Laden mit Wärmestrom

Re: Laden mit Wärmestrom

Beitragvon tschuhmacher » So 28. Feb 2016, 20:48

Habe nochmals beim EV Unternehmen nachgefragt - die wussten wieder nicht, ob das Laden mit Wärmestrom ok ist oder nicht.
Müssen erst intern nochmals darüber diskutieren. Ich denke die sind auch nicht ganz unglücklich, wenn jemand mehr Strom abnimmt ;)
tschuhmacher
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 14. Nov 2015, 21:12

Anzeige

Re: Laden mit Wärmestrom

Beitragvon Lokverführer » So 28. Feb 2016, 21:09

Brauchst doch eigentlich nur in deinen Vertrag zu schauen ob da die Verwendung des Stromes für bestimmte Zwecke eingeschränkt wird.

Die niedrigeren Preise (jedenfalls solange man den Strom brav beim Grundversorger bezieht) werden doch eher gewährt weil man sich im Gegenzug die Sperrstunden bei hoher Netzlast gefallen lassen muss.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1447
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Re: Laden mit Wärmestrom

Beitragvon Tho » So 28. Feb 2016, 21:17

Ein Versorger bei uns macht genau dazu extra einen Pilotversuch...
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6736
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Laden mit Wärmestrom

Beitragvon Grottenolm » Di 6. Dez 2016, 12:33

Berndte hat geschrieben:
Naja, wenn es aus Versehen war ;)
Aber nicht, dass mal jemand nachfragt, warum dein "Wärmebedarf" so gestiegen ist!

Die Frage, ob das erlaubt ist, ist ja nicht wirklich ernst gemeint.


Bei den typischen 8000-15000kWh die man beim heizen mit Strom typischerweise bezieht, dürfen die 1000-2000 extra fürs E-Auto kaum auffallen..
Grottenolm
 
Beiträge: 254
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 21:56

Re: Laden mit Wärmestrom

Beitragvon feif » Fr 20. Jan 2017, 15:42

Also mein EVU meinte mit Typ2 Wallbox Dose/Stecker kein Problem. Bei mir wuerde das Auto sofort auffallen, da meine WP nur ~2500 kwh p.a. zieht ( EFH 220qm inkl. WW)
--------------
Tesla's Spule
feif
 
Beiträge: 57
Registriert: Di 10. Mär 2015, 02:39
Wohnort: Pastetten

Re: Laden mit Wärmestrom

Beitragvon Dachakku » Fr 20. Jan 2017, 16:38

feif hat geschrieben:
Also mein EVU meinte mit Typ2 Wallbox Dose/Stecker kein Problem. Bei mir wuerde das Auto sofort auffallen, da meine WP nur ~2500 kwh p.a. zieht ( EFH 220qm inkl. WW)


@ Auffallen @ Verbrauch/anno ( LWP oder EWP ? )


Wie geht das denn ? Immer nur 15 Grad in den Räumen ? Alle 4 Wochen darf jeder für 3 Minuten duschen ? Ich vermute im Winter Kamin(ofen) ? Und ohne Kaminofen ? Eben die kwh mit EV.

Des Weiteren schaut beim Versorger niemand auf die kwh/anno, es sei denn du hast dich beim Ablesen um eine Kommastelle vertan, dann KANN es sein dass ein Anruf kommt. Muss aber nicht.

Ich rechne beruflich Betriebskosten ab, die Versorger rechnen ganz stur ab was gemeldet wird, in deinem Fall wäre es egal ob 2500 kw/h oder 6000 kw/h . Die Rechnung kommt und gut.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2916
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Re: Laden mit Wärmestrom

Beitragvon Berndte » Fr 20. Jan 2017, 19:58

Aus Erfahrung (nicht persönlicher ;) ) kann ich sagen, dass bei einem Verschieben von plötzlich weniger "Normalstrom" und verhältnismäßig mehr "Nachtstrom" die Installation begutachtet wird.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5921
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Laden mit Wärmestrom

Beitragvon Dachakku » Fr 20. Jan 2017, 20:32

Das wüsste ich aber dass irgendein Hansel bei mir zu Hause ohne Durchsuchungsbeschluss durchs Haus laufen und "überall gucken" darf.

Er darf zum Zählerschrank. Weiter ggf. nur nach Absprachen. Aber auch nur vielleicht ..
Zuletzt geändert von Dachakku am Fr 20. Jan 2017, 20:33, insgesamt 1-mal geändert.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2916
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Re: Laden mit Wärmestrom

Beitragvon Mei » Fr 20. Jan 2017, 20:33

Berndte hat geschrieben:
Aus Erfahrung (nicht persönlicher ;) ) kann ich sagen, dass bei einem Verschieben von plötzlich weniger "Normalstrom" und verhältnismäßig mehr "Nachtstrom" die Installation begutachtet wird.


Dann einfach mitte des Jahres umklemmen. Dann ist es nicht so sprunghaft ;)
GTE 10/17 [PHEV]
iOn 09/16 [BEV]
3L 03/03 [TDI]
Mei
 
Beiträge: 1676
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 13:57

Re: Laden mit Wärmestrom

Beitragvon Dachakku » Fr 20. Jan 2017, 20:36

Außerdem, wenn wir wie hier über ein paar wenige 2500 kwh Pumpenstrom reden, so sind die ziemlich "unter Durchschnitt" .

Wer 200m2 für 3-4 Personen damit ( wohlig warm und autark ) heizt und auch damit duscht, der hat eher Richtung 5000 kwh.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2916
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 12:59

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste