Garage -> Steckdose 16A 6h

Garage -> Steckdose 16A 6h

Beitragvon chrischtili » Do 9. Nov 2017, 21:08

Hallo zusammen,

der Kauf eines e-Autos rückt näher. Und somit auch der Kauf einer Wallbox. In meiner Garage hab ich eine Drehstrom-Steckdose, auf der steht 16A 6h. Das heißt wahrscheinlich, dass ich maximal mit 11kW laden kann? Bedeuten die 6h die zeitliche Dauerbelastung der Dose?

Nächste Woche kommt ein Mennekes Fachmann, der wird mir bestimmt weiterhelfen, aber ihr kennt das bestimmt; man möchte doch immer sofort Bescheid wissen :-)

Edit: Rechtschreibfehler
TM3 reserviert und wird wieder abbestellt. i3 Rex wird's werden
chrischtili
 
Beiträge: 22
Registriert: Mi 20. Sep 2017, 10:14

Anzeige

Re: Garage -> Steckdose 16A 6h

Beitragvon chrisgrue » Do 9. Nov 2017, 21:18

6h bedeutet hier nur, das der Schutzkontakt ganz unten ist (auf einer Uhr eben 6 Uhr Pos)
cu
Chris - Sangl 87, Bestellt 07.01., Produziert 26.04., Papiere am 03.07., Abholung am 13.07.
chrisgrue
 
Beiträge: 380
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 11:02
Wohnort: in einem Dorf nahe Grieskirchen/Wels

Re: Garage -> Steckdose 16A 6h

Beitragvon Misterdublex » Do 9. Nov 2017, 21:35

Mir hat die Tage ein Elektroinstallateur gesagt, dass die üblichen CEE-Dosen gar nicht auf hohe Dauerströme ausgelegt sind und hat mir zu einem CEE-freien Anschluss einer Wallbox geraten. Die ganzen Adapter-Kabel hält er für unsicher.

Weiß noch nicht was ich davon halten soll, Adapter-Kabel haben viele (rechtliche) Vorteile.
E-Golf300-Fahrer als [b]Familienerstwagen[\b]
smart Ed (451) als Pendelauto
Misterdublex
 
Beiträge: 1125
Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Garage -> Steckdose 16A 6h

Beitragvon Hamburger » Do 9. Nov 2017, 22:03

Qualitativ hochwertigere CEE-Dosen sind für Dauerbelastung ausgelegt und werden u.a. in der Industrie, Handwerk etc durchaus im Dauerbetrieb eingesetzt. Dein Installateur bezieht sich vielleicht auf billige Baumarktware :?:
Hamburger
 
Beiträge: 660
Registriert: So 27. Jul 2014, 11:02
Wohnort: Hamburg

Re: Garage -> Steckdose 16A 6h

Beitragvon gekfsns » Do 9. Nov 2017, 22:07

Mit der CEE Steckdose bleibst du flexibel und sparst dir viel Geld.
Den Vorteil einer Wallbox sehe ich wenn man Stromdiebstahl verhindern will oder die Gefahr besteht dass Kinder Sachen in die Steckdose reinstecken können - die Wallbox ist Spannungsfrei. Auch wenn der Strom von der eigenen PV kommen soll seh ich Vorteile einer steuerbaren Wallbox.
In der abgeschlossenen Garage würde ich klar CEE nehmen.
gekfsns
 
Beiträge: 1893
Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51

Re: Garage -> Steckdose 16A 6h

Beitragvon ecopowerprofi » Fr 10. Nov 2017, 22:39

Hamburger hat geschrieben:
Dein Installateur bezieht sich vielleicht auf billige Baumarktware

Die muss die VDE genauso erfüllen. Die Baumärkte achten sehr genau darauf, dass die keinen Ramsch untergejubelt bekommen. Viele Markenhersteller produzieren auch für die Baumärkte mit deren Label (z.B. B1, GO usw.).
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3107
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Garage -> Steckdose 16A 6h

Beitragvon Herr Fröhlich » Fr 10. Nov 2017, 22:59

Ich tanke nun seit zwei Jahre Sommer, wie Winter an der 11kw CEE Steckdose an meinem Arbeitsplatz.
Alles ohne jegliche Probleme sowohl bei Schnee also auch im Hochsommer.
Das sogar mit einem 1o m Verlängerungskabel. Alles bestens !!!!!
Benutzeravatar
Herr Fröhlich
 
Beiträge: 895
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 21:07
Wohnort: Troisdorf

Re: Garage -> Steckdose 16A 6h

Beitragvon ecopowerprofi » Sa 11. Nov 2017, 15:24

Herr Fröhlich hat geschrieben:
Sommer, wie Winter an der 11kw CEE Steckdose an meinem Arbeitsplatz.
Alles ohne jegliche Probleme sowohl bei Schnee also auch im Hochsommer.

Warum denn auch nicht. Auf jede Baustelle sind die im Einsatz, liegen im Dreck, werden auch sonst unsanf behandelt und funktionieren seit den 1960er Jahre. Was sich seit fast 60 Jahren bewährt wird auch für das bischen Autoladen reichen. Der Installateur sollte mal dringend eine Fortbildung besuchen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3107
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Garage -> Steckdose 16A 6h

Beitragvon 29bde » Sa 11. Nov 2017, 15:34

Wenn Du dein i3 mit der option Schnellladen AC bestellt hast, wirst Du mit einer entsprechenden Wallbox den Akku mit 11kW laden können. Ich würde Dir auch empfehlen, die Wallbox per CEE Stecker zu verbinden. Je nach Wallbox muss evtl. noch ein FI A EV dazu bzw. getauscht werden. Ein FI wird ja sicher schon da sein.
seit 04/18: Nissan Leaf 2.ZERO black (Lieferzeit knapp 6 Monate)
01/14 - 04/18: Nissan Leaf Tekna 24kWh (Euroleaf) "new red"
29bde
 
Beiträge: 306
Registriert: Sa 21. Dez 2013, 23:22
Wohnort: in der Nähe von Kiel

Re: Garage -> Steckdose 16A 6h

Beitragvon ecopowerprofi » Sa 11. Nov 2017, 15:53

29bde hat geschrieben:
Je nach Wallbox muss evtl. noch ein FI A EV dazu bzw. getauscht werden.

Beim i3 überflüssig und die VDE verlangt nur ein FI Typ A.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3107
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

Nächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste