Plan einer Ladestation

Plan einer Ladestation

Beitragvon Syon » Do 31. Dez 2015, 18:41

Hallo,
ich bin bald Besitzer eines ZOE's und möchte daher natürlich auch zu Hause laden können.
Das Auto wird vermutlich zu 90% an der Arbeitsstätte geladen werden und zu Hause darf's dann auch gerne länger brauchen.
Nun möchte ich aber ggf. trotzdem eine 43kW Lademöglichkeit für (fremde) Gäste realisieren.
Auf meinen Streifzügen durch das Forum habe ich schon viel dazu lesen können, doch so richtig klar ist mir das alles noch nicht.
Ich zähle also einfach mal auf und hoffe, ihr könnt mich korrigieren bzw. bessere Ideen beisteuern.

Der Standort wäre hier. https://www.google.de/maps/place/51%C2%B036'53.3%22N+7%C2%B007'06.1%22E/@51.6148057,7.1172737,18z/data=!3m1!4b1!4m2!3m1!1s0x0:0x0?hl=de

Von meiner Unterverteilung zur Ladestation sind es ca. 16m die ich mit 5x16mm² plane.
Von dort soll einfach ein Loch in die Wand gebohrt werden und außen ein Kasten mit 1xCEE32 und 1xTyp2 angebracht werden.
Innen würde ich dann gerne weitere Technik anbringen.
Die Unterverteilung hat noch satte 5 leere Reihen und ist mit 63A abgesichert, .... denke ich.... Im Zweifel kann man das ja nachholen lassen.
Ich habe die Neozed (DO2?) allerdings noch nicht herausgedreht und aufs Typenschild geschaut...
Geplant habe ich bisher mit
- Doepke FI-Schalter DFS4 016-2/0,03-B SK
- Eltako DSZ12D-3x65A Drehstromzähler mit Display

Wie kann ich es nun erreichen, dass jemand von außen sich 7,5kW, 11kW, 22kW oder 43kW einstellen kann?
Gibt es eine Lösung um sich auch außen den Verbrauch anzeigen zu lassen? Also so, dass er nach jeder Ladung genullt wird?

Hat vielleicht schon ein kluger Kopf was nettes mit z.B. einem Raspi gebaut?

Bin schon sehr gespannt.
Forum für Eltern: http://papi-online.de
Erläuterungen, Links und Pläne zum Ladeplatz
Syon
 
Beiträge: 126
Registriert: So 13. Dez 2015, 08:24

Anzeige

Re: Plan einer Ladestation

Beitragvon TeeKay » Do 31. Dez 2015, 19:38

Syon hat geschrieben:
Geplant habe ich bisher mit
- Doepke FI-Schalter DFS4 016-2/0,03-B SK

Wie kann ich es nun erreichen, dass jemand von außen sich 7,5kW, 11kW, 22kW oder 43kW einstellen kann?

Jedenfalls nicht mit einem einphasigen 16A FI... Du brauchst einen dreiphasigen für 63A. Ladenpreis 500 Euro, bei eBay für durchschnittlich 185 gebraucht. Am einfachsten zu beziehen bei mir, damit wir uns nicht gegenseitig bei eBay hochbieten.

Einstellen muss ohnehin niemand etwas von außen. Du stellst ein, dass man maximal mit 63A laden darf. Das Auto nimmt sich dann schon soviel, wie es verträgt.

Das beste wäre wohl, wenn du auf ein Wallbox-Bau-Event in deiner Region wartest. Da kannst du unter fachkundiger Anleitung alles nach deinen Wünschen aufbauen. Der Initiator RolandK hat auch schon mehrfach genau das aufgebaut, was du haben willst. Inkl. Übertragung der geladenen kWh ins Internet auf eine Website der Wallbox.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12537
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Plan einer Ladestation

Beitragvon Elektrofix » Do 31. Dez 2015, 19:40

Hall Lyon,

es ist nicht entscheidend, das der Ladende sich die Leistung einstellt, es ist nur wichtig welche Leistung zur Verfügung steht.
Das Auto muss nur wissen, es kann 63A zeihen. Wenn jetzt ein Smart vorbeikommt, dann sagt die Ladestation den Smart zwar das er 63A laden kann, der Smart kann aber nur 32A und wird diese auch nur nehmen.
Wenn dem Auto nur 16A angeboten wird, dann wird es auch nur mit 16A laden, auch wenn es mehr könnte.
Dabei ist es auch egal ob Ein- oder Dreiphasig, das managed alles das Auto.

Die Anzeige könntest du so realisieren.

Grüße aus den Norden
Elektrofix
Benutzeravatar
Elektrofix
 
Beiträge: 665
Registriert: So 22. Feb 2015, 17:05
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: Plan einer Ladestation

Beitragvon Syon » Do 31. Dez 2015, 19:48

Das mit der Anzeige sieht ja schon ganz gut aus. Danke dafür.
Wegen der Leistung möchte ich den Zoe ja bei Bedarf auf z.B. 11kW zwingen können.
Forum für Eltern: http://papi-online.de
Erläuterungen, Links und Pläne zum Ladeplatz
Syon
 
Beiträge: 126
Registriert: So 13. Dez 2015, 08:24

Re: Plan einer Ladestation

Beitragvon Syon » Do 31. Dez 2015, 19:53

TeeKay hat geschrieben:

Das beste wäre wohl, wenn du auf ein Wallbox-Bau-Event in deiner Region wartest. Da kannst du unter fachkundiger Anleitung alles nach deinen Wünschen aufbauen. Der Initiator RolandK hat auch schon mehrfach genau das aufgebaut, was du haben willst. Inkl. Übertragung der geladenen kWh ins Internet auf eine Website der Wallbox.

Der FI ist doch für 3 Phasen und N.
So ein Event wäre natürlich super. Mit Schnittstelle ans Internet noch geiler.
Danke
Forum für Eltern: http://papi-online.de
Erläuterungen, Links und Pläne zum Ladeplatz
Syon
 
Beiträge: 126
Registriert: So 13. Dez 2015, 08:24

Re: Plan einer Ladestation

Beitragvon marxx » Do 31. Dez 2015, 20:11

Hat vielleicht schon ein kluger Kopf was nettes mit z.B. einem Raspi gebaut?


Das mit dem klugen Kopf überlasse ich mal Anderen zu beurteilen ;) , aber hier findest Du Infos zu meiner Raspberry Pi / Ladestation Lösung:

http://www.arachnon.de/wb

Bei Fragen gerne PN.

marxx
Ladestation mit Raspberry Pi, Software Open Source http://www.arachnon.de/charge.html
OVMS Leaf, Anhängerkupplung Leaf, GE Android App http://www.arachnon.de/wb

Nissan Leaf Tekna 11/2013, Renault Twizy Life (mit Kaufakku) 06/2016.
Benutzeravatar
marxx
 
Beiträge: 536
Registriert: Do 12. Jun 2014, 21:59
Wohnort: 85395 Thalham / Attenkirchen

Re: Plan einer Ladestation

Beitragvon TeeKay » Do 31. Dez 2015, 21:02

Syon hat geschrieben:
Der FI ist doch für 3 Phasen und N.

FI-Schalter, zweipolig, 16 A, 0,03 A, Typ B SK

Du brauchst 4 Pole und 63A, also z.B. DFS 4 063-4/0,03-B SK
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12537
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Plan einer Ladestation

Beitragvon EVduck » Do 31. Dez 2015, 23:31

Syon hat geschrieben:
Wegen der Leistung möchte ich den Zoe ja bei Bedarf auf z.B. 11kW zwingen können.

Da gibt es mehrere Möglichkeiten. Ich benutze den analogen Eingang der simple EVSE um das PWM Signal auf den entsprechenden Strom einzuregeln, das Auto folgt dem mit leichter Verzögerung.
Berndte regelt über den fahrzeugseitigen Widerstand PE/PP.
Hat beides seine Vor- und Nachteile.
eMobilität: Wer will findet Wege, wer nicht will, der findet Gründe
eFahrzeug: Zoe Intens perlweiß
ORDER≡D 2016-04-01 03:58
EVduck
 
Beiträge: 1863
Registriert: Do 2. Aug 2012, 10:14

Re: Plan einer Ladestation

Beitragvon wp-qwertz » Fr 1. Jan 2016, 02:16

der standort gefällt mir, lebt doch mein bruder in marl und marl ist bisher ein total unbeschriebener fleck für ladestationen - geschweige denn eine tolle 43kW
sach bescheid, wenn alles klar ist und die spendenaktion losgeht. da bin ich dabei :!:
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5276
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Plan einer Ladestation

Beitragvon Syon » Fr 1. Jan 2016, 10:24

Vielen Dank erstmal...
Ich versuche mal an so einem Workshop teilzunehmen.

@marxx
Kann/könnte dein Zähler bzw. Dein Aufbau mit 43kW umgehen?
Forum für Eltern: http://papi-online.de
Erläuterungen, Links und Pläne zum Ladeplatz
Syon
 
Beiträge: 126
Registriert: So 13. Dez 2015, 08:24

Anzeige

Nächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: baunhaus und 6 Gäste