Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon Mittelhesse » Do 16. Jul 2015, 00:12

Berndte hat geschrieben:

......
Als Elektriker einfach mal den Kurzschlussstrom bei der geringen Länge von 6m Ladekabel ausmessen.
Da reicht ja schon die einfachste Ausführung mit 2,5mm² für 63A Absicherung um den LS auszulösen.


Die eine Sache ist das was geht, die andere das was "erlaubt" ist, wie gesagt ich bewege mich auf Firmengelände rechtlich in einer anderen Situation als daheim. Mein Bruder war ebenfalls der Meinung den Quatsch braucht man nicht, nur ich will nicht meinen Kopf dafür hin halten, wenn mal was passiert ;)
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.

Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 1104
Registriert: So 21. Jun 2015, 12:14
Wohnort: Biskirchen

Anzeige

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon Berndte » Do 16. Jul 2015, 04:09

... deshalb ausrechnen oder mal ausmessen, ob es passt.
Das kann je nach Installation hinkommen oder auch nicht.
Aber als Fachmann kann ich dir sagen, dass man auch mal die Kirche im Dorf lassen muss.
Mennekes Ladesäulen der ersten Stunde sind auch streng nach Norm und haben sogar an der Schukosteckdose einen FI Typ B verbaut! Auch leicht zu erkennen, dass die ersten Mennekes 11/22kW haben und nicht 22/22 an einem 63A Hausanschluss.
Das ist zwar alles nach Norm, aber auch total praxisfern.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6077
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon volker » Do 16. Jul 2015, 09:18

Mittelhesse hat geschrieben:
Die 43kW sind mit Absicht als Dose ausgeführt, da mein Bruder für den Roadster das passende Kabel hat, ein 43kW Typ 2 Kabel werde ich dann in der Firma stationieren für Leute die es eilig haben :D


Für den Tesla Roadster kann man jetzt auch ein Kabel anbringen. Manfred hat eine Bezugsquelle für den Roadster-Stecker gefunden:
http://tff-forum.de/viewtopic.php?f=13&t=7806

Dann braucht es nur eine Umschaltmöglichkeit zwischen Roadster-Kabel und fest angeschlagenem 43kW AC Kabel.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
volker
 
Beiträge: 267
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 22:53

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon eDEVIL » Do 16. Jul 2015, 11:22

Wenn der Roadster nicht nur im Nahbereich ebwegt wird, macht das auch viel mehr Sinn, da die Zahl der 43KW Punkte mit festem Kabel zügig steigt 8-)
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12098
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon Maverick78 » Do 16. Jul 2015, 11:51

Naja aber der Roadstar lädt nur einphasig. Gerade bei den CF Punkten sollten Roadstar Fahrer das vorher abklären. Denn mal eben 14kW Schieflast ist nicht ohne. Die Diskussion hatten wir aber bereits.
Maverick78
 

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon eDEVIL » Do 16. Jul 2015, 12:53

Jep, sollte natürlich getestet werden. IN Wittenberg lief das zwar einwandfrei, aber dort wird üebrschüssiger Strom phasengenau in den Heizungspuffer gefahren, also netzseitig keine Schieflast
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12098
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon Mittelhesse » Do 16. Jul 2015, 14:41

vor der Schieflast habe ich keine Angst, 400kVA Trafo + 200kVA vom Dach :D
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.

Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 1104
Registriert: So 21. Jun 2015, 12:14
Wohnort: Biskirchen

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon Fluencemobil » Do 16. Jul 2015, 22:12

Mittelhesse hat geschrieben:
Die 43kW sind mit Absicht als Dose ausgeführt, da mein Bruder für den Roadster das passende Kabel hat, ein 43kW Typ 2 Kabel werde ich dann in der Firma stationieren für Leute die es eilig haben :D

Andere Idee 1xkabel +1xdose mit einer Schaltung, die die 43kw immer auf nur auf einer Seite freigibt. Bei der goingelectric Platine reicht ein Knopfdruck um von 22 auf 43kw zu verstellen.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1953
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon Mittelhesse » Mi 22. Jul 2015, 20:37

So nach reiflicher Überlegung wird an der 43kW Seite ein Typ2 Kabel fest angeschlagen, die 22kW Seite bekommt eine Steckdose. Beide Seiten sind zeitgleich voll belastbar :mrgreen:

Die "Wallbox" für daheim ist auch fertig, bevor komische Kommentare kommen, die passende Vorsicherung und der Fi sind in der Hausverteilung :mrgreen:
Dateianhänge
Wallbox_klein.jpg
Wallbox daheim mit fest angeschlagenen Typ2 Kabel :D
LG Stefan

Renault ZOE Q210 intens schwarz seit Juni 2015. Upgrade auf Z.E. 40 Batterie am 07.03.18 bei 114.019km.

Model 3 reserviert am 02.04.16
Benutzeravatar
Mittelhesse
 
Beiträge: 1104
Registriert: So 21. Jun 2015, 12:14
Wohnort: Biskirchen

Re: Ladesäule 1x22 + 1x43 kW

Beitragvon Berndte » Mi 22. Jul 2015, 21:55

Nix komische Kommentare!
Sieht doch gut und kompakt aus.

Ich gehe mal stark davon aus, dass die Station auch öffentlich nutzbar sein wird?
Dann bitte hier im Verzeichnis eintragen.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6077
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste