Lademöglichkeit als Hotel bereitstellen

Lademöglichkeit als Hotel bereitstellen

Beitragvon seehotel23992 » Mi 16. Dez 2015, 12:32

Hallo!

Ich frage hier für ein kleines Hotel an, das im ländlichen Raum von Mecklenburg-Vorpommern liegt. Das Hotel möchte grundsätzlich die Elektromobilität fördern - gerade weil es im ländlichen Raum liegt, und Ladestationen ja sehr rar sind.

In dem Hotel ist ein (glaube ich) Drehstromanschluss vorhanden, an dem auch schon Elektrofahrräder und auch Teslas geladen wurden - da hatte dann der jeweilige Besitzer seinen eigenen Adapter dabei. Ich habe die Steckdose mal fotografiert und angehängt.

Zu der Frage hinzufügen möchte ich, dass Tesla die Möglichkeit in Aussicht gestellt hat, kostenfrei eine Ladestation zu errichten. Das findet das Hotel auch toll - aber am liebsten würden sie ALLEN Elektrofahrzeugen eine Lademöglichkeit geben, und nicht nur Tesla.

Könnt Ihr mir sagen, ob das Hotel mit dieser Steckdose bereits "elektrofahrzeug-ready" ist? Oder ob eine Ladestation von Tesla ALLEN helfen würde? Oder wenn nein, was Ihr empfehlen würdet, was man noch kaufen sollte?

Vielen Dank!

IMG_9698.JPG
IMG_9695.JPG
seehotel23992
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 16. Dez 2015, 12:10
Wohnort: Nakenstorf

Anzeige

Re: Lademöglichkeit als Hotel bereitstellen

Beitragvon Berndte » Mi 16. Dez 2015, 13:17

Hallo,

vielleicht schaust du hier mal rein: private-ladeinfrastruktur/ladestation-ausstattung-fuer-ein-kleines-hotel-t1152-30.html#p285756

Ist so ziemlich der gleiche Fall, dann brauch ich aber nicht alles 2x tippen ;)
Was möchte Tesla denn genau installieren?
Ein Tesla kann eigentlich überall laden.
Was für eine Anschlussleistung steht denn insgesamt zur Verfügung?

Wo ist denn der genaue Standort des Hotels?
Bitte nicht immer so anonym, Ladepunkte bereitstellen ist auch gute Werbung!

Gruß Bernd
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 5990
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Lademöglichkeit als Hotel bereitstellen

Beitragvon rollo.martins » Mi 16. Dez 2015, 13:29

Das klingt hervorragend, danke fürs Engagement!

Das auf dem Foto ist eine 11 kW Dose (CEE rot, 16 Ampère), und die ist schon mal gar nicht schlecht.

Zuerst würde ich das Angebot mal in die einschlägigen Verzeichnisse eintragen. Goingelectric.de kennst du mittlerweile, dann gibt es vor allem noch LEMnet und Chargemap. So wird dich auch der eine oder andere zusätzliche E-Fahrer finden und bei Dir übernachten. Adapter haben die meisten dabei, und bei einem Hotel reicht es ja eigentlich meistens, wenn die Leute über Nacht langsam laden können, sodass auch ein Schukoanschluss in der Garage reichen würde. Wichtig ist erstmal, dass sie überhaupt laden können und dich finden!

Eine einigermassen günstige Lösung, die mehr Flexibilität schafft und für die Kunden bequemer ist, wäre als nächster Schritt eine sogenannte Typ2-Ladestation. Daran können fast alle laden, vom Tesla über Smart und Zoe bis zum i3, teils langsamer, teils schneller. Am Günstigsten wird es (und schon sehr flexibel ist es) wohl, wenn du eine "mobile Wallbox" kaufst, die du einfach an die vorhandene Dose ansteckst und daneben an die Wand hängst. Mit der mobilen Box sparst du dir die Installation durch den Elektriker. Es gibt auch fix installierbare Geräte, aber die darfst du nicht selber aufhängen.

Mobile Geräte gibt es einige. Hoch im Kurs ist derzeit NRGKick. Sind knapp 1000 Euro, wenn ich es richtig sehe. Wichtig ist noch, dass sie auch mit der Zoé von Renault kompatibel ist.

Ein Blick eines Fachmanns auf die installierte rote Dose ist aber in jedem Fall doch zu empfehlen. Denn ein E-Auto zieht permanent den maximalen zulässigen Strom. Wenn die Installation alt ist, kann es sein, dass man da nacharbeiten muss.

Wenn du die Sache lieber ganz dem Elektriker überlassen willst, und etwas mehr Geld in die Hand nehmen willst, ist eine fix installierte Station besser (und sieht professioneller aus...). Hier empfiehlt sich eine Typ2-Steckdose, kein fixes Kabel. Die Dose hat im Vergleich zur mobilen Box bzw. dem fix installierten Kabel noch den Vorteil, dass noch mehr Autos daran laden können (nämlich jene, die fahrzeugseitig kein Typ 2 haben, wie der Leaf). Hier ist die im bereits zitierten Thread beschriebene Wall-b sicher eine gute Wahl. Sie muss einfach auch mit der Zoé können. Lass dir vom Elektriker einfach kein Gerät deutlich über 1000 Euro aufschwatzen. Das bringt nichts.

Grösser wird dann rasch teurer: Wenn du uns Smart-, Zoe- und Teslafahrer (und vereinzelte mit i3) glücklich machen willst, und der Hausanschluss es zulässt, lässt du eine 22-kW-Leitung da hin legen und installierst eine entsprechende Typ2-Station wie gehabt, einfach für 22 kW statt 11. Die Box selber kostet kaum mehr als die für 11 kW, aber du brauchst eine neue Erschließung.

Wenn du gerade geerbt hast, Dein Hotel sehr gut läuft und sich als Pionier zeigen will, könnten wir sonst noch über einen Triplelader sprechen mit DC-Anschluss, wo auch Autos wie i3 und Leaf sehr schnell laden können. Aber das ist preislich für ein kleines Hotel indiskutabel, weil um die EUR 30k aufwärts plus Installation...

Das Angebot von Tesla macht nur Teslafahrer glücklich, weil, obwohl es sich von aussen um eine normale Typ2-Dose handelt, nur Tesla daran laden können.
Zuletzt geändert von rollo.martins am Mi 16. Dez 2015, 13:59, insgesamt 8-mal geändert.
rollo.martins
 
Beiträge: 1615
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 22:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Lademöglichkeit als Hotel bereitstellen

Beitragvon graefe » Mi 16. Dez 2015, 13:45

Ich würde auf jeden Fall auch ein paar hochwertig installierte Schukosteckdosen zur Verfügung stellen: im Hotel wird doch übernachtet - und über Nacht können die meisten Elektroautos mit ihrem ICCB vollladen.

Ich will gar keine Schuko-Diskussion starten, aber die Anzahl an vorhandenen Lademöglichkeiten ist eben auch ein Kriterium: lieber mit 12A bis zu 30kWh über Nacht nachladen als gar nicht laden können, weil die einzige Wallbox von einem vollgeladenen Fahrzeug die ganze Nacht blockiert ist. :P

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2428
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 09:01

Re: Lademöglichkeit als Hotel bereitstellen

Beitragvon rollo.martins » Mi 16. Dez 2015, 13:49

Da hat Graefe natürlich Recht. Einfach schauen, dass die je gesondert abgesichert sind, damit die Sicherung nicht fliegt, wenn mehrere laden.
rollo.martins
 
Beiträge: 1615
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 22:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Lademöglichkeit als Hotel bereitstellen

Beitragvon volker » Mi 16. Dez 2015, 14:58

rollo.martins hat geschrieben:
Das Angebot von Tesla macht nur Teslafahrer glücklich, weil, obwohl es sich von aussen um eine normale Typ2-Dose handelt, nur Tesla daran laden können.


Wo hast du denn die Weisheit her? Die Typ 2 Station von Tesla hat noch niemand gesehen, geschweige denn dran geladen. Ob sie für alle E-Autos taugt, weiß noch niemand. Das wird übrigens hier diskutiert: Destination-Charging - Tesla Style.

Tesla spendiert zwei Wallboxen mit je 22kW und fest angeschlagenem Typ 2 Kabel. Man kann die Wallbox auf weniger Leistung einstellen - 44kW sind bei einem kleinen Hotel eher selten frei.

@seehotel23992 Bitte schreib uns welches Budget und welche elektrische Anschlußleistung verfügbar ist. Auch wäre interessant, ob und wie der geladene Strom abgerechnet werden soll.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
volker
 
Beiträge: 267
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 22:53

Re: Lademöglichkeit als Hotel bereitstellen

Beitragvon rollo.martins » Mi 16. Dez 2015, 14:59

Das mit der Beschränkung auf Tesla wurde letzthin in Bern an einer Veranstaltung zur Elektromobilität so diskutiert. Falls es nicht so wäre, würde es mich angesichts der sonstigen Strategie vom Tesla wundern, und zugleich freuen. Wer weiss mehr?
rollo.martins
 
Beiträge: 1615
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 22:29
Wohnort: Schweiz, 8001 Zürich

Re: Lademöglichkeit als Hotel bereitstellen

Beitragvon jo911 » Mi 16. Dez 2015, 15:51

volker hat geschrieben:
... Die Typ 2 Station von Tesla hat noch niemand gesehen, geschweige denn dran geladen. Ob sie für alle E-Autos taugt, weiß noch niemand. Das wird übrigens hier diskutiert: Destination-Charging - Tesla Style.
An einer älteren Typ2- Teslastation habe ich mal versucht meine Zoe zu laden:
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... n-11/6778/

Das hat nicht funktioniert!
Ich war auch irritiert, die schrieben da einen Text darauf, daß das Auto für die Sicherheit(Wie FI-B) verantwortlich wäre (sinngemäß). Was in Deutschland, denke ich, gar nicht stimmt.

Wie dem auch sei, das Hotel fahre ich bestimmt nicht mehr an!

P.S. auf den aktuellen Fotos des von mir genannten Standortes sind andere Ladestationen zu sehen. Anscheinend hat sich was zum Positiven verändert.
jo911
 
Beiträge: 998
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:15
Wohnort: München-Nord

Re: Lademöglichkeit als Hotel bereitstellen

Beitragvon Spüli » Mi 16. Dez 2015, 16:02

@jo911: Auf dem Bild sind es eindeutig ABL-Wallboxen wie sie überall auf der Welt hängen. Das hat nichts mit dem neuen Programm von Tesla zu tun.

Ich würde einem Hotel entweder die Schuko-Variante empfehlen (schnell und günstig realisierbar), oder aber gleich eine Lösung mit Typ2-Dose. Die CEE-Variante bedeutet für fast alle Fahrzeuge einen zusätzlichen Adapter, das muß eigentlich nicht sein.

In einer typischen Nacht (>12h) können auch an Schuko 30-40kWh nachgeladen werden, das sollte eigentlich zum Weiterkommen immer reichen. Höhere Ladeleistungen sind dann eher für den Restaurantbetrieb interessant, da man so auch Gäste für Mittag/Abend zusätzlich generieren kann.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2779
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Lademöglichkeit als Hotel bereitstellen

Beitragvon jo911 » Mi 16. Dez 2015, 21:44

Die ABL-Wallboxen waren eben bei meinem Besuch noch nicht da, sondern noch ältere Boxen, die von Tesla aufgestellt wurden. In dem genannten Hotel ist ein Teslastand in der Lobby.
jo911
 
Beiträge: 998
Registriert: Mi 19. Feb 2014, 20:15
Wohnort: München-Nord

Anzeige

Nächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste