Drehstromnetz.de

Re: Drehstromnetz.de

Beitragvon Lokverführer » Sa 30. Jul 2016, 15:42

pattyso hat geschrieben:
RWE Ladesäulen und das trotz Vertrages! Ich habe die Hotline angerufen. Entweder ging keiner dran öde Sie könnten mir nicht helfen. Die RWE will fast 5 Euro im Monat haben lässt mich aber im Regen stehen wenn es drauf ankommt.


Wer bei RWE mit RWE-Vertrag lädt ist selber schuld...
Besorge dir einen Vertrag mit der ZEV: http://www.goingelectric.de/stromtankst ... rgung/193/
RWE ist unglaublich teuer, neben der Grundgebühr wollen die auch noch 30 ct/kWh, ZEV berechnet nur 27,77 ct/kWh ohne Grundgebühren.
Benutzeravatar
Lokverführer
 
Beiträge: 1520
Registriert: So 11. Mai 2014, 19:50
Wohnort: Oberpfalz

Anzeige

Re: Drehstromnetz.de

Beitragvon ecopowerprofi » Sa 30. Jul 2016, 16:06

Lokverführer hat geschrieben:
Wer bei RWE mit RWE-Vertrag lädt ist selber schuld...

Wer macht das schon. So ein Vertrag ist doch nur für den Notfall. Wer Mitglied im Drehstromnetz ist, wird wohl kaum an die RWE Säule laden, wenn in der Nähe eine Drehstromkiste oder ähnliches hängt. Bei uns kann jeder kostenlos laden. Gegen eine Ladespende haben wir natürlich nichts.
IMG_2188.JPG
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3109
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Drehstromnetz.de

Beitragvon pattyso » Sa 30. Jul 2016, 16:28

Danke, für den Hinweis mit dem anderen Tarif.

Wollte meinen Autostromvertrag sowieso kündigen. Für das was ich ihn nutze ist er durch die Grundgebühr zu teuer, und wenn dann noch nichtmal der Service stimmt muss man die Beziehung halt beenden. :D

Bei den meisten Fahrten schaffe ich es Ladesäulen zu nutzen, die kostenlos sind.

Allerdings ist der Zeittarif bei der RWE zu teuer für mich, da ich ja nur langsam laden kann. Aber die Alternative die mir hie empfohlen wurde ist die bessere Wahl.
Gruß
PattySO

Überzeugter Elektroautofahrer. Immer Unterwegs mit Smart ED.
Nie wieder ein Verbrenner!
pattyso
 
Beiträge: 4
Registriert: So 8. Mai 2016, 20:50
Wohnort: Lippetal

Re: Drehstromnetz.de

Beitragvon AbRiNgOi » Mo 3. Okt 2016, 21:17

Hi,
gibt es sowas oder vieleicht genau das auch in Griechenland? Oder ist das Drehstromnetz.de auf Deutschland und Umgebung beschränkt???
Ne CEE16rot habe ich ja frei Zugänglich mit eigenem FI im E-Bock direkt an der Straße... Aber wenn ich die anmelde und dann gibts nix in Griechenland... Vielleicht könnte mir jemand die Gebiete falls vorhanden nennen, ich benötige ja nicht gleich die genauen Adressen, hätte aber gerne einen Überblick bevor ich mich anmelde. Danke.
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 80.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 4031
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Drehstromnetz.de

Beitragvon ecopowerprofi » Mo 3. Okt 2016, 22:29

AbRiNgOi hat geschrieben:
gibt es sowas oder vieleicht genau das auch in Griechenland?

Nee, jedenfalls ist die Landkarte in Griechenland leer.

Hier gibs eine Karte: http://www.lemnet.org/de
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 3109
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: Drehstromnetz.de

Beitragvon rolandk » Mo 3. Okt 2016, 22:37

ecopowerprofi hat geschrieben:
Hier gibs eine Karte: http://www.lemnet.org/de


Die Karte hat nichts mit dem Drehstromnetz zu tun. Das hat eigene Karten. Aber es stimmt schon, Griechenland ist leer. Im Prinzip gibt es das DSN hauptsächlich in DE.

Roland
Bild
rolandk
 
Beiträge: 4339
Registriert: Sa 21. Sep 2013, 22:10
Wohnort: Dötlingen

Re: Drehstromnetz.de

Beitragvon Joe-Hotzi » Mo 3. Okt 2016, 23:12

AbRiNgOi hat geschrieben:
Hi,
gibt es sowas oder vieleicht genau das auch in Griechenland? Oder ist das Drehstromnetz.de auf Deutschland und Umgebung beschränkt???
Ne CEE16rot habe ich ja frei Zugänglich mit eigenem FI im E-Bock direkt an der Straße...


Das DSN lebt ja von der Gegenseitigkeit, ist nichtkommerziell und wurde in D gegründet. Es hindert einen aber niemand, so etwas auch in Griechenland zu organisieren /die CEE-Anschlüsse zu erfassen.
Ich denke, dass es da auch nutzbare AC-Drehstromanschlüsse gibt. Man muss halt die Besitzer "aktivieren". Bei der griechischen Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft könnte dies evtl. sogar einfacher sein als im doch etwas kühlen Deutschland ...
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Benutzeravatar
Joe-Hotzi
 
Beiträge: 1497
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 22:11

Re: Drehstromnetz.de

Beitragvon AbRiNgOi » Di 4. Okt 2016, 11:04

Danke Euch allen, ein wenig habe ich ja schon gefunden:
http://user.fortizo.gr/#
Ist halt zu wenig, wenn man mit der Fähre an der Westküste ankommt oder mit dem Zug von der Türkei kommt....
und hier gibt es noch eine im Regierungsviertel des Griechischen Bundeslandes Macedonia, sehr fragwürdig, laut Googlemaps gibt es dort noch gar nix, nicht einmal Straßennamen....
https://chargemap.com/points/details/zep-kozanis
Nein, das wird schwierig mit einem Urlaub in Griechenland, da kommt zu der langsamen Fahrt der Fähren noch eine Nacht an 240V dazu...
PS: in Athen sind laut fortizo 4 von 8 Ladestellen defekt... auch kein gutes Zeichen...
ZOE Live 6/2013 * Ladegerät 60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor 71.250km
Vertrag für 40kWh Batterie am 05.03.2018 abgeschlossen.
Aktuell: 80.000 km
Bild
Benutzeravatar
AbRiNgOi
 
Beiträge: 4031
Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)

Re: Drehstromnetz.de

Beitragvon p.hase » Di 4. Okt 2016, 15:37

AbRiNgOi hat geschrieben:
Danke Euch allen, ein wenig habe ich ja schon gefunden:
http://user.fortizo.gr/#
Ist halt zu wenig, wenn man mit der Fähre an der Westküste ankommt oder mit dem Zug von der Türkei kommt....
und hier gibt es noch eine im Regierungsviertel des Griechischen Bundeslandes Macedonia, sehr fragwürdig, laut Googlemaps gibt es dort noch gar nix, nicht einmal Straßennamen....
https://chargemap.com/points/details/zep-kozanis
Nein, das wird schwierig mit einem Urlaub in Griechenland, da kommt zu der langsamen Fahrt der Fähren noch eine Nacht an 240V dazu...
PS: in Athen sind laut fortizo 4 von 8 Ladestellen defekt... auch kein gutes Zeichen...

kein wunder. griechenland verfügt nur über drei herausragende merkmale: "Sonne, Meer, LIDL". ich würde mal bei letzterem anfragen, stichwort müllpresse. sprechen alle deutsch. ikeas und baumärkte gibt es dort auch zu hauf.
VERKAUFE Notladekabel original RENAULT ZOE 10+14A, 6m TYP2 Kabel, LEAF2, Smart, i3, IONIQ, Prius. Perfekte WALLBOX!
VERKAUFE LEAF TEKNA Bi-Color 40kWh, 03/18, 7000km; Sofort, Mwst.
VERKAUFE ZOE BOSE 41kWh R90, 05/2017, 15000km, Sofort, 19500€
Benutzeravatar
p.hase
 
Beiträge: 6482
Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands

Re: Drehstromnetz.de

Beitragvon Poolcrack » Mi 5. Okt 2016, 07:00

Ich habe in Griechenland noch keine Ladesäule gesehen, bin allerdings die letzten Jahre dort auch nicht mehr so viel rumgekommen. Ich würde auch am ehesten in den Industriegebieten nach privaten CEE16 Ausschau halten bzw. fragen. Am besten mit dem Stecker in der Hand, sonst wird Dir Schuko angeboten. ;-)
i3 BEV (SW: I001-17-07-500), BJ 04/2014, LL >107.000 km, Gesamtschnitt 12,8 kWh/100 km netto
Model ≡ r≡s≡rvi≡rt
Mitglied bei Electrify-BW e.V.
Nordkap-Winter-Tour
Benutzeravatar
Poolcrack
 
Beiträge: 2351
Registriert: Sa 31. Mai 2014, 19:34

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast