Ladesäule 22kW am eigenen Laden

Re: Ladesäule 22kW am eigenen Laden

Beitragvon michaell » Mo 14. Nov 2016, 18:30

und nach Geschäftsschluss keine Parkmöglichkeit !!!!

Leute lasst mal die Kirche im Dorf, man sollte doch Froh sein
über jede Initiative, wenn es nicht anders geht dann halt so und gut ist
und nicht immer gleich die Keule auspacken.
ZOE intens seit 11/2014, IONIQ Style Orange seit 11/2017
KONA bestellt.
Info (at) Solar-lamprecht.de
michaell
 
Beiträge: 1413
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 17:26
Wohnort: 90765 Fürth

Anzeige

Re: Ladesäule 22kW am eigenen Laden

Beitragvon stromer » Mo 14. Nov 2016, 18:50

Nimm am besten eine Wallbox mit Typ2-Dose und zusätzlicher Schukosteckdose. Daran können dann alle laden.

http://www.wallbe.de/privates-laden/wallbe-pro-privat/
2009 Vectrix VX1 / 2011 Nissan Leaf / 2012 Renault Twizy / 2013 Renault Zoe Intens Q210 / 2014 Renault Zoe Intens Q210 / 2015 Renault Zoe Zen Q210 / 2015 Tesla Model S 70D / 2017 Renault Zoe Intens Q90 ZE40 / 2018 Tesla Model 3 / 2018 Microlino
Benutzeravatar
stromer
 
Beiträge: 2338
Registriert: Mi 17. Apr 2013, 09:09
Wohnort: Berghaupten

Re: Ladesäule 22kW am eigenen Laden

Beitragvon mweisEl » Mo 14. Nov 2016, 20:14

Tho hat geschrieben:
Da tut es jede andere x-beliebige Typ2 Wallbox.

... die, nach dem werktäglichen Sicherung reindrücken morgens, nicht allzu lange zum Hochfahren braucht.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1963
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Re: Ladesäule 22kW am eigenen Laden

Beitragvon tilli11 » Mo 14. Nov 2016, 20:23

Hallo,

Da gerade die Wallb-e Pro vorgeschlagen wurde...die bieten momentan eine coole Aktions-Version der Box an, mit eigener Cloud und App-Steuerung. Da bestimme ich selbst wer wann laden kann. Allerdings hat diese Box auch "nur" eine Typ 2 Dose, was ich aber persönlich für die beste Lösung halte. Bei Interesse einfach mal eine PN mit Deiner Rufnummer senden. Ich melde mich dann gern mit Einzelheiten und Preisen zurück.

Grüße

Gunnar
PS. Diese Box kommt bei mir in wenigen Wochen auch an den Laden. Ich werde sie dann aber öffentlich zugänglich machen, da eigene Parkplätze vorhanden.
Benutzeravatar
tilli11
 
Beiträge: 99
Registriert: Fr 8. Apr 2016, 14:49

Re: Ladesäule 22kW am eigenen Laden

Beitragvon Doddfv » Mo 14. Nov 2016, 22:43

Hallo zusammen,

Vielen Dank für Eure Tips. Gerne würde ich eine 24h Lademöglichkeit schaffen, was aber aus den besagten Gründen nicht möglich ist.
Nun wird es dann eine Wandstation, die täglich 10 Stunden zur Verfügung steht (außer Sonntags) und das ist ja auch schonmal etwas. Am besten dann ohne fest installiertes Kabel, dann kann jeder einstöpseln, so wie Ihr geschrieben habt.
Ist denn praktisch überhaupt jemand mit Notladekabel unterwegs, so dass eine Schukosteckdose benötigt wird?
Es sollte doch dann jeder, der vorfährt, das Typ 2 Anschlusskabel bei sich haben.
Vielen Dank auch für den Link mit der Wallbe-Pro Box.
Wandbetten werden ja sehr viele angeboten.
Jetzt wird es ja dann auch etwas schwer zu entscheiden welche Wallbox ich nehme um sie an der Wand zu montieren.

Noch andere Vorschläge?

Gruß Frank
Doddfv
 
Beiträge: 14
Registriert: Mo 26. Sep 2016, 15:09

Re: Ladesäule 22kW am eigenen Laden

Beitragvon bernd » Mo 14. Nov 2016, 22:47

Jupp.
www.Perdok.info
Von günstig bis Vandalenschutz.
Kannst dir die Box so bauen lassen wie es dir gefällt.
bernd
 
Beiträge: 372
Registriert: So 9. Feb 2014, 22:02

Re: Ladesäule 22kW am eigenen Laden

Beitragvon harlem24 » Mo 14. Nov 2016, 22:53

Hi,

sorry, dass mit dem Parkplatz hatte ich überlesen...
Gruß

CHris

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
harlem24
 
Beiträge: 3979
Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41

Re: Ladesäule 22kW am eigenen Laden

Beitragvon MineCooky » Di 15. Nov 2016, 12:08

Doddfv hat geschrieben:
Ist denn praktisch überhaupt jemand mit Notladekabel unterwegs, so dass eine Schukosteckdose benötigt wird?


Hab ich immer dabei, egal ob mit dem Smart oder der Zoe meiner Eltern.
Für den Fall es geht gar nix mehr. Mit Zoe und Smart reicht mir aber Typ 2. Wenns ncht unmäßig extra kostet, würde ich schon ne Steckdose (also Schuko) dabei haben wollen. Ist aber kein Muss
Früher 451er ED (Schnarchlader, >166.666km), nun ein 453er ED(EQ) mit 22kW-Lader.
Electrify-BW e.V. Mitglied

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
-Smart
Benutzeravatar
MineCooky
 
Beiträge: 4139
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 14:11
Wohnort: Pforzheimer Raum

Re: Ladesäule 22kW am eigenen Laden

Beitragvon TobsCA! » Sa 19. Nov 2016, 09:37

Guten Morgen,

Schuko würde ich auch dazu machen.
Kostet nicht die Welt, hilft aber Twizyfahrern, oder eBikes... oder Motorrädern...

MfG
Twizy Sport Black 06/15 - 03/17 20961km
Q210 Zen in Perlmutt seit 03/17 aktuell 82 800 67 000km, 27 800 von mir
SXT Light Eco seit 05/17
Benutzeravatar
TobsCA!
 
Beiträge: 457
Registriert: Do 25. Jun 2015, 20:22
Wohnort: Leonberg

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AMI, FFF und 8 Gäste