Elektrosmog Ladesäule

Re: Elektrosmog Ladesäule

Beitragvon EddyB » Di 2. Jan 2018, 14:51

Was hat das Wissen um die eigene, rechtliche Position mit Streit zu tun? Nix.
Benutzeravatar
EddyB
 
Beiträge: 241
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:52

Anzeige

Re: Elektrosmog Ladesäule

Beitragvon EddyB » Di 2. Jan 2018, 14:55

ecopowerprofi hat geschrieben:
Geschirmtes Kabel... und dann ihn oder ihr einleuchtend erklären...

Esoterikern etwas einleuchtend erklären. Der war gut... :lol:
Benutzeravatar
EddyB
 
Beiträge: 241
Registriert: So 19. Nov 2017, 14:52

Re: Elektrosmog Ladesäule

Beitragvon c.becker.88 » Di 2. Jan 2018, 15:05

Danke für die viepen Tippa uns Hinweise.

Ich hatte mir dieses Kabel bereits besorgt:

Starkstromkabel - Erdkabel - NYY-J 5x10 mm² - schwarz - Auswahl in 5 Meter Schritten - Beispiel: 10 m - 20 m - 25 m - 30 m - 35 m - 40 m - 45 m - 50 m - jeweils in einer Länge geliefert https://www.amazon.de/dp/B075M4PLK5/ref ... sAbSWN564J

Wo bekommt man ein speziell geschirmtes Kabel? Hat jemand einen Link dazu?

Gruß
Chris
seit 02/18: ZOE Q210 Intens (EZ 10/2013), 74.000km
seit 09/18: Smart ForTwo 451 ED (EZ 12/2013), 11.500km
Tesla Model 3 reserviert 8-)
Elektromobilität ist keine Frage der Kosten, der Ladung oder der Reichweite - sie ist eine Frage der WERTE!
Benutzeravatar
c.becker.88
 
Beiträge: 172
Registriert: Di 2. Jan 2018, 00:17
Wohnort: Kassel

Re: Elektrosmog Ladesäule

Beitragvon Alex1 » Di 2. Jan 2018, 15:30

Kannst ja Hasendraht außen rum legen. Dann sieht man es wenigstens…
Herzliche Grüße
Alex
Zoe 101.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging
Benutzeravatar
Alex1
 
Beiträge: 10837
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 17:59
Wohnort: Unterfranken

Re: Elektrosmog Ladesäule

Beitragvon ecopowerprofi » Di 2. Jan 2018, 15:40

c.becker.88 hat geschrieben:
Wo bekommt man ein speziell geschirmtes Kabel?

Bei uns. Länge frei wählbar. Schick ne PN und wir machen ein Angebot.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3100
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Elektrosmog Ladesäule

Beitragvon ecopowerprofi » Di 2. Jan 2018, 15:44

EddyB hat geschrieben:
ecopowerprofi hat geschrieben:
Geschirmtes Kabel... und dann ihn oder ihr einleuchtend erklären...
Esoterikern etwas einleuchtend erklären. Der war gut... :lol:

Den Schirm kann man sehen und das der dann die Stahlung gut abschirmt kann man mit dem Sichtfenster an Mikrowelle begründen. Sollte auch jedem Esoteriker irgendwie einleuchten.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3100
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Elektrosmog Ladesäule

Beitragvon E-lmo » Di 2. Jan 2018, 16:25

Schenke deiner Nachbarin dieses tolle Teil:

https://www.reichelt.de/Spannungspruefe ... OFFSET=16&

Ähnliche Geräte gibt es auch günstiger. Damit funktioniert wenigstens der Hyperlink.

Damit kann sie bei sich spannungsführende Kabel suchen gehen. Funktioniert auch bei unter Putz verlegten Kabeln, weil es das vom Kabel abgestrahlte elektrische Feld detektiert.


Bei geschirmten Kabeln spricht das Gerät aus eigener Erfahrung nicht an!
Das wäre doch genau die "Messung", die Du suchst!
Zuletzt geändert von E-lmo am Di 2. Jan 2018, 20:24, insgesamt 4-mal geändert.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Benutzeravatar
E-lmo
 
Beiträge: 1013
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Elektrosmog Ladesäule

Beitragvon c.becker.88 » Di 2. Jan 2018, 17:00

Ich fand die Bleischürze eine tolle idee :lol:
seit 02/18: ZOE Q210 Intens (EZ 10/2013), 74.000km
seit 09/18: Smart ForTwo 451 ED (EZ 12/2013), 11.500km
Tesla Model 3 reserviert 8-)
Elektromobilität ist keine Frage der Kosten, der Ladung oder der Reichweite - sie ist eine Frage der WERTE!
Benutzeravatar
c.becker.88
 
Beiträge: 172
Registriert: Di 2. Jan 2018, 00:17
Wohnort: Kassel

Re: Elektrosmog Ladesäule

Beitragvon c.becker.88 » Di 2. Jan 2018, 19:36

EddyB hat geschrieben:
Gibt es eine Teilungserklärung nach WEG? Du musst dich von Miteigentümern nicht mit abenteuerlichen Forderungen überziehen lassen. Du solltest also zunächst prüfen ( lassen ) ob du aus rechtlicher Sicht tatsächlich Bittsteller bist.


Selbstverständlich gibt es eine Teilungserklärung.

Rechtlich sehe ich allerdings nichts, was so eine Verlegung eines solchen Kabels verbietet oder erlaubt.

Ich würde hier gerne diesen Beitrag zitieren:
private-ladeinfrastruktur/elektroautos-und-eigentumswohnungen-in-d-t28868.html#p658234

Auch dann, wenn die Stellplätze im Sondereigentum sind (wie bei uns), ist es selten möglich die notwendige Leitung ohne Inanspruchnahme des Gemeinschaftseigentums zu verlegen. Zusätzlich wird das Erscheinungsbild der Anlage verändert und die Nutzung erweitert bzw verändert. Meine Erfahrung dazu ist, dass Verwalter dies aus Haftungsgründen gegenüber der Eigentümergemeinschaft als bauliche Veränderung einstufen, der alle Eigentümer zustimmen müssen. Die Macht der Verwalter sollte man nicht unterschätzen. Dann reicht ein Eigentümer, der dagegen stimmt.

Hoffnung macht mir auch dieser Gesetzesentwurf:

http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/102/1810256.pdf

"Zur Förderung der Elektromobilität soll in das WEG eine Regelung aufge- nommen werden, wonach die nach § 22 Absatz 1 Satz 1 WEG erforderliche Zu- stimmung der durch die bauliche Maßnahme nicht unerheblich beeinträchtigten Miteigentümer dann entbehrlich ist, wenn die Maßnahme für die Installation einer Ladestation für Elektrofahrzeuge erforderlich ist."

Dies würde ein Gegenstimmen für solche Maßnahmen verhindern.

Aktuell, sieht es rechtlich leider ziemlich schlecht aus.

Gruß,
Christian
seit 02/18: ZOE Q210 Intens (EZ 10/2013), 74.000km
seit 09/18: Smart ForTwo 451 ED (EZ 12/2013), 11.500km
Tesla Model 3 reserviert 8-)
Elektromobilität ist keine Frage der Kosten, der Ladung oder der Reichweite - sie ist eine Frage der WERTE!
Benutzeravatar
c.becker.88
 
Beiträge: 172
Registriert: Di 2. Jan 2018, 00:17
Wohnort: Kassel

Re: Elektrosmog Ladesäule

Beitragvon c.becker.88 » Di 2. Jan 2018, 19:41

EVduck hat geschrieben:
Meine Kernaussage bleibt: Es ist egal was gemacht wird, hauptsache man hört zu, nimmt die Sorgen ernst und macht irgendetwas. Man kann auch das Kabel durch einen 'Elektrosmognetzharmonisierer' führen und der Aluhutträger ist zufrieden.


Ja, da hast du prinzipiell recht.

Nur der Oberhammer ist das mir gesagt wird ich soll die Strahlung "Messen lassen" und zwar bevor es verlegt und angeschlossen ist. :lol:

Selbstverständlich haben die Miteigentümer nicht bei den Renovierungsarbeiten alle Kabel gegen speziell geschirmte getauscht.
Selbstverständlich nutzen sie WLAN, iPhone, usw.

Wir alle wissen, was für ein Unsinn diese Diskussion ist, also habt bitte etwas Mitleid mit mir und nicht nur spott übrig. Sowas wünsche ich wirklich keinem E-Auto-Enthusiasten. :|

Über die Bleischürze musste ich lachen.
Sollte ich irgendwann mal hier ausziehen, werde ich der guten Frau eine Bleischürze zum Auszug schenken, die darf sie dann beim Kochen tragen :twisted:

Christian
seit 02/18: ZOE Q210 Intens (EZ 10/2013), 74.000km
seit 09/18: Smart ForTwo 451 ED (EZ 12/2013), 11.500km
Tesla Model 3 reserviert 8-)
Elektromobilität ist keine Frage der Kosten, der Ladung oder der Reichweite - sie ist eine Frage der WERTE!
Benutzeravatar
c.becker.88
 
Beiträge: 172
Registriert: Di 2. Jan 2018, 00:17
Wohnort: Kassel

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste