Private Ladestation - für andere zugänglich - aber wie ?

Re: Private Ladestation - für andere zugänglich - aber wie ?

Beitragvon Berndte » Di 26. Jan 2016, 15:54

Eine Crowdfunding Ladebox kann für dich auch wesentlich günstiger kommen.
Dann zahlst du nur die Kosten bis zur Zuleitung und wenn du magst, beteiligst du dich an den Kosten der Box noch ein wenig.

Hast du schon was zu deinem Standort geschrieben?
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6070
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

Re: Private Ladestation - für andere zugänglich - aber wie ?

Beitragvon Leftaf » Di 26. Jan 2016, 16:46

Hi Joebelix,

auch von mir Herzlich Glückwunsch zur Entscheidung zum Elektrofahrzeug.

Für deine Lademöglichkeit hier kurz ein paar Ideen.

Renault Ladesäule Option nicht nehmen, für das Geld gibt es preisgünstige Lösungen. Übersicht hier und für den der Elektro versteht auch einer der Workshops zum selber bauen.

Zuhause lade kann sehr wohl mit 11kW oder 22kW Sinn machen, wenn der lokale Elektriker unsicher wirkt dann hat er meist noch keine Installation dieser Art gemacht, was oft zu unnötigen Mehrkosten führt. Aber da kann das lesen hier im Forum helfen.

Ladebox mit festem Kabel hat schon den gefühlten Vorteil das das laden einen eAutos wie das laden eines Scmartphones empfunden wird.
Renault ZOE Intens
Bild
Benutzeravatar
Leftaf
 
Beiträge: 625
Registriert: Do 23. Mai 2013, 16:56
Wohnort: Hamburg

Re: Private Ladestation - für andere zugänglich - aber wie ?

Beitragvon Leftaf » Di 26. Jan 2016, 16:50

Berndte hat geschrieben:
Hast du schon was zu deinem Standort geschrieben?


23879 Mölln
Renault ZOE Intens
Bild
Benutzeravatar
Leftaf
 
Beiträge: 625
Registriert: Do 23. Mai 2013, 16:56
Wohnort: Hamburg

Re: Private Ladestation - für andere zugänglich - aber wie ?

Beitragvon Joebelix » Sa 26. Mär 2016, 12:11

Hallo in die Runde,

es ist Zeit für ein kleines Update:

Die Zoe ist seid zwei Wochen da und macht unheimlich viel Spaß.
Wir fragen uns, warum wir nicht schon früher auf die Idee gekommen sind...

Ich habe mich am Ende für eine Wallb-e mit 22kw und festem Ladekabel entschieden, da es
die für unsere Zwecke bequemste Lösung war.

Unsere Zoe kommt übrigens aus Nienburg an der Weser.
Das die ganze Abwicklung super erfreulich und sehr sehr nett war, wird hier niemanden wundern ;-)

Viele Grüße

Jörn
ZOE R240 (03/2016)
Joebelix
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 16:53

Re: Private Ladestation - für andere zugänglich - aber wie ?

Beitragvon wp-qwertz » Sa 26. Mär 2016, 13:39

glückwünsche :!: und viel spaß weiterhin.
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5258
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Private Ladestation - für andere zugänglich - aber wie ?

Beitragvon Barthwo » Do 8. Dez 2016, 23:26

Mich würde da nach ein paar Monaten interessieren:

- Hätte ein 11 kW Anschluss auch gereicht, oder waren die 22 kW für euch wichtig?
- Hast du den Lader für die "Community" freigegeben?
- Wurde der Lader von jemand Fremdem verwendet? Oft?

Hintergrund der Frage ist, daß ich mir versuche ein Bild von der Sinnhaftigkeit von Ladestrukturen zu machen.
Da stellt sich eben die Frage, ob es wirklich Szenarien gibt, bei denen 11 kW für das eigene Auto zuhause nicht reichen.
Und eben ob die Freigabe von Heimladepunkten wirklich Sinn macht, da bei der dort erforderlichen Ladedauer (auch bei 22 kW) muß man ja eine eher lange Pause machen bei einer Fernfahrt und ob man das in einem Wohngebiet wirklich will?

Ich selber fahre E-Golf, der nur 3,7 kW AC laden kann. Da gab es schon mal (selten) Tage, an denen man an einem Tag zwei Fahrten ab zuhause machen wollte und das Nachladen dazwischen mit 3,7 kW nicht reichte. Bei 11 kW wäre es bei mir aber immer ausreichend gewesen.
2 Personen mit e-Golf + Opel Astra in Garage
e-Golf Verbrauch: Sommer 13,8, Winter 17,3
Benutzeravatar
Barthwo
 
Beiträge: 155
Registriert: Di 5. Mai 2015, 12:25

Re: Private Ladestation - für andere zugänglich - aber wie ?

Beitragvon Gigafarad » Fr 9. Dez 2016, 13:57

Barthwo hat geschrieben:
Ich selber fahre E-Golf, der nur 3,7 kW AC laden kann. Da gab es schon mal (selten) Tage, an denen man an einem Tag zwei Fahrten ab zuhause machen wollte und das Nachladen dazwischen mit 3,7 kW nicht reichte. Bei 11 kW wäre es bei mir aber immer ausreichend gewesen.


Du hast schon recht. Meistens lade ich meine Zoe auch nur mitt 11kW, weil das nahe der Ideallinie sein soll, was Verluste und Batterieverschleiß angeht. Aber wenn
- ich abends heimkomme und noch in die Stadt will, oder
- wir vergessen haben das Auto über Nacht zu laden
dann bin ich froh, dass ich das Ding in 1/2h fast voll kriege und unbekümmert losfahren kann.
Noch 'nen Kaffee oder Müsli und los :)

Außerdem ist es preislich fast wurscht, ob man nun 11 oder 22 kW in die Garage baut. Außer natürlich wenn schon ein Kabel liegt aber nur 2,5 qcm hat.
Sprit war gestern - Saft ist heute
Benutzeravatar
Gigafarad
 
Beiträge: 138
Registriert: Mi 3. Jun 2015, 21:43

Re: Private Ladestation - für andere zugänglich - aber wie ?

Beitragvon hartmut49 » So 11. Dez 2016, 06:51

Guten Morgen,
ich hätte da mal eine rechtliche und steurechtlich Frage :
Ich habe mich mal damit befasst, Strom von meiner PV Anlage, an meinen direkt angrenzenden Nachbarn, zu
verkaufen.
Man hat mir davon abgeraten.
Einmal, darf ich nicht so einfach Strom an "Dritte" verkaufen ?
Und steuerlich gibt es da anscheinend noch zusätzliche und teuere Vorgaben.
Wie z B. eine umfangreiche Bilanzierung ?
Wie verhält sich das da bei privaten E Ladesäulen ?
Mein Nachbar ein E Autoverkäufer- Tankstellenbesitzer, und neuerdings auch E Tanksäulebetreiber,sieht da für sich auch,
große Bedenken .
An sonsten bin ich der Meinung,
daß es schade ist, das private Anbieter, den großen Anbieter, nicht schon um Längen voraus sind !
Um da einen Wildwuchs, von Gebühren ( Grundgebühr- hohe Kwh Tarife usw. ) einen gewissen Dämpfefekt zu verleihen.
Ich denke, daß sich hier schon doch jemand mit befasst hat ?
Gruß,
Hartmut
hartmut49
 
Beiträge: 58
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 11:32
Wohnort: 32351 Stemwede

Re: Private Ladestation - für andere zugänglich - aber wie ?

Beitragvon Cavaron » So 11. Dez 2016, 09:45

Hi hartmut, die Meisten verschenken den Strom und bitten um eine Spende in Höhe des kWh-Preises. Das klappt ziemlich gut, sowohl beim http://drehstromnetz.de/ als auch bei den Crowdfunding-Schnellladern des Forums: http://www.goingelectric.de/forum/goingelectric-crowdfunding/

Ich habe auch schon gesehen, dass mancher den Strom verschenkt, aber eine Stellplatzgebühr nimmt - sozusagen eine private Parkgelegenheit nach Minutentarif ;)
Zuletzt geändert von Cavaron am So 11. Dez 2016, 09:50, insgesamt 1-mal geändert.
Cavaron
 
Beiträge: 1552
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 16:45

Re: Private Ladestation - für andere zugänglich - aber wie ?

Beitragvon Tho » So 11. Dez 2016, 09:49

Wenn du eine PV Anlage hast, dann hast du auch ein Gewerbe.
Bis bilanzieren musst, ist wirklich viel Ladezeit zu verkaufen. Da würdest auch Einnahme Überschuss Rechnung langen.
Wenn nach Zeit abrechnest verkaufst auch keinen Strom.
Oder halt einfach gegen Spende.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6829
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste