Online-Petition - bitte mitmachen

Online-Petition - bitte mitmachen

Beitragvon eeeeviiiieee » Mi 18. Jan 2017, 22:17

Hallo,

derzeit brauchen Mieter und Wohnungseigentümer, um zuhause in der Tiefgarage eine Steckdose oder Wallbox installieren lassen zu können, 100% Zustimmung der Eigentümerversammlung. Das ist praktisch nur selten zu erreichen.
Jetzt gibt es einen Gesetzesentwurf, der das vereinfachen soll. Leider wurde der von der Regierung auf die lange Bank geschoben.
Damit dieser bald verabschiedet wird, habe ich eine Online-Petition beim Bundestag erstellt.
Bitte unterzeichnet diese Petition, wenn ihr mich unterstützen wollt.

Vielen Dank!

Anleitung
1. Neues Benutzerkonto anlegen unter: https://epetitionen.bundestag.de/epet/registrieren.html
2. Anmelden.
3. Petition aufrufen: https://epetitionen.bundestag.de/conten ... 69171.html
4. Button „Petition mitzeichnen“ klicken.

PS: Danke auch für das Teilen und Weitererzählen
eeeeviiiieee
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 25. Aug 2015, 22:34

Anzeige

Re: Online-Petition - bitte mitmachen

Beitragvon tommy_z » Mi 18. Jan 2017, 22:50

Habe ich unterzeichnet und getwittert.

Natürlich hast Du auch gleich ein paar Trolle angezogen, die sich auskotzen mussten Bild

Einfach ignorieren! :D
Beste Grüße, Thomas
****
Auto: Renault Zoe Intens, EZ 7/2013
Moped: InnoScooter RETRO-L
Pedelec: Kalkhoff Pro Connect
PV-Anlage Winaico / SMA 7,36 kWp; Elco Auron Röhrenkollektoren
****
Solarförderverein: 3 Schwerpunkte für die Energiewende
Benutzeravatar
tommy_z
 
Beiträge: 467
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 18:00
Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Deutschland

Re: Online-Petition - bitte mitmachen

Beitragvon mlie » Do 19. Jan 2017, 01:00

Erstaunlich, wieviele frustrierte Leute es gibt, die mit Ihren Stammtischparolen um sich werfen. Antworten darauf bringen zwar nichts, weil diese Leute auch zugleich meistens Faktenresistent sind, aber eigentlich müsste jemand dem Unsinn mal beantworten, damit das Volk auch mal die Wirklichkeit kennelernt, so ganz abseits des Stammtisches. Die Leute, die noch nie ein richtiges Auto gefahren sind, krakelen am lautesten rum.
150 Mm elektrisch ab 11/2012.
Nichts ist so dringend, als dass es morgen nicht noch dringender wäre.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein.
Benutzeravatar
mlie
 
Beiträge: 3341
Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
Wohnort: 50 km vom nächsten Trippellader entfernt

Re: Online-Petition - bitte mitmachen

Beitragvon graefe » Do 19. Jan 2017, 07:17

tommy_z hat geschrieben:
Natürlich hast Du auch gleich ein paar Trolle angezogen, die sich auskotzen mussten Bild

Wir sitzen hier doch auch nur an einem Stammtisch. Und viele, die jetzt hier kotzen, kotzten vor kurzem noch an dem anderen Stammtisch. :lol:

Apropos: Wieviel Online-Petitionen waren in der Vergangenheit erfolgreich in dem Sinne, dass ein Gesetz geändert worden ist? Null? Oder doch eine?
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2451
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Re: Online-Petition - bitte mitmachen

Beitragvon eeeeviiiieee » Do 19. Jan 2017, 09:44

Einen Versuch ist es doch wert...
eeeeviiiieee
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 25. Aug 2015, 22:34

Re: Online-Petition - bitte mitmachen

Beitragvon Alex1 » Do 19. Jan 2017, 10:58

graefe hat geschrieben:
Apropos: Wieviel Online-Petitionen waren in der Vergangenheit erfolgreich in dem Sinne, dass ein Gesetz geändert worden ist? Null? Oder doch eine?
In der Zeit, in der Du diese Zeilen geschrieben hast, hättest Du auch die Petition unterzeichnen können :D
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 98.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10561
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Online-Petition - bitte mitmachen

Beitragvon TeeKay » Do 19. Jan 2017, 11:15

Das Problem bei allen Emobilitäts-Petitionen und Unterschriftenlisten ist, dass es nur einige tausend private Elektroautofahrer gibt. Der Rest steckt in Flotten und Schaufensterprojekten. Von den paar tausend erreicht man nur ein paar hundert und das ist global betrachtet 0. Nischenthemen taugen weder für Petitionen an den Bundestag, wo es schon ein Quorum von 50.000 Unterschriften braucht, damit diese Petition mal jemand diskutiert, noch für Unterschriftensammlungen. Beide dokumentieren nur, dass das Thema der Mehrheit sowas von am Po vorbeigeht wie sonst nichts. Eine Petition für kostenloses Plutonium für Terroristen und den BND (hiermit begrüße ich die freundlichen Mitarbeiter aus Pullach) fände vermutlich mehr Unterzeichner.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12533
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Online-Petition - bitte mitmachen

Beitragvon tommy_z » So 22. Jan 2017, 17:44

TeeKay hat geschrieben:
Eine Petition für kostenloses Plutonium für Terroristen und den BND (hiermit begrüße ich die freundlichen Mitarbeiter aus Pullach) fände vermutlich mehr Unterzeichner.
Völlig richtig; aber trotzdem ... :thumb:
Beste Grüße, Thomas
****
Auto: Renault Zoe Intens, EZ 7/2013
Moped: InnoScooter RETRO-L
Pedelec: Kalkhoff Pro Connect
PV-Anlage Winaico / SMA 7,36 kWp; Elco Auron Röhrenkollektoren
****
Solarförderverein: 3 Schwerpunkte für die Energiewende
Benutzeravatar
tommy_z
 
Beiträge: 467
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 18:00
Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Deutschland

Re: Online-Petition - bitte mitmachen

Beitragvon Sewi » Mo 23. Jan 2017, 08:37

Du solltest das auch bei den Länderparlamenten einreichen: Die können in ihrer Landesbauordnung auch viel vorschreiben, z.B. bei Garagenanlagen oder Tiefgaragen die baulichen Vorbereitungen für 22kW, so dass zur Installation der Wallbox eben keine baulichen Veränderungen mehr notwendig sind.
Sewi
 
Beiträge: 333
Registriert: Do 5. Jan 2017, 18:31

Re: Online-Petition - bitte mitmachen

Beitragvon Priusfahrer » Mo 23. Jan 2017, 13:33

Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren. Oder so ähnlich. :roll:

Von daher ist es ja kein großer Aufwand und regt vielleicht doch mal jemanden zum Nachdenken an.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Benutzeravatar
Priusfahrer
 
Beiträge: 1654
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Anzeige

Nächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast