Geht das ?? 22 auf 11kw

Re: Geht das ?? 22 auf 11kw

Beitragvon AbRiNgOi » Fr 17. Nov 2017, 15:06

joschka hat geschrieben:
an keiner leitung im haus wechselt jemand die 16A leitungs-sicherung im verteilerschrank, nur weil am ende dauerhaft "nur" der Fernseher dran nuckelt..... ;)

Richtig, das macht niemand. Weil es keinen Grund dazu gibt. So wie das Beispiel des Rasierers schon gezeigt hat, darf alles was an Schuko hängt mit 16A abgesichert sein. Dafür sind die Zuleitungen, Ein/Ausschalter und so weiter ausgelegt. (Ein Grund warum die Hersteller den Ein/Ausschalter weg lassen, der ist für 16A teuer... )
Jedes Gerät wird mit einem Stecker ausgeliefert, und damit wird alles was hinter diesem Stecker dran hängt für die Maximale Belastung des Steckers ausgelegt. Schuko steht mit 16A schon fast zu hoch da, in andren Ländern ist vorgeschrieben, im Stecker ein 10A Sicherung rein zu setzen, um das Gerät dahinter zu sichern. Dort darf dann auch mehr als 16A aus der Steckdose kommen. Bei Schuko nicht, da wäre ein Absicherung mit 20A unzulässig.

Kurz: Der montierte Stecker am Gerät definiert wie das Gerät intern ausgelegt ist, was der Ein/Ausschalter und die Zuleitungen abhaben. Das Gerät an einen anderen als den montierten Stecker zu stecken ist unzulässig.

Selbst der Mückenstecker ist intern mit mindestens 1,5mm² verdrahtet um im Fehlerfall die 16A zu schaffen, sonst wird dieser nicht zugelassen. Es wäre doch sooo viel billiger dort nur 0,25mm² zu verwenden....
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 75.500 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 3594
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Anzeige

Vorherige

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste