NRW fördert Ladesäulen

Re: NRW fördert Ladesäulen

Beitragvon MacGyver1977 » Mi 18. Okt 2017, 13:19

Gute Idee. Aber da stand was im Kleingedruckten von „neu“ und „keine Ersatzaustüstung“.
Also nicht erwischen lassen ;-)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
* Hyundai Ioniq electric Premium in Orange mit Schiebedach
* 32A CEE Dose & Mennekes Amtron Xtra 22 C2 Wallbox in der Garage / Ökostrom mit OK-POWER Zertifikat
* Geplant: Solarzellen und Heimspeicher für 2019 / Zweiten Stromer für 2020
MacGyver1977
 
Beiträge: 73
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 18:00
Wohnort: Deutschland, 40789 Monheim am Rhein, Von-Ketteler-Str. 11

Anzeige

Re: NRW fördert Ladesäulen

Beitragvon MacGyver1977 » Mi 18. Okt 2017, 13:21

Prompt kommt bei mir gerade das Angebot für die Go-eCharge Wallbox rein. Fehlt also nur noch der Nachweis für den Ökostrom.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
* Hyundai Ioniq electric Premium in Orange mit Schiebedach
* 32A CEE Dose & Mennekes Amtron Xtra 22 C2 Wallbox in der Garage / Ökostrom mit OK-POWER Zertifikat
* Geplant: Solarzellen und Heimspeicher für 2019 / Zweiten Stromer für 2020
MacGyver1977
 
Beiträge: 73
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 18:00
Wohnort: Deutschland, 40789 Monheim am Rhein, Von-Ketteler-Str. 11

Re: NRW fördert Ladesäulen

Beitragvon iks77 » Mi 18. Okt 2017, 16:19

Wenn man seine Säule öffentlich zugänglich machen will aber nicht selber eine Ladesäule anmelden möchte bietet sich wohl am einfachsten eine NewMotion-Säule an (sofern man seinen Strom nicht an dritte verschenken möchte) oder?
iks77
 
Beiträge: 200
Registriert: Di 10. Jan 2017, 11:09
Wohnort: Meerbusch

Re: NRW fördert Ladesäulen

Beitragvon koisel » Mi 18. Okt 2017, 19:57

MacGyver1977 hat geschrieben:
Prompt kommt bei mir gerade das Angebot für die Go-eCharge Wallbox rein. Fehlt also nur noch der Nachweis für den Ökostrom.


Sicher, dass mobile Ladelösungen förderfähig sind?

"Förderfähig ist stationäre Normalladeinfrastruktur mit einer Ladeleistung von
mindestens 11 kW und maximal 22 kW"
koisel
 
Beiträge: 22
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:38

Re: NRW fördert Ladesäulen

Beitragvon MacGyver1977 » Mi 18. Okt 2017, 20:25

Im Antragsformular gibt es einen Punkt für eine Ladesäule und einen für Wallbox. Die go-eCharge wird ja als Wallbox (inkl. Wandhalterung) beworben. Also Probiere ich es mal aus.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
* Hyundai Ioniq electric Premium in Orange mit Schiebedach
* 32A CEE Dose & Mennekes Amtron Xtra 22 C2 Wallbox in der Garage / Ökostrom mit OK-POWER Zertifikat
* Geplant: Solarzellen und Heimspeicher für 2019 / Zweiten Stromer für 2020
MacGyver1977
 
Beiträge: 73
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 18:00
Wohnort: Deutschland, 40789 Monheim am Rhein, Von-Ketteler-Str. 11

Re: NRW fördert Ladesäulen

Beitragvon Smarti453 » Mi 18. Okt 2017, 22:04

MacGyver1977 hat geschrieben:
Im Antragsformular gibt es einen Punkt für eine Ladesäule und einen für Wallbox. Die go-eCharge wird ja als Wallbox (inkl. Wandhalterung) beworben. Also Probiere ich es mal aus.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro


Mir stellen sich ähnliche Fragen (-> bzgl. NRGkick). Ich werde morgen mal bei der Bez. Reg. Arnsberg anrufen und mich erkundigen. Hoffe der NRGkick wird auch gefördert....
Ich werde berichten, wenn ich etwas in Erfahrung bringen konnte.

8-)
Green Flash Cabrio ab 01/2018
Keba P30 c-Serie 22kW
Smarti453
 
Beiträge: 57
Registriert: Sa 1. Jul 2017, 17:40

Re: NRW fördert Ladesäulen

Beitragvon Isomeer » Do 19. Okt 2017, 09:08

Denson hat geschrieben:
Gibt es aber auch Wallboxen mit relativ unkompliziertem Abrechnungssystem falls mal wer fremdes dort laden möchte oder lohnt der Aufwand nicht und man sollte die Box lieber in die Garage hängen?


Mein Entschluss: Hier in die ge-map eintragen und um eine Ladespende bitte. Briefkasten oder paypal.
Alles andere ist mir zu aufwändig.

Aber hier im Forenkeller findest Du dazu auch viele Beiträge, Tipps und Erfahrungen:
private-ladepunkte/
BEV-Einstiegsdroge: Smart 42 ED von 11/2017
Pendlerfahrzeug: HNF XD2 Urban "S"
Zukünftig: ab 2019 vermutlich I3, da Hyundai/Kia nicht liefern können - später mal ein MY oder Byton M-Byte?
Isomeer
 
Beiträge: 1433
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:38
Wohnort: NRW

Re: NRW fördert Ladesäulen

Beitragvon koisel » Do 19. Okt 2017, 16:12

Smarti453 hat geschrieben:
MacGyver1977 hat geschrieben:
Im Antragsformular gibt es einen Punkt für eine Ladesäule und einen für Wallbox. Die go-eCharge wird ja als Wallbox (inkl. Wandhalterung) beworben. Also Probiere ich es mal aus.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro


Mir stellen sich ähnliche Fragen (-> bzgl. NRGkick). Ich werde morgen mal bei der Bez. Reg. Arnsberg anrufen und mich erkundigen. Hoffe der NRGkick wird auch gefördert....
Ich werde berichten, wenn ich etwas in Erfahrung bringen konnte.

8-)


Ich habe gerade mit der NRW Hotline 02118371001 telefoniert. Da wurde mir gesagt, dass es sich definitiv um eine stationäre Wallbox handeln muss! Kann das jemand bestätigen. Ich hatte nicht das Gefühl, dass die Dame am Telefon genau wusste, wovon ich spreche. Sie hat sich aber rückversichert.
koisel
 
Beiträge: 22
Registriert: Mo 17. Jul 2017, 20:38

Re: NRW fördert Ladesäulen

Beitragvon Smarti453 » Do 19. Okt 2017, 18:08

Man kann eine mobile Box ja auch ausschließlich stationär nutzen. So würde ich es tun. Der NRGkick mit Bluetooth kann mehr als die Keba. Oder hat die Keba endlich mal eine WLAN Anbindung und eine App über die Einstellungen vorgenommen werden können? In erster Linie machen Sie jedoch das gleiche. Sie laden das Auto mit max. 22 kW.

Schade wenn Ladeboxen ala NRGkick nicht förderfähig wären.

Ich habe telefonisch keinen erreicht und eine Mail geschrieben. Leider ist das Postfach bei denen voll und die E-Mail wird nicht zugestellt.
Green Flash Cabrio ab 01/2018
Keba P30 c-Serie 22kW
Smarti453
 
Beiträge: 57
Registriert: Sa 1. Jul 2017, 17:40

Re: NRW fördert Ladesäulen

Beitragvon Isomeer » Do 19. Okt 2017, 18:12

bash_m hat geschrieben:
Kann man das auch für den Standort in einem anderen Bundesland beantragen? 8-)

Nein, in der Richtlinie steht
4.1
Die Förderung erstreckt sich auf Vorhaben innerhalb des Landes Nordrhein-Westfalen.


Smarti453 hat geschrieben:
Leider ist das Postfach bei denen voll und die E-Mail wird nicht zugestellt.


Dieses Internetz ist eben für uns alle noch Neuland :evil:


Abseits davon: Hat jemand eine Ahnung, ob, und wenn ja, wie nach erfolgter Förderung und Montage der entsprechende Nachweis erbracht werden soll?
Darüber ist mir noch nichts an "Kleingedrucktem" über den Monitor gelaufen, weder in der Förderrichtlinie noch in den Hinweisen.
Zuletzt geändert von Isomeer am Do 19. Okt 2017, 23:57, insgesamt 2-mal geändert.
BEV-Einstiegsdroge: Smart 42 ED von 11/2017
Pendlerfahrzeug: HNF XD2 Urban "S"
Zukünftig: ab 2019 vermutlich I3, da Hyundai/Kia nicht liefern können - später mal ein MY oder Byton M-Byte?
Isomeer
 
Beiträge: 1433
Registriert: So 25. Sep 2016, 19:38
Wohnort: NRW

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste