Lastmanagement Hilfe

Lastmanagement Hilfe

Beitragvon black_limo » Mo 15. Jan 2018, 13:19

Hallo Zusammen,

nachdem wir unser neues E-Auto erhalten haben beginnen die Stromprobleme.
Mit unserem i3 94Ah konnten wir immer unter voller Leistung laden.
Nun mit dem Tesla muss ich leider die Landeleistung drosseln, sonst "fliegen" die Sicherungen.

Ich lade immer an unserem Unternehmen.
Heute morgen war der Elektriker hier und hat mal die Phasen ausgemessen, diese sind gut verteilt, und werden gleichermaßen belastet.
Es fehlt einfach mit Momenten an Strom.
Da wir aber Maschinen haben die nicht den ganze laufen, und dann auch mal der Kompressor für einige Minuten immer mal wieder viel Strom zieht, möchte ich ein "simples" Lastmanagement verbauen.

Hier die Anforderung:
Der Stromfluss soll auf allen Phasen direkt nach der Hauptsicherung gemessen werden.
Der "verfügbare Reststrom" soll dann angepasst an die Ladestation weitergeleitet werden.
So das wir das Auto immer auf 24A eingestellt lassen können, und die Sicherungen "drin" bleiben.

Ich habe schon einiges gelesen, aber ich finde nicht das was ich suche.
Könnt ihr mir helfen?

Ladestation: The New Motion 22KW (Home Fast)
Auto: Tesla mit 17 KW Lader

Gruß
Marc
Mein Tesla Emphelungscode:
http://ts.la/marc8103
black_limo
 
Beiträge: 174
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 21:48

Anzeige

Re: Lastmanagement Hilfe

Beitragvon eDEVIL » Mo 15. Jan 2018, 14:10

Im Datenblatt (PDF) steht:

* Dynamisches Lastmanagement Home für die Home Standard und die Home Fast wird in Kürze verfügbar sein. Kontaktieren Sie unseren Kundenservice für weitere Informationen
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12091
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Lastmanagement Hilfe

Beitragvon Leftaf » Mo 15. Jan 2018, 17:08

Renault ZOE Intens
Bild
Benutzeravatar
Leftaf
 
Beiträge: 592
Registriert: Do 23. Mai 2013, 16:56
Wohnort: Hamburg

Re: Lastmanagement Hilfe

Beitragvon bluedrift » Mo 15. Jan 2018, 17:32

black_limo hat geschrieben:
Hallo Zusammen,

nachdem wir unser neues E-Auto erhalten haben beginnen die Stromprobleme.
Mit unserem i3 94Ah konnten wir immer unter voller Leistung laden.
Nun mit dem Tesla muss ich leider die Landeleistung drosseln, sonst "fliegen" die Sicherungen.
...


Hi!

Ich weiß nicht ob du eine Fertiganwendung suchst oder ob du basteln kannst/willst? Eine Möglichkeit den Stromverbrauch zu messen wenn man etwas basteln kann wäre z.B. SMA Energy Meter, ein Hutschienen-Ding, dass man direkt nach dem Hausanschluss nach der Hauptsicherung einbauen kann, und mittels Netzwerk dann einmal pro Sekunde sehr genaue und ausführliche Stromdaten per Multicast geschickt bekommt. Mit einem Raspberry läßt sich recht einfach eine Lösung bauen die diese Daten auswertet und dir dann z.B. die Wallbox runterregelt wenn du am Hausanschluss zuviel ziehst. Es gibt ähnliches von etlichen Herstellern, das SMA Ding funktioniert aber jedenfalls extrem zuverlässig und kostet knapp über 300,-
Es gibt im Netz python code mit dem man das auslesen kann, du bekommst für jede Phase sehr genau Spannung, Strom, cos phi und noch einiges mehr, geht in beiden Richtungen, kann also auch z.B. als PV Zähler bzw. auch dort für sinnvolle Steuerung verwendet werden.

hoffe das hilft :-)
Benutzeravatar
bluedrift
 
Beiträge: 42
Registriert: Mi 19. Jul 2017, 02:19
Wohnort: A-2700 Wr. Neustadt


Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jogi und 2 Gäste