raum für eine private Ladestation zu? Davon steht nichts in dem verlinkten Artikel, dort steht nur wer den Abschlepper rufen darf bzw. wer für die ordnungsgemäße Nutzung der Ladestation zuständig ist. Wie fridgeS3 angemerkt hat gibt es Kommunen bei denen man sich einen Standort wünschen kann, ob das dann gemacht wird oder nicht steht auf einem anderen Blatt.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.900 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1454
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: private Ladestration für Laternenparker

Beitragvon drilling » Mi 13. Sep 2017, 13:00

helmriek hat geschrieben:
Mein hintergrundstück hat zur straße nur ein 1,60 m breites wegerecht über das grundstück des vordermannes.


Hast du auf deinem Grundstück Platz um ein kleines Auto abzustellen?
Falls ja, dann könntest du dir einen Peugeot Ion oder Citroen CZero oder Mitsubishi iMiev (sind alle 3 baugleich) anschaffen, denn die sind nur 1,49m breit (die Seitenspiegel sind von innen elektrisch einklappbar), insofern könntest du den über den Weg auf dein Grundstück fahren und dann direkt bei dir laden.
Benutzeravatar
drilling
 
Beiträge: 4780
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:59

Anzeige


Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste