Lade Ideen gesucht...

Lade Ideen gesucht...

Beitragvon 7of99 » Sa 23. Jul 2016, 16:14

Hi ihr, ich bekomme meine neue Zoe (240) Anfang Oktober.
Noch hab ich zuhause keine Möglichkeit zum Laden und will es
in Kiel erstmal mit öffentlichem Laden versuchen.
Bei mir zuhause hab ich 3x63A liegen. Problem ist, ich müsste zum
Laden einen öffentlichen Gehweg überbrücken, 1,5m breit. Geht das
überhaupt? Ich dachte da an so schnell wie möglich laden mit Übergeh-
schutz des Kabels, oder sitzen am oder im Auto und Aufpassen auf Passanten.
Ist sicher nicht erlaubt, aber ob da einer nach kräht, wenn man das in den
späten Abendstunden macht, steht auf einem anderen Blatt.
Nur, was wäre da besser, eine Wallbox mit Typ2 Anschluss, oder eine Drehstromdose
mit Verlängerung zum Standplatz? Die Wallbox müsste auch in Standplatznähe
aufgebaut werden, damit ich mit Originalkabel darankomme. Ca 10-12m sind es.
Für den Drehstromanschluss stell ich mir einen NRGKick vor.
Wie gesagt nicht eilig, da mein Ökostrom auch erst ab 1.Januar aus
der Dose kommt.
Vielleicht kann sich ja mal der eine oder andere bewanderte Interessierte
zu Kosten und Vor- und Nachteilen äußern.
Ich bin tapfere Leserin des Forums aber hab von E-Kram nur sehr übersichtlich
Ahnung. Bin aber technisch bewandert und hab mir alles bisher erlesen.
LG
Anja
7of99
 
Beiträge: 28
Registriert: Di 24. Mai 2016, 07:45

Anzeige

Re: Lade Ideen gesucht...

Beitragvon ecopowerprofi » Sa 23. Jul 2016, 17:31

7of99 hat geschrieben:
Problem ist, ich müsste zum Laden einen öffentlichen Gehweg überbrücken, 1,5m breit. Geht das überhaupt?

Gehen geht das nur ob der örtliche Verteilnetzbetreiber damit einverstanden ist wage mal zu bezweifeln. Für seine Konzession muss er erst mal ordentlich Kohle an die Gemeinde abführen. Da lässt er sich nicht in die Suppe spucken. Kabel auf den Gehweg legen ist auch nicht das Gelbe vom Ei. Wenn beide Grundstücke (Stellplatz und Wohnhaus) dem gleichen Eigentümer gehören könnte was machbar sein. Dafür muss man mal bei der Gemeinde vorsprechen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3043
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Lade Ideen gesucht...

Beitragvon JoDa » Sa 23. Jul 2016, 18:41

Hallo Anja,

herzlich willkommen im Forum, und viel (Vor)Freude mit deiner ZOE.

Zu deinen Fragen:

1. Öffentliches Ladestationen siehe
http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/

2. Privates Laden ohne eigenen Parkplatz
Wenn man Dauerparker in einer Parkgarage ist, ist es zumeist kein Problem einen Parkplatz mit einem Stromanschluss zu bekommen.
Glaube aber du möchtest Gratis auf öffentlichen Grund vor deiner Wohnung parken.
Kannst dich ja bei der Stadtverwaltung erkundigen ob sie dir eine Ladesäule samt Bodenmarkierungen (zur Reservierung des Parkplatzes) auf öffentlichen Grund erlauben.
Andernfalls wirst du wohl jeden Abend ein Kabel samt Übergehschutz über den Gehweg legen müssen.
Da du nicht sicher sein kannst, das der Parkplatz frei ist und bei einem weiter entfernten Parkplatz das mit der ZOE mitgelieferte 7m Typ2-Kabel zu kurz ist würde ich dir zu einem CEErot32A-Verlängerungskabel (ist günstiger als ein Typ2-Kabel) und einer 22kW-NRGKick raten.

3. Ökostromanbieter
Die meisten Ökostromanbieter verkaufen auch Graustrom an Kunden die keinen Ökostrom wollen. Dadurch wird nur der Strom umverteilt, aber keine neuen Ökostromkraftwerke gebaut. Ein "echter" Ökostromanbieter ist einer der auch neue Ökostromkraftwerke baut. In Deutschland sind das meines Wissens nur E-Werke Schönau, Greenpeace Energy und Naturwatt.
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 707
Registriert: So 6. Jul 2014, 23:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Re: Lade Ideen gesucht...

Beitragvon Fluencemobil » Sa 23. Jul 2016, 19:03

Wenn die Stadt ein Problem damit hat einen Parkplatz für eine rein privat genutzte ladestation zu reservieren, dann evt. Eine lolo von The New Motion in Betracht ziehen. Mit der kann man eine öffentlich nutzbare ladestation anbieten, kostet zwar 5,-Euro extra im monat, die kommen aber wieder rein, wenn in der Straße sich noch einer ein elektroauto Kauft. ;)
Was ein in den Gehweg eingelassener kabelkanal kostet, weis ich allerdings nicht.

Willkommen im Forum. :D
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1953
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Re: Lade Ideen gesucht...

Beitragvon Vanellus » Sa 23. Jul 2016, 19:20

Hallo Anja,
habe dir eine PN geschickt. Zu finden unter "Persönlicher Bereich" (1 neue Nachricht)
Gruß
Reinhard
Zuletzt geändert von Vanellus am Sa 23. Jul 2016, 21:13, insgesamt 1-mal geändert.
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1635
Registriert: So 30. Jun 2013, 10:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Lade Ideen gesucht...

Beitragvon 7of99 » Sa 23. Jul 2016, 20:06

Entschuldigt, man hat da selber Bilder im Kopf, wie es aussieht,
denkt aber nicht daran, sie in Worte zu fassen.
Also:
Mein Grundstück, dazugehöriger Parkplatz, also auch meiner!
Hier eine kleine nicht maßstabsgetreue Skizze

https://www.dropbox.com/s/43lyvc79dcnmr ... .jpeg?dl=0

Der Weg von der Steckdose am Haus bis zum Parkplatz, wenn man das irgendwie
rechtwinklig anlegt, ist so ca 10-12 m
Ich wollte die Anschlussmöglichkeit auf meinem Grundstück realisieren.
Und den Weg von Starkstromdose oder Wallbox mit dem NRGKick oder
Typ2 Kabel überbrücken
LG
Anja
7of99
 
Beiträge: 28
Registriert: Di 24. Mai 2016, 07:45

Re: Lade Ideen gesucht...

Beitragvon Fluencemobil » Sa 23. Jul 2016, 20:50

Bild geht bei mir am ipad1 nicht.
Am besten über "Dateianhang hochladen" zeigen.

Ist zw. Haus und Parkplatz ein öffentlicher gehweg?
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Benutzeravatar
Fluencemobil
 
Beiträge: 1953
Registriert: So 16. Mär 2014, 10:23
Wohnort: Erfurt

Re: Lade Ideen gesucht...

Beitragvon Vanellus » Sa 23. Jul 2016, 21:31

Hallo Anja,
Du willst an deinem Stellplatz eine Lademöglichkeit einrichten. Richtig? Und musst dazu einen öffentlichen Gehweg queren?
Dazu brauchst du die Zustimmung des Weg-Eigentümers. Vermutlich die Stadt Kiel. Kann aber auch jemand anderes sein. Das kostet vermutlich etwas. Wenn du Pech hast, ist sogar die Eintragung eines Leitungsrechts in das Grundbuch erforderlich. Ich gehe dabei davon aus, dass die Leitung unter dem Gehweg verlaufen muss wegen der zu vermeidenden Stolpergefahr.

Empfehlen würde ich dir eine Wallbox an einem festen Pfosten mit Typ 2. Die hat den m.E. unverzichtbaren Vorteil, dass niemand einen (evtl. tödlichen ) Stromschlag bekommen kann, der da unbefugt rumfummelt. Mit Kindern muss man immer rechnen. Bei einer CEE-Steckdose hast du diese Sicherheit nicht. Du haftest für die elektrische Sicherheit.
Gruß Reinhard

Toller Sonnenuntergang gerade über der Förde!
Zoe Zen seit 10.7.2013, perlmuttweiß
Benutzeravatar
Vanellus
 
Beiträge: 1635
Registriert: So 30. Jun 2013, 10:42
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Lade Ideen gesucht...

Beitragvon 7of99 » Sa 23. Jul 2016, 21:42

Skizze die Zweite, Danke für den Tipp mit dem
"Dateianhänge hochladen" Ich hatte die Seite so hochvergrößert,
da war der Punkt schon verschwunden.
Zur Skizze noch:
Zwischen Strom und Pforte ist noch ein Zaun, von außen sieht man
nicht, das da ein Anschluss ist, und vom Haus bis zum Gehweg
sind noch ca. 3-4m, also nix mit eben mal schnell am Anschluss
manipulieren. Pforte ist immer verschlossen.

LG
Anja
Dateianhänge
IMG_4059.JPG
7of99
 
Beiträge: 28
Registriert: Di 24. Mai 2016, 07:45

Re: Lade Ideen gesucht...

Beitragvon ecopowerprofi » Sa 23. Jul 2016, 22:12

7of99 hat geschrieben:
Zwischen Strom und Pforte ist noch ein Zaun, von außen sieht man
nicht, das da ein Anschluss ist, und vom Haus bis zum Gehweg
sind noch ca. 3-4m, also nix mit eben mal schnell am Anschluss
manipulieren. Pforte ist immer verschlossen.

Die Frage ist doch wem der Gehweg gehört. Er kann zwar öffentlich sein aber sich im Privateigentum (auch Gemeinschaftseigentum der Parkplatzeigentümer) befinden. Mal das Katasteramt bemühen. Dort kann man die Grundstücksaufteilung erfahren. Dann hier den Katasterauszug einstellen um die Situation zu klären. Alles ohne dieses Wissen ist Kaffeesatzleserei. Vielleicht hast Du einen Lageplan vom Haus. Dort sind die notwendige Informationen auch enthalten.

PS: Das Kabel über den während des Ladens Gehweg legen kannst Du vergessen. Da der Gehweg öffentlich ist hat das Ordnungsamt Weisungsbefugnis und kann Dir das verbieten.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3043
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

Nächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste