Park&Charge-Box und Drehstromkiste kombinierbar?

Park&Charge-Box und Drehstromkiste kombinierbar?

Beitragvon Spürmeise » Mi 5. Mär 2014, 14:53

Hi,

könnte man eine 400V/20A (ca. 10m 2,5mm²) angeschlossene Park&Charge-Box (also CEE blau 16A u. 2 x Schuko) minimal so erweitern, dass die "Mindestvoraussetzungen" für den Zugang zum sog. "Drehstromnetz" erreicht werden?
Spürmeise
 

Anzeige

Re: Park&Charge-Box und Drehstromkiste kombinierbar?

Beitragvon mlie » Mi 5. Mär 2014, 14:57

Grundsätzlich schon. Du musst halt sicherstellen, dass ein DSN-Nutzer jederzeit da rankommt, ich habe derzeit auch nur eine einfache CEE an der Wand in meiner Einfahrt und noch einige auf dem Hof.

Ebenso musst du nur sicherstellen, dass der Ladehalt 24/7 erreichbar ist.
Zuletzt geändert von mlie am Mi 5. Mär 2014, 15:50, insgesamt 1-mal geändert.
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3328
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Park&Charge-Box und Drehstromkiste kombinierbar?

Beitragvon TeeKay » Mi 5. Mär 2014, 15:32

Die rote Dose müsste aber so beschaltet werden, dass nicht gleichzeitig an rot und blau geladen werden kann.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12286
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Park&Charge-Box und Drehstromkiste kombinierbar?

Beitragvon green_Phil » Mi 5. Mär 2014, 15:45

TeeKay hat geschrieben:
Die rote Dose müsste aber so beschaltet werden, dass nicht gleichzeitig an rot und blau geladen werden kann.

Was hat das denn für einen Sinn? Wenn die Kabel dick genug und die Absicherung stark genug sind?
Benutzeravatar
green_Phil
 
Beiträge: 2282
Registriert: Di 28. Aug 2012, 14:22
Wohnort: Roding

Re: Park&Charge-Box und Drehstromkiste kombinierbar?

Beitragvon mlie » Mi 5. Mär 2014, 15:49

In dem Fall ist die Absicherung aber eben nicht stark genug...
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3328
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Park&Charge-Box und Drehstromkiste kombinierbar?

Beitragvon bernd » Mi 5. Mär 2014, 16:26

Ich hatte deswegen auch schon mit der DSK gemailt.
Lösung einfach ein Schlüüsselkasten von P&C, gibt es bei denen zu kaufen,
neben der DSK und dort den Schlüssel der DSK-Kiste einschliessen.
Ist für den P&C Nutzer dann halt 2x Auf- und Zuschliessen.

Grad mit P+C gesprochen, die haben eien Kiste mit CEE und TYP2 im Angebot, momentan ausverkauft.
Soll April wieder lieferbar sein.
Aber der Preis...... :roll:
bernd
 
Beiträge: 372
Registriert: So 9. Feb 2014, 22:02

Re: Park&Charge-Box und Drehstromkiste kombinierbar?

Beitragvon Spürmeise » So 16. Mär 2014, 17:16

bernd hat geschrieben:
Lösung einfach ein Schlüüsselkasten von P&C, gibt es bei denen zu kaufen,
neben der DSK und dort den Schlüssel der DSK-Kiste einschliessen.

Kann ich mir jetzt nicht so recht vorstellen, wie das funktionieren tut... die DSK-Kiste enthält dann auch die von P&C bekannten CEE blau bzw. Schuko? Das wären dann aber wieder mehrere gleichzeitg verwendbare Anschlüsse.

Reicht es vielleicht, einen zugänglichen B16-3er zu spendieren, und CEE blau und CEE rot doch prinzipiell gleichzeitig zu erlauben?
Spürmeise
 

Re: Park&Charge-Box und Drehstromkiste kombinierbar?

Beitragvon mlie » So 16. Mär 2014, 17:29

In deine Fall der unheimlich schwachen Zuleitung kannst du eben nur rot oder blau benutzen.

Die Standard DSK hat 1x CEErot32 und 2x CEEblau16, wobei die CEEblau von der roten Dose abgehen, denn sonst wäre die Belastung der Zuleitung bei allen gleichzeit benutzten Dosen 2x 48 und 1x 32A, und der FI der mitgeliefert wird, hat nur 40A.

Also entweder einen 63A FI oder eben geteilte Nutzung und 3x50A Zuleitung mit mindesten 10mm²...
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3328
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Park&Charge-Box und Drehstromkiste kombinierbar?

Beitragvon Electrolurch » Mi 29. Apr 2015, 23:18

Ist doch ganz einfach.

Die CEE rot 16A und die CEE rot 32A sowie die beiden CEE blau an die gleichen Sicherungen anschließen

Wenn du im Haus 20A Absicherung hast dann ist die Selektivität gewährleistet und jeder kann sich selbst helfen.

Die Verdrahtung kannst du entweder der Website der DSK entnehmen oder das ganze gleich so anfertigen lassen.

Das mit der gleichzeitigen Benutzung geht auf verschiedene Arten entweder mit separaten 2ten Kasten für den P & C Schlüssel oder kompliziert mit Tür in Tür also in eine große Schaltkasten Tür die mit dem einen Schloß versehen ist eine zweite für das 2 te Schloß einbauen.

Hab auch schon gesehen das die Rückseite des Kasten abgeschnitten und mit einem Scharnier und Vorhängeschloß gesichert war.

Für die DSK würde ich ehr ein Zahlenschloß nehmen da der Schlüssel inzwischen schon viel zu bekannt ist.

Alles geht natürlich nur wenn du den Strom für die P&C nicht separat abrechnen willst.

Gruß
Electrolurch
 
Beiträge: 14
Registriert: Mo 27. Apr 2015, 20:54

Re: Park&Charge-Box und Drehstromkiste kombinierbar?

Beitragvon Spürmeise » Do 30. Apr 2015, 07:19

Leider alles nicht realisierbar weil die Hauptzählernachsicherungen nur 25A haben und eine Änderung (inkl. aktuellen FIs) einem Hausneubau gleichkommt.
Spürmeise
 

Anzeige

Nächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kub0815, UliZE40 und 3 Gäste