Passender Stromanbieter für Netze BW Ladepunktbonus

Passender Stromanbieter für Netze BW Ladepunktbonus

Beitragvon bassmaster » Mo 27. Nov 2017, 17:03

Bei Netze-BW kann man jetzt einen Zähler extra für Elektroautos bekommen und kann so 4,11Ct / kWh sparen. Dafür darf netze-BW, wie bei einer Wärmepumpe das Laden der Wallbox stoppen, wenn das Netz zu stark belastet wird.

siehe: https://www.netze-bw.de/Hausanschluss/Ladepunktbonus

Jetzt habe ich meinen aktuellen Anbieter gefragt: die wissen von solchen Möglichkeiten nichts... Bei EnBw, wusste auch niemand was. Es gibt wohl nur die Tarife, die auf der Homepage gelistet sind. Dann habe ich bei Netze-BW gefragt, ob die jemand empfehlen können. Nein, dürfen Sie nicht. Ich soll doch ein bisschen im Internet suchen.
Das habe ich gemacht und zum Teil sogar recht gute Angebote gefunden. z.B. für 18,08ct/kWh bei new-energie.

https://www.new-energie.de/strom/elektr ... bilityhome

Leider liefern Sie alle nicht im meinem Bereich.

Dann hab ich einfach bei check24 die ersten 10 rausgesucht, die für meine Postleitzahl in Frage kommen 88487 (Mietingen, Laupheim, Biberach). Zum Teil habe ich nichtmal eine Antwort bekommen. Die anderen kannten sowas wie Stromtarif für Wallboxen.

Wie finde ich denn jetzt einen Stromanbieter, der mir diese 4 ct/kWh günstiger gibt, wenn ich einen abschaltbaren Zähler montieren Lassen.

BTW: ich habe schon eine Wärmepumpe mit eigenem Zähler, die auch regelmäßig abgeschaltet wird.
Tesla S 75D / 16,5 kW AC Lader / Zuhause: 11kW UMC / kleine 1,4 kWp PV anlage mit 14kWh Gabelstapler-Bleiakku als Puffer
Benutzeravatar
bassmaster
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 15. Nov 2017, 19:10

Anzeige

Re: Passender Stromanbieter für Netze BW Ladepunktbonus

Beitragvon DiLeGreen » Mo 27. Nov 2017, 17:13

Hallo bassmaster,
willkommen bei uns im Forum!
Dieser "Ladepunktbonus" ist IMHO genau das was du schon mit deinem extra Zähler für die Wärmepumpe hast, einen Zähler für "steuerbare Verbrauchseinrichtungen". Du kannst also deine Wallbox fürs E-Auto an diesen Zähler mit anklemmen lassen.

Schau mal hier: private-ladeinfrastruktur/waermepumpenstrom-fuer-elektromobile-t19483.html
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 664
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 00:55
Wohnort: Würzburg

Re: Passender Stromanbieter für Netze BW Ladepunktbonus

Beitragvon bassmaster » Mo 27. Nov 2017, 18:02

DiLeGreen hat geschrieben:
Hallo bassmaster,
willkommen bei uns im Forum!
Dieser "Ladepunktbonus" ist IMHO genau das was du schon mit deinem extra Zähler für die Wärmepumpe hast, einen Zähler für "steuerbare Verbrauchseinrichtungen". Du kannst also deine Wallbox fürs E-Auto an diesen Zähler mit anklemmen lassen.

Schau mal hier: private-ladeinfrastruktur/waermepumpenstrom-fuer-elektromobile-t19483.html


Ich hab jetzt nochmal bei Netze-BW angerufen. Die meinten, man darf eine Wallbox nicht an einem Wärmepumpenzähler anschließen, obwohl das quasi das selbe ist, aber ein bisschen anders. Was, konnte er mir nicht sagen...

Macht das jemand so?
Das fällt doch auf oder nicht? Aktuell haben wir so ca 2700 kWh / Jahr (KWF Haus 55) mit Auto sind es dann auf einmal ca 9000€ - das gibt doch ne Fette Nachzahlung und eventuell Fragen, wie das auf einmal das dreifache geworden ist?
Tesla S 75D / 16,5 kW AC Lader / Zuhause: 11kW UMC / kleine 1,4 kWp PV anlage mit 14kWh Gabelstapler-Bleiakku als Puffer
Benutzeravatar
bassmaster
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 15. Nov 2017, 19:10

Re: Passender Stromanbieter für Netze BW Ladepunktbonus

Beitragvon DiLeGreen » Mo 27. Nov 2017, 18:25

In dem von mir verlinkten Thread steht es doch schon im ersten Post: § 14a EnWG "Als steuerbare Verbrauchseinrichtung im Sinne von Satz 1 gelten auch Elektromobile.".
Einige Versorger (und auch Dein EnBW-Gesprächspartner) haben wohl noch nichts von dieser geänderten Gesetzeslage mitbekommen. Da könnten sie diskutieren und sich taub und blind stellen wie sie wollen, an den Karren können sie Dir deswegen nicht fahren.
Aber wie kommst du auf 9.000€ ? Ein E-Auto verbraucht ca. 15 kWh auf 100 km.
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 664
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 00:55
Wohnort: Würzburg

Re: Passender Stromanbieter für Netze BW Ladepunktbonus

Beitragvon bassmaster » Mo 27. Nov 2017, 18:54

DiLeGreen hat geschrieben:
Aber wie kommst du auf 9.000€ ? Ein E-Auto verbraucht ca. 15 kWh auf 100 km.


Sorry, ich meinte natürlich 9000kWh - das wird ein Tesla. Der sollte so um die 22kWh brauchen / 100 km
Tesla S 75D / 16,5 kW AC Lader / Zuhause: 11kW UMC / kleine 1,4 kWp PV anlage mit 14kWh Gabelstapler-Bleiakku als Puffer
Benutzeravatar
bassmaster
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 15. Nov 2017, 19:10

Re: Passender Stromanbieter für Netze BW Ladepunktbonus

Beitragvon m.baumgaertner » Di 28. Nov 2017, 20:27

Netze BW schreibt dass man seinen bestehenden Stromanbieter bei der Bekanntgabe des 2. Zählers darauf hinweisen muss, dass hierfür reduzierte Netzentgelte berechnet werden (vom Netzbetreiber an den Stromanbieter) und man diese weitergeben muss.

Wenn das nicht passiert kann man der Rechnung widersprechen und den Anbieter auffordern die Höhe der tatsächlich berechneten Netzentgelte nachzuweisen..
Benutzeravatar
m.baumgaertner
 
Beiträge: 782
Registriert: So 2. Jul 2017, 14:15
Wohnort: Raum Stuttgart

Re: Passender Stromanbieter für Netze BW Ladepunktbonus

Beitragvon E-lmo » Di 28. Nov 2017, 21:14

Ich glaube, kein Stromanbieter wird sich beschweren, wenn der Verbrauch steigt. ;)
Kläre das mit deinem Elektriker, ob das praktisch möglich wäre!
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Benutzeravatar
E-lmo
 
Beiträge: 897
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Passender Stromanbieter für Netze BW Ladepunktbonus

Beitragvon bassmaster » Mi 29. Nov 2017, 12:18

m.baumgaertner hat geschrieben:
Netze BW schreibt dass man seinen bestehenden Stromanbieter bei der Bekanntgabe des 2. Zählers darauf hinweisen muss, dass hierfür reduzierte Netzentgelte berechnet werden (vom Netzbetreiber an den Stromanbieter) und man diese weitergeben muss.

Wenn das nicht passiert kann man der Rechnung widersprechen und den Anbieter auffordern die Höhe der tatsächlich berechneten Netzentgelte nachzuweisen..


recht haben und recht bekommen sind zweierlei. da kann ich vermutlich wegen 200€ vor gericht gehen.
Tesla S 75D / 16,5 kW AC Lader / Zuhause: 11kW UMC / kleine 1,4 kWp PV anlage mit 14kWh Gabelstapler-Bleiakku als Puffer
Benutzeravatar
bassmaster
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 15. Nov 2017, 19:10

Re: Passender Stromanbieter für Netze BW Ladepunktbonus

Beitragvon AndiH » Mi 29. Nov 2017, 12:30

bassmaster hat geschrieben:
Ich hab jetzt nochmal bei Netze-BW angerufen. Die meinten, man darf eine Wallbox nicht an einem Wärmepumpenzähler anschließen, obwohl das quasi das selbe ist, aber ein bisschen anders. Was, konnte er mir nicht sagen...


Das kommt auf den Vertrag an. Solange du den maximalen Leistungsbezug (eventuell Zeitfenster beachten) nicht überschreitest und die Abschaltung akzeptierst können sie dir nicht vorschreiben für was der Strom verwendet wird. Damit sparst du die Grundgebühr für einen weiteren Zähler/Vertrag.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 1.800 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1413
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Re: Passender Stromanbieter für Netze BW Ladepunktbonus

Beitragvon m.baumgaertner » Mi 29. Nov 2017, 13:26

bassmaster hat geschrieben:

recht haben und recht bekommen sind zweierlei. da kann ich vermutlich wegen 200€ vor gericht gehen.


Richtig. Deswegen empfiehlt Netze BW das vorher zu klären. Als Alternative bleibt dann den Anbieter zu wechseln..
Benutzeravatar
m.baumgaertner
 
Beiträge: 782
Registriert: So 2. Jul 2017, 14:15
Wohnort: Raum Stuttgart

Anzeige

Nächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Andrés und 2 Gäste