Laden mit Wärmestrom

Re: Laden mit Wärmestrom

Beitragvon DiLeGreen » Do 7. Dez 2017, 21:05

Ich glaube an den unterbrechbaren Zähler dürfen gemäß Muster-TAB nur fest angeschlossene Geräte, keine Steckdosen/Verbinder. Wallbox zählt als Gerät, Typ2 Stecker ist daher ok.
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 666
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 00:55
Wohnort: Würzburg

Anzeige

Re: Laden mit Wärmestrom

Beitragvon Priusfahrer » Fr 8. Dez 2017, 13:08

Das Problem bei unterbrechbaren Geräten ist, dass der Strom ohne Vorwarnung ja auch wieder eingeschaltet wird. Dies birgt ein Sicherheitsrisiko, wenn das Gerät nicht entsprechende andere Sicherheitseinrichtung aufweist.

Angenommen der Elektriker soll Deine Wallbox reparieren. Er dreht die Sicherung heraus, erwischt aber den falschen Stromkreis. Dann misst er an der WB ob tatsächlich kein Strom da ist. Ist weg, wenn der Versorger gerade abgeschaltet hat. Dann schalten die ohne Vorwarnung wieder zu ... :evil:

Im einfachsten Fall genügt ein Aufkleber, der auf diesen Zustand hinweist. Hast Du sicher auch an der WP dran.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Priusfahrer
 
Beiträge: 1553
Registriert: Mo 11. Jan 2016, 22:36

Re: Laden mit Wärmestrom

Beitragvon dingsundbums » Mi 20. Dez 2017, 15:16

Hallo zusammen,
da das Thema ja scheinbar doch noch interessant ist und Fragen wie darf man das / darf man das NICHT aufwirft schilder ich mal kurz, wie bei uns die Sachlage ist (Heizen schon deutlich über 20 Jahre mit Nachtstrom):

Bei Normalem Wärmespeicherstrom muss man unterscheiden zwischen gemeinsamer und getrennter Messung.
Dazu steht Normalerweise auch was in den Preislisten des Anbieters zu.

Bei getrennter Messung gibt es ZWEI Zähler, die Unabhängig voneinander den Verbrauch zählen.
Der NT Zähler wird nicht gesteuert !!!
Hier gibt es vom HT Stromkreis einen eigenen NT Stromkreis und das Rundsteuergerät zieht einen/mehrere Leistungsschütze an.
Dadurch bekommen die Heizungen Strom.

Hier ist es durch den EVU UNTERSAGT das Auto zu laden.
Begründung: AUTO <> HEIZUNG



Anders verhält es sich bei der gemeinsamen Messung.
Hier gibt es EINEN Verbrauchszähler mit 2 verschiedenen Zählwerken. Durch das Rundsteuergerät wird hier das Zählwerk umgeschaltet und wieder durch einen/mehrere Leistungsschütze der Heizungskreis aufgeworfen. Sonst würden die Heizungen den ganzen Tag auf HT nachladen ! Deshalb die Schütze.

Mit anderen Worten:
Wenn NT aufgeschaltet ist, dann läuft sowieso SÄMTLICHER STROM auf das NT Zählwerk.

Entweder also das Auto mit auf den Heizkreis legen. Problematik: Wenn NT weg, dann Wallbox tot. Und mal eben auf HT nachladen ist nicht.

Alternative:
Clever sein.
Wenn man mal ein wenig drauf achtet, wann der Schütz anzieht (deutlich mit einem BÄM zu hören), dann kennt man irgendwann seine Steuerzeiten (bei uns: 22:30 - 6:30 und 12:30 - 14:30).
Schliesst die Wallbox regelkonform an den HT Kreis an und nutzt die vorprogrammierte Ladung oder lädt erst, wenn der Strom auf NT ist.
Das wird dann eben ALLES auf NT gezählt.

Der Energieversorger gleicht das bei gemeinsamer Messung bei der Jahresendabrechnung sowieso wieder aus, indem er 1-2% des NT Verbrauchs umlegt auf den HT Verbrauch (genau wegen dieses Verschleifens von HT auf NT).

Möglichkeit 2:
Man nutzt die Hausautomatisierung. Auf einer Phase der Heitung liegt die Hausautomatisierung und bekommt so mit, wann NT ist. Auf der Zentrale der Hausautomatisierung ist ein Trigger, der am go-e Charger via REST Schnittstelle für Zoe die Ladung freigibt. (Noch Zukunftsmusik - Auto noch nicht da)

Ich hoffe das bringt etwas Licht ins Dunkel.

Liebe Grüße und frohe Weihnachten,
Dierk
dingsundbums
 
Beiträge: 14
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 10:58

Re: Laden mit Wärmestrom

Beitragvon zoernert » Mi 20. Dez 2017, 18:55

Aus Sicht des Netzbetriebs ist übrigens der Nachtstrom oder der Wärmepumpenstrom ein Übel.... Hauptproblem ist, dass es eine künstlich herbeigeführte Destabilisierung der Balance (Energiemenge) ist. WPs und natürlich auch "geplante" EV-Ladungen gehen beim Erhalt des Abschaltsignals plötzlich vom Netz und kommen dann irgendwann genauso plötzlich wieder vom Netz.

Wer eine Wallbox sein eigen nennt, welche die Phasenspannung anzeigt, der sollte zur Zeit der "Tarifwechsel" oder Abschaltungen die Spannung einmal anschauen. Nicht selten ist hier kurzzeitig ein Ausschlag bis an die Grenze des Zulässigen vorhanden - dies dauert dann ein paar Sekunden, bis der Regelbare-Ortsnetztrafo die neue Balance wieder gefunden hat.

Bei der Prämie auf Netzdienlichkeit haben wir daher versucht Flanken zu vermeiden - und feste Abschaltzeiten ganz entfernt. Im Klartext bedeutet dies (je nach Wetter,Ort, Datum): 03:00 Uhr - 3 Cent Prämie, 04:00 Uhr - 4 Cent Prämie, 05:00 - Cent Prämie usw...

Damit wird der Betrieb von Großverbrauchern in der Niederspannung (Ortsnetz) deutlich leichter vom Netzbetreiber zu bewirtschaften.
Meine Tarifmanufaktur für das heimische Laden mit Netzdienlichkeit Prämie, aber ohne Abschaltzeiten https://autostrom.stromdao.de/
zoernert
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 17:57
Wohnort: Mauer

Re: Laden mit Wärmestrom

Beitragvon DiLeGreen » Mi 20. Dez 2017, 20:39

@Dingsbums: Wenn ich dich richtig verstanden habe wirfst du HT/NT-Tarife (Nachtstrom mit festen Zeiten) und Tarife für "schaltbare Lasten"/ Wärmepumpen (Rundsteuerempfänger mit festen Fenstern und aber auch flexibler Schaltung) in einen Topf. Nur um letzteres geht es hier.
ZOE Q210 Intens.
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. - Bilder CC BY-SA
DiLeGreen
 
Beiträge: 666
Registriert: Sa 27. Dez 2014, 00:55
Wohnort: Würzburg

Re: Laden mit Wärmestrom

Beitragvon dingsundbums » Do 21. Dez 2017, 09:27

DiLeGreen hat geschrieben:
@Dingsbums: Wenn ich dich richtig verstanden habe wirfst du HT/NT-Tarife (Nachtstrom mit festen Zeiten) und Tarife für "schaltbare Lasten"/ Wärmepumpen (Rundsteuerempfänger mit festen Fenstern und aber auch flexibler Schaltung) in einen Topf. Nur um letzteres geht es hier.


Ah okay,
dann wird das schwieriger.

Hat man denn dort zwei getrennte Zähler ??
dingsundbums
 
Beiträge: 14
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 10:58

Re: Laden mit Wärmestrom

Beitragvon ecopowerprofi » Do 21. Dez 2017, 09:51

dingsundbums hat geschrieben:
Hat man denn dort zwei getrennte Zähler ??

Ja.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2872
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste