EWS Schönau mal etwas mit ELektromobilität anschieben

Re: EWS Schönau mal etwas mit ELektromobilität anschieben

Beitragvon Alex1 » Fr 12. Mai 2017, 19:35

Wau, NewMotion und EWS, scheint mir eine glückliche Verbindung :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 101.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10843
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Anzeige

Re: EWS Schönau mal etwas mit ELektromobilität anschieben

Beitragvon Themse » Fr 12. Mai 2017, 21:23

Ich finde es ist ziemlich traurig, was unsere Ökostrom Anbieter zum Thema Elektromobilität so zu bieten haben.
Es macht alles einen wenn überhaupt halbherzigen Eindruck.
Am besten finde ich da noch Naturstrom, mit ihrem Werbeaufkleber, für den man jährlich 150,-€ gutgeschrieben
bekommt. Dies ist ein netter Anreiz, es ist jedoch nicht jedermanns Sache sein Elektroauto mit Firmenwerbung
zu verschönern und kann auch nur ein erster kleiner Schritt sein.
Da die überwiegenden Elektroautoladungen jedoch zuhause stattfinden, vermisse ich Angebote,
die verbilligten Fahrstrom nach § 14a EnWG anbieten, dh Elektroautos als "unterbrechbare Verbrauchseinrichtung",
wie Wärmepumpen oder Nachtspeicherheizungen behandeln.
Lichtblick hat sich mit dieser Materie schon intensiv beschäftigt und zusammen mit dem Stromnetz Hamburg GmbH
ein gemeinsames Projekt mit Testkunden durchgeführt.
Um dieses Angebot bundesweit zu ermöglichen, bedarf es jedoch wohl Änderungen in der Ausführungsverordnung
zum EnergieWirtschaftsGesetz.
Von der Bundesregierung habe in diese Richtung allerdings wie so oft noch nichts gehört, obwohl die Nutzung der
Elektroauto-Batterien für Regelenergie einen großen Nutzen für den Ausgleich von Strom-Erzeugungsspitzen haben könnte.
Hier müssten doch die Ökostrom Anbieter zusammen Druck machen, im Sinne der Energiewende/Sektorenkopplung
aber auch im eigenen Interesse, da dadurch natürlich die bestehende Kundschaft einen höheren Stromverbrauch hat.
Aber leider habe ich von denen, mit Ausnahme von Lichtblick, zu diesem Thema bisher soviel gehört, wie von der Bundesregierung,
nämlich gar nix :-( :shock:
Sion reserviert am10.9.2017
Themse
 
Beiträge: 424
Registriert: Mi 8. Jun 2016, 12:34
Wohnort: Balingen

Re: EWS Schönau mal etwas mit ELektromobilität anschieben

Beitragvon Volker.Berlin » Do 28. Dez 2017, 09:19

Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2486
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: EWS Schönau mal etwas mit ELektromobilität anschieben

Beitragvon Alex1 » Do 28. Dez 2017, 11:46

Super Sache!

Vielleicht kann ich mich aufraffen, EWS darauf anzusprechen :mrgreen:
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 101.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10843
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: EWS Schönau mal etwas mit ELektromobilität anschieben

Beitragvon Volker.Berlin » Do 28. Dez 2017, 11:49

Wenn Du schon dabei bist, kannst Du auch gleich noch StromDAO ins Gespräch bringen. EWS war vor 10 Jahren innovativ, inzwischen spielt die Musik woanders:
:arrow: private-ladeinfrastruktur/stimmungsbild-stromtarif-fuer-ev-t28417.html
Benutzeravatar
Volker.Berlin
 
Beiträge: 2486
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 19:13

Re: EWS Schönau mal etwas mit ELektromobilität anschieben

Beitragvon RumStromer » So 16. Sep 2018, 16:37

Es gibt erfreuliche Neuigkeiten.
Als Kunde von EWS habe ich Ende August nach einer Ladekarte gefragt und folgende Antworten erhalten:

"Herzlichen Dank für Ihre Anfrage zum Thema Ladekarte für öffentliche Ladesäulen. Wir freuen uns, dass Sie bald elektrisch unterwegs sind. Unsere EWS-Ladekarte geht in den kommenden Wochen an den Start. Die Karten sind sogar schon gedruckt und können ab Mitte September von uns bezogen werden. Die Freischaltung soll Stand jetzt zum 1. Oktober passieren, aktuell findet noch die IT-seitige Umsetzung statt.
Wir bieten unsere Ladekarte über den Verbund ladenetz.de an. Damit haben Sie Zugang zu über 14.000 Ladestationen in ganz Europa.
Sie werden über unseren EWS-Newsletter über den Start der Ladekarte informiert werden."

Und auf weitere Nachfragen:

"Die Ladekarte kann ca. ab dem 20. September über unsere Homepage bestellt werden. Die Karte an sich ist erstmal gebührenfrei, lediglich die Ladungen werden zunächst über einen Minutentarif abgerechnet. Wir wollen die Abrechnung allerdings so schnell wie möglich auf eine kWh-Abrechnung umstellen, dies ist derzeit aber leider auf Grund der eichrechtlichen Bestimmungen noch nicht einheitlich möglich.
Da bei vielen Ladungen die bezogenen kWh nicht erfasst werden, ist es uns leider auch nicht möglich, den Strom an anderer Stelle ins Netz einzuspeisen. Somit bestimmt derzeit leider ausschließlich der jeweilige Betreiber der Ladesäule über den Strom, der an die Ladesäule fließt. Wir arbeiten hier bereits an einer Lösung und setzen natürlich die Erlöse der Ladekarte für einen weiteren Ausbau der regenerativen Energien ein."

Gruß Winfried
Renault ZOE Z.E.40 Intens
RumStromer
 
Beiträge: 3
Registriert: So 26. Aug 2018, 17:02
Wohnort: Südwestmecklenburg

Re: EWS Schönau mal etwas mit ELektromobilität anschieben

Beitragvon Alex1 » So 16. Sep 2018, 17:38

Wenn das mal keine guten Nachrichten sind :mrgreen:

Haben will!
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 101.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10843
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: EWS Schönau mal etwas mit ELektromobilität anschieben

Beitragvon Deef » So 16. Sep 2018, 21:51

Auch haben will, Kunde bin ich ja schon...
Leaf 2.Zero (Mr. Black) und Japanleaf (Mr. White - 73 tsd km, 11 Balken), beide von Schaller aus Landsberg.
Benutzeravatar
Deef
 
Beiträge: 888
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 12:12
Wohnort: nördlich von Freiburg

Re: EWS Schönau mal etwas mit ELektromobilität anschieben

Beitragvon leonidos » Mo 17. Sep 2018, 12:30

Es geschehen noch Zeichen und Wunder ;)
--
Grüße
Leo

ZOE Intens Q210 blau (F-Import) seit 11.2013, 75Tkm, wird an SmartEVSE mit EWS Strom gelanden.
leonidos
 
Beiträge: 575
Registriert: Do 17. Okt 2013, 13:53
Wohnort:

Re: EWS Schönau mal etwas mit ELektromobilität anschieben

Beitragvon AndiH » Di 18. Sep 2018, 12:36

Nachdem meine C&F Karte seit September mit dem kleinen e-Up! Akku nur noch unter (finanziellen) Schmerzen nutzbar ist, wäre das eine prima Sache. Das erleichtert mir das beibehalten des Stromlieferanten enorm.
Seit 02/2016 über 1.900 Liter Diesel NICHT verbrannt...
AndiH
 
Beiträge: 1454
Registriert: Mo 22. Feb 2016, 22:49

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Elestra und 1 Gast