E-Installation durch AG ohne Vollregie - oh weh

Re: E-Installation durch AG ohne Vollregie - oh weh

Beitragvon ecopowerprofi » Mi 14. Sep 2016, 10:43

TeeKay hat geschrieben:
Tesla würde wohl kaum umziehen, ohne für ausreichende Mitarbeiterlademöglichkeiten zu sorgen.

Ja Tesla. Nur wenn der Chef selber ein E-KFZ hat, dann kommt es noch oben auf die Prioritätenliste. Sonst, wenn man Glück hat, nicht als allerletztes sondern ein wenig davor.

mweisEl hat geschrieben:
da der E-Herd kaum benutzt werden wird..

Noch. Darauf verlassen würde ich mich nicht.

mweisEl hat geschrieben:
eine Frage wegen der höheren Absicherung sind eher die D02 35A. Wären B25 dagegen selektiv genug?

Ja, da D02 eine träge Schmelzsicherung ist. Der magnetischer Auslöser ist immer schneller und der thermische Auslöser bei 35A garantiert nach 2 Stunden ausgelöst hat (liegt weit unter der Auslöseschwelle des D02).

mweisEl hat geschrieben:
Wegen des Abgreifens vor dem vorhandenen FI, dann hinter den D02 35A?

Ob vor oder nach dem D02 ist unerheblich. Die B25 braucht innerhalb der Verteilung keine Vorsicherung. Danach ist etwas einfacher, da man die Zuleitung nicht abschalten muss.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3043
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Anzeige

Re: E-Installation durch AG ohne Vollregie - oh weh

Beitragvon mweisEl » Do 6. Okt 2016, 21:26

mweisEl hat geschrieben:
Angenommen, man könnte erreichen, das 3-adrige Erdkabel nachträglich durch ein 5-adriges ersetzt wird (vielleicht geht es recht einfach, denn der Innendurchmesser der Lehrrohrs scheint etwa doppelt so dick zu sein wie das vorhandene 3-adrige Erdkabel).

Aus wirtschaftlichen Gründen bleibt es jetzt beim unbeabsichtigt verbuddeltem 3-adrigen Kabel, und bis auf weiteres ist auch keine Wallbox vorgesehen (dafür 1x CEE blau). Trotzdem Danke für alle Tipps.
Smart ED3 seit '13, 3 Fahrräder, zuvor CityEL (1.8 kWh-Akku) und seit 1991 an keiner Sprit-Zapfsäule mehr.
Benutzeravatar
mweisEl
 
Beiträge: 1972
Registriert: Di 5. Apr 2016, 21:00

Vorherige

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: MSTRT, Rämmelken und 10 Gäste