Entscheidung für Ladesäule daheim - Erfahrungen NewMotion?

Re: Entscheidung für Ladesäule daheim - Erfahrungen NewMotio

Beitragvon SaschaG » Di 27. Dez 2016, 18:53

Mich haben Ladesäule und Installation insgesamt 2.800€ gekostet. Die Erdarbeiten sind da nicht enthalten.
SaschaG
 
Beiträge: 483
Registriert: Di 19. Jul 2016, 08:52

Anzeige

Re: Entscheidung für Ladesäule daheim - Erfahrungen NewMotio

Beitragvon energieingenieur » Di 27. Dez 2016, 20:20

ElektroTom hat geschrieben:
Das werde ich machen. Ich warte auf Rückruf von NewMotion und hoffe das wir das möglichst schnell hin bekommen. Leider etwas Zeitdruck... :)

Zeitdruck über die Feiertage ist schwierig. NM hat nur eine recht kleine Mannschaft in DE. Da sind jetzt einige im Urlaub ;-) Wenn du mir per PN deinen Namen und Standort mitteilst, kann ich ggf. auf dem kleinen Dienstwege etwas nachhelfen.

Was kommen an zusätzlichen Kosten auf uns zu für die Installation?

Kann man pauschal nicht beantworten. Das hängt vor allem davon ab, welche Vorarbeiten noch zu leisten sind. Beispielhaft gesprochen: Wenn erst 10m Pflaster geöffnet, 10m Graben geschachtet und 3 Wände durchbohrt werden müssen, kostet es mehr, als wenn das Kabel in richtiger Dimension schon am Installationsort vorhanden ist und sich die elektrischen Arbeiten auf Anschließen und Inbetriebnahme beschränken. Wenn der nächste Fachmann 50km weit weg ist, kostet die Anfahrt auch mehr, als wenn er im Nachbarort sein Unternehmen hat. Vll. muss die Hauptverteilung noch verändert werden... vll. aber auch nicht. Und es wäre auch nicht das erste Mal, dass ein einphasiger Hausanschluss erst auf dreiphasig umgerüstet werden muss.
Wir haben Wallboxmontagen schon für nur 500 EUR, aber auch schon welche für 4.000 EUR durchgeführt. Daher der Tipp, dass sich das ein Fachmann vorher ansieht, damit du ungefähr weißt, was tatsächlich auf dich zukommt.
energieingenieur
 
Beiträge: 1722
Registriert: Do 13. Jun 2013, 19:04

Re: Entscheidung für Ladesäule daheim - Erfahrungen NewMotio

Beitragvon Spüli » Di 27. Dez 2016, 20:53

Moin!
Oder aber Du misst schon mal die Kabelstrecke aus. Dann können wird hier gemeinsam schon mal den Querschnitt für das Kabel festlegen. Mit einem Foto Deines Sicheru gskasten können wir vielleicht auch schon die mögliche Leistung ermitteln.
Das erspart Dir nicht den Fachmann vor Ort, kann aber vielleicht Fehler oder falsche Erwartungen verhindern.

Sonst funktionieren die Produkte von NM (bis vor kurzem TNM) sehr zuverlässig. Auch die Optionen bei der Abrechnung wurden ja schon genannt.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2801
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Entscheidung für Ladesäule daheim - Erfahrungen NewMotio

Beitragvon TeeKay » Mi 28. Dez 2016, 13:38

Bevor du in Panik verfällst: Hast du eine Zoe, bei der noch das Schuko-Notladekabel dabei ist? Wenn ja, dann ist die Wallbox nicht ganz so eilig. Über Schuko dauert es zwar ewig, funktioniert im Endeffekt aber auch über Nacht.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12512
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Entscheidung für Ladesäule daheim - Erfahrungen NewMotio

Beitragvon ElektroTom » Mi 28. Dez 2016, 17:14

TeeKay hat geschrieben:
Bevor du in Panik verfällst: Hast du eine Zoe, bei der noch das Schuko-Notladekabel dabei ist? Wenn ja, dann ist die Wallbox nicht ganz so eilig. Über Schuko dauert es zwar ewig, funktioniert im Endeffekt aber auch über Nacht.


Hatte ich auch gedacht, ist aber leider laut Verkäufer nicht dabei... :( Kann ich für 500 € aber erwerben... Freundliches Kerlchen.

Spüli hat geschrieben:
Moin!
Oder aber Du misst schon mal die Kabelstrecke aus. Dann können wird hier gemeinsam schon mal den Querschnitt für das Kabel festlegen. Mit einem Foto Deines Sicheru gskasten können wir vielleicht auch schon die mögliche Leistung ermitteln.
Das erspart Dir nicht den Fachmann vor Ort, kann aber vielleicht Fehler oder falsche Erwartungen verhindern.

Sonst funktionieren die Produkte von NM (bis vor kurzem TNM) sehr zuverlässig. Auch die Optionen bei der Abrechnung wurden ja schon genannt.


Hier mal mein Sicherungskasten, Hausanschluss und ein Kabel was bereits dort liegt. Das Kabel was bereits zum Parkplatz geht war eigentlich für eine Pumpe in der Zisterne gedacht, wird aber aktuell nicht verwendet. Ich vermute das wir ca. 8 Meter Kabel benötigen für die Strecke.

https://www.dropbox.com/s/u2k764lodt2uo ... 5.JPG?dl=0
https://www.dropbox.com/s/wcvjk6a1vv3hp ... 6.JPG?dl=0
https://www.dropbox.com/s/94x90fj1y58ed ... 9.JPG?dl=0
Zuletzt geändert von ElektroTom am Mi 28. Dez 2016, 19:21, insgesamt 1-mal geändert.
ElektroTom
 
Beiträge: 89
Registriert: So 18. Dez 2016, 21:22

Re: Entscheidung für Ladesäule daheim - Erfahrungen NewMotio

Beitragvon TeeKay » Mi 28. Dez 2016, 17:35

Wo wohnst du denn? Vielleicht kann dir jemand ein Kabel leihen. Denn ehrlich gesagt bezweifle ich, dass das bis zum 6.1. was wird. Das sind ja nur noch 5 Werktage.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12512
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Entscheidung für Ladesäule daheim - Erfahrungen NewMotio

Beitragvon ElektroTom » Mi 28. Dez 2016, 19:24

TeeKay hat geschrieben:
Wo wohnst du denn? Vielleicht kann dir jemand ein Kabel leihen. Denn ehrlich gesagt bezweifle ich, dass das bis zum 6.1. was wird. Das sind ja nur noch 5 Werktage.


Ich schaue schon die gaze Zeit im Marktplatz. Ich wohne in der Nähe von Mainz. Wenn es jemand geben würde der mir was leihen könnte, natürlich gegen Kaution, wäre das Super. Sonst muss die Zoe leider warten...
ElektroTom
 
Beiträge: 89
Registriert: So 18. Dez 2016, 21:22

Re: Entscheidung für Ladesäule daheim - Erfahrungen NewMotio

Beitragvon Spüli » Mi 28. Dez 2016, 20:39

ElektroTom hat geschrieben:
Hier mal mein Sicherungskasten, Hausanschluss und ein Kabel was bereits dort liegt.


Das sieht doch schon mal sehr gut aus.
Im Sicherungskasten ist noch ausreichend Platz da kommt ein FI Typ B hin und ein Sicherungsblock...7TE sollten passen.

Beim Kabel müßtest Du mal messen was die Drähte für einen Durchmesser haben. Ich tippe mal auf 2,5mm² oder 4mm². Das sollte für 11kW Ladeleistung ausreichend sein. Das sollte Dein Hausanschluß auch auf jeden Fall hergeben.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2801
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Entscheidung für Ladesäule daheim - Erfahrungen NewMotio

Beitragvon ElektroTom » Mi 28. Dez 2016, 20:58

Spüli hat geschrieben:
ElektroTom hat geschrieben:
Hier mal mein Sicherungskasten, Hausanschluss und ein Kabel was bereits dort liegt.


Das sieht doch schon mal sehr gut aus.
Im Sicherungskasten ist noch ausreichend Platz da kommt ein FI Typ B hin und ein Sicherungsblock...7TE sollten passen.

Beim Kabel müßtest Du mal messen was die Drähte für einen Durchmesser haben. Ich tippe mal auf 2,5mm² oder 4mm². Das sollte für 11kW Ladeleistung ausreichend sein. Das sollte Dein Hausanschluß auch auf jeden Fall hergeben.


Das wäre natürlich ideal! Wenn wir das vorhandene Kabel verwenden könnten, müssten sich die Aufwände sehr gering sein. Ich werde morgen mal mit dem Elektriker sprechen und warte noch auf die Anleitung von NewMotion. Danke für das Feedback.
ElektroTom
 
Beiträge: 89
Registriert: So 18. Dez 2016, 21:22

Re: Entscheidung für Ladesäule daheim - Erfahrungen NewMotio

Beitragvon Tho » Do 29. Dez 2016, 09:31

Was den Preis ggf. auch dramatisch reduziert: FI B bei ebay besorgen und dem Elektriker hinlegen. :)
Geht natürlich nur, wenn einem der Elektriker wohlgesonnen ist... :)
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 6829
Registriert: Di 28. Okt 2014, 00:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste