Drehstromkiste aufgebrochen

Drehstromkiste aufgebrochen

Beitragvon EVplus » Do 23. Jun 2016, 12:01

Nach der Rückkehr aus einem Kurzurlaub musste ich feststellen, dass dass Schloss der Drehstromkiste gewaltsam gebrochen ist. Das Schloss ist seit die DSK Neu ist etwas schwergängig, wurde aber von mir immer gut mit Graphitöl gepflegt.
Jetzt muss ich die Kosten für ein neues Schloss tragen.Die Kiste kann ja nicht offen rumhängen.
Geladen wurde nicht. Nur die Fi Typ B wurde eingeschaltet und angelassen....hatte mich schon über den erhöhten Ruhestromverbrauch des Strommonitors der den Hausanschluss überwacht gewundert...

Na ja. Jetzt hat es ein DSK Mitglied weniger,da ich meine Mitgliedschaft S79618/6 wegen dieses Vorfalles gekündigt habe.

Grüße EVplus

14666757611000.jpg


14666758000551.jpg
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1956
Registriert: Do 19. Apr 2012, 01:01
Wohnort: Rheinfelden

Anzeige

Re: Drehstromkiste aufgebrochen

Beitragvon wp-qwertz » Do 23. Jun 2016, 12:05

EVplus hat geschrieben:
Nach der Rückkehr aus einem Kurzurlaub musste ich feststellen, dass dass Schloss der Drehstromkiste gewaltsam gebrochen ist. Das Schloss ist seit die DSK Neu ist etwas schwergängig, wurde aber von mir immer gut mit Graphitöl gepflegt.
Jetzt muss ich die Kosten für ein neues Schloss tragen.Die Kiste kann ja nicht offen rumhängen.
Geladen wurde nicht. Nur die Fi Typ B wurde eingeschaltet und angelassen....hatte mich schon über den erhöhten Ruhestromverbrauch des Strommonitors der den Hausanschluss überwacht gewundert...

Na ja. Jetzt hat es ein DSK Mitglied weniger,da ich meine Mitgliedschaft S79618/6 wegen dieses Vorfalles gekündigt habe.

Grüße EVplus


schade. warum wegen des einen vorfalls aufhöhren?
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5251
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Drehstromkiste aufgebrochen

Beitragvon EVplus » Do 23. Jun 2016, 12:21

15 Euro für ein neues Schloss ! Arbeitszeit und Nerven es wieder zu richten.

Was kommt als Nächstes ?

So weit geht die Nächstenliebe nicht, wenn die/derjenige noch nicht mal den Mut und Anstand hat eine Nachricht zu hinterlassen.
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1956
Registriert: Do 19. Apr 2012, 01:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Drehstromkiste aufgebrochen

Beitragvon TeeKay » Do 23. Jun 2016, 12:45

Was hat DSK damit zu tun, dass irgendein Affe sich dafür interessierte, was in deinem Kasten drin ist? Warum muss DSK und andere EV-Fahrer nun darunter leiden, dass an deinem Grundstück Vandalismus vorkam, der genauso gut den Gartensprenger hätte treffen können. Ein EV-Fahrer war es ja offensichtlich nicht, sonst hätte er geladen.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12512
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Drehstromkiste aufgebrochen

Beitragvon Elektromote » Do 23. Jun 2016, 12:55

Wenn ein Böller im Briefkasten landet war es bestimmt auch der Briefträger. :lol:
Zoe 2013 (neuer Motor)
Der Übertragungsnetzausbau wird nur durch einen langfristigen Blackout Akzeptanz finden.
Benutzeravatar
Elektromote
 
Beiträge: 273
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 10:47

Re: Drehstromkiste aufgebrochen

Beitragvon EVplus » Do 23. Jun 2016, 13:05

An die Drehstromkiste kommt nur jemand, der die Ortsbeschreibung gelesen hat. Wer würde sonst nur den Fi einschalten ?

Die Reaktionen hier zeigen jedoch deutlich, dass es besser ist nicht in Verzeichnissen zu stehen die einem grösserem Personenkreis zugänglich sind.

Es war ganz sicherlich nur ein EV Fahrer , um die Situation zu checken. Das habe ich genauso gehandhabt: Ersteinmal "gucken" damit man,wenn es eng ist nicht suchen muss.
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1956
Registriert: Do 19. Apr 2012, 01:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Drehstromkiste aufgebrochen

Beitragvon TeeKay » Do 23. Jun 2016, 13:10

Und wer hier sollte die Beschreibung lesen, das Schloss aufbrechen und den FI einschalten? Wozu? Das sieht mir eher nach ein paar Gelegenheits-Einbrechern aus, die während eures Urlaubs durch die Gegend streiften, keinen Weg ins Haus fanden und wenigstens schauen wollten, was in der Box drin ist. Hätte ja auch ein rudimentärer Schlüsselsafe oder eine Fernschaltung für die Rolläden sein können.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12512
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Drehstromkiste aufgebrochen

Beitragvon wp-qwertz » Do 23. Jun 2016, 13:17

EVplus hat geschrieben:
...
Die Reaktionen hier zeigen jedoch deutlich, dass es besser ist nicht in Verzeichnissen zu stehen die einem grösserem Personenkreis zugänglich sind....

kann es sein, dass du etwas überreagierst?!?
vandalismus ist kacke :!: aber deswegen aus einem ganzen netzwerk austreten - ich weiß ja nicht.
aber letztendlich ist es natürlich deine entscheidung.

zum bsp. mit dem briefkasten: wenn der zerstört wird, schreib mal der post, dass du aus dem verteiler rausgenommen werden willst :mrgreen:
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j und tu gutes: die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: "Wolke 7", 60er, 7 Sitze 30.12.16.
- Die Bettermänner: http://www.ladesystemtechnik.de/
Benutzeravatar
wp-qwertz
 
Beiträge: 5251
Registriert: Mo 25. Aug 2014, 08:19
Wohnort: WupperTal

Re: Drehstromkiste aufgebrochen

Beitragvon Berndte » Do 23. Jun 2016, 13:18

Dann lass das Schloss doch weg... der Deckel fällt auch so zu.
Neues Schloss kostet übrigens 7,50€ bei Völkner.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6068
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Drehstromkiste aufgebrochen

Beitragvon EVplus » Do 23. Jun 2016, 13:35

@Teekay

Danke für die allwissenden Kommentare! Die haben gerade noch gefehlt.

Der Deckel fällt nicht zu, sondern steht durch die Gummidichtung etwas schräg, dann kommt seitlich Regen rein. Sonst wäre es mir gar nicht aufgefallen.

Offen / unabgexchlossen stehen kann man die Kiste wg. der Hausratversicherung nicht lassen. Das wäre so etwas wie eine unter Strom stehende Terassensteckdose ....im Falles eines Einbruchs unter Zuhilfenahme von 230V Elektrowerkzeugen.....
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1956
Registriert: Do 19. Apr 2012, 01:01
Wohnort: Rheinfelden

Anzeige

Nächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste