Ladenetzwerk "Schneller laden 2.0" mit 43kW Typ2

Re: Ladenetzwerk "Schneller laden 2.0" mit 43kW Typ2

Beitragvon Robi » Mi 31. Dez 2014, 19:28

Hallo Thomas, spreche doch mal mit Henning Bettermann. Der kann mittlerweile 43 kW Boxen aus England mit CE beziehen. Ich kann aber nichts zu Preis sagen. Aber man sollte wohl abwarten, was mit den 43 KW Autos wird. Ich hatte gehoft, das Renault den neuen Fluence mit Typ 2 und 43 KW Lader rausbringt. Aber das das Auto ueberhaupt kommt ist sehr ungewiss.

So euch allen guten rutsch und immer genügend Elektronen im Akku.

Gruss Dirk
Zoe 12/2013 - 04/2016, Twizy ab 01/2015, Leaf ab 04/2016, Smart ED 453 ab 06/2017, 10 KWP Solar Anlage ab 11/2013, Stromtankstelle 43 KW Typ 2, Ladepunkt mit CEE rot 22 KW und Schuko, 24 Std. zugänglich. Mittlerweile 14 Länder elektrisch bereist :D
Benutzeravatar
Robi
 
Beiträge: 695
Registriert: Di 17. Dez 2013, 20:03
Wohnort: Hamburg

Anzeige

Re: Ladenetzwerk "Schneller laden 2.0" mit 43kW Typ2

Beitragvon TeeKay » Do 1. Jan 2015, 09:14

Eine Wallbox für 43kW zu bauen, ist nicht schwer. Eine mit Abrechnungstechnik zu bauen, die sich ohne weitere Zusatzarbeiten auf Seiten des Abrechnungsdienstleisters in ein Abrechnungsnetzwerk einbinden lässt, ist deutlich komplexer.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12535
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ladenetzwerk "Schneller laden 2.0" mit 43kW Typ2

Beitragvon CrashB1404 » Do 1. Jan 2015, 11:42

Ich komme aus Aachen, Hauptsitz von Ladenetz. Ladenetz bietet an Mitglied als Roamingpartner zu werden. Könnte für die Idee hier vielleicht such interessant sein.
Dateianhänge
image.jpg
Eigene Fahrzeuge:
VW E-Up (2014)
Renault Zoe (2014)
Benutzeravatar
CrashB1404
 
Beiträge: 120
Registriert: So 15. Dez 2013, 17:25

Re: Ladenetzwerk "Schneller laden 2.0" mit 43kW Typ2

Beitragvon Berndte » Do 1. Jan 2015, 17:02

TeeKay hat geschrieben:
Eine Wallbox für 43kW zu bauen, ist nicht schwer. Eine mit Abrechnungstechnik zu bauen, die sich ohne weitere Zusatzarbeiten auf Seiten des Abrechnungsdienstleisters in ein Abrechnungsnetzwerk einbinden lässt, ist deutlich komplexer.


An welcher Stelle?
- etwa die interne Verdrahtung auf 10mm² zu erhöhen?
- etwa das Schütz und den FI in 63A anstatt 40A Ausführung einzubauen?
- etwa Die Ladedose oder das Ladekabel in der 63A Ausführung zu verbauen?
- etwa die PWM des Ladesignals entsprechend einzustellen?

Es kann ja nicht am Auslesen des Stromzählers liegen... das ist bei 22 oder 43kW identisch.
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Benutzeravatar
Berndte
 
Beiträge: 6074
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
Wohnort: Oyten (bei Bremen)

Re: Ladenetzwerk "Schneller laden 2.0" mit 43kW Typ2

Beitragvon TeeKay » Do 1. Jan 2015, 18:38

@Crash: Ladenetz ist untauglich. Hier geht es nicht um ein Stadtwerk mit 100 Wallboxen, sondern um 100 Privatuser mit je einer Wallbox. Zudem ist eine pauschale Abgeltung gerade nicht gewünscht.

@Berndte: Ich sage doch, dass 43kW kein Problem sind, sondern die ladenetzwerkkompatible Abrechnung. Solange du mir keinen Wallboxhersteller nennen kannst, der bereits abrechenbare 43kW-Wallboxen anbietet oder sie anbieten würde, ist eine eigene Produktion bzw. Auftragsarbeit nötig.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12535
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ladenetzwerk "Schneller laden 2.0" mit 43kW Typ2

Beitragvon Elektrolurch » Do 1. Jan 2015, 19:00

TeeKay hat geschrieben:
@Berndte: Ich sage doch, dass 43kW kein Problem sind, sondern die ladenetzwerkkompatible Abrechnung.

Wenn ich Berndte richtig verstanden habe, wollte er darauf hinaus, dass ausgehend von einer ladenetzwerkkompatiblen 22kW-Ladestation - und die gibt es ja - die Herstellung einer 43kW-Station nicht so schwer sein sollte.
ZOE Intens Q210 weiß (F-Import) seit 11.2013
Ratgeber Elektroautos | ZOE-Blog
Ich will das Universum kennenlernen und Schokolade essen.
Benutzeravatar
Elektrolurch
 
Beiträge: 3031
Registriert: Fr 15. Nov 2013, 08:00
Wohnort: Ronnenberg-Benthe (Hannover)

Re: Ladenetzwerk "Schneller laden 2.0" mit 43kW Typ2

Beitragvon TeeKay » Do 1. Jan 2015, 19:14

Bietet dir aber trotzdem keiner zum Kauf an.
https://www.facebook.com/ElektroautoImAlltag/
Projekt Stromspeicher im Selbstbau mit BMW i3 & Passat GTE Batterien: http://www.stromspeicher.blog/
Benutzeravatar
TeeKay
 
Beiträge: 12535
Registriert: Di 15. Okt 2013, 11:40
Wohnort: Berlin und Frankfurt

Re: Ladenetzwerk "Schneller laden 2.0" mit 43kW Typ2

Beitragvon Spüli » Do 1. Jan 2015, 19:37

Moin!
Die Sache steht und fällt einfach über die Stückzahl.
Ich meine wir reden hier über nur ein Modell was die Station voll nutzen kann. Selbst wenn man Smart und Tesla noch dazu nimmt, sind es immer nur 3 Modelle die einen wirklichen Vorteil von einem solchen Netzwerk haben. Und ich sehe am Horizont noch keine neuen Modelle kommen.

Ohne große Hersteller wie Vrielmann (icu) wird es wohl nur schwer gehen.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2802
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 17:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Ladenetzwerk "Schneller laden 2.0" mit 43kW Typ2

Beitragvon -Marc- » Do 1. Jan 2015, 23:00

Ich sehe es so :idea: Das noch keiner etwas gesehen hat :lol: :roll:

Und das dauert mir zu lange ;)

Bei dem CCS sind es auch nur 3 FZ :!:

Aber ich hab nun mal eine Zoe und hab keine ahnung warum ich das ändern sollte ;)

Also bekomme ich auch 43 kW und natürlich alle anderen die vorbei kommen ;) 8-)

Gruß Marc
Benutzeravatar
-Marc-
 
Beiträge: 2369
Registriert: So 12. Jan 2014, 23:34
Wohnort: 34225 Baunatal , DE

Re: Ladenetzwerk "Schneller laden 2.0" mit 43kW Typ2

Beitragvon Tiny » Sa 24. Jan 2015, 21:53

Hallo zusammen,

ist das Thema hier umgezogen oder habe ich was verpasst ?
Warum sind seit 01.01.2015 alle Stimmen verstummt ?

Bestimmt halten alle einen Winterschlaf oder sind noch
im Weihnachtsurlaub beim Ski fahren, oder ?

Ich habe zeit 23.12.14 eine ZOE und bin sehr an dieser Lösung
hier intressiert.

Bitte nicht aufgeben !!!

Der Weg ist das Ziel.

Gruß aus Mannheim
Tiny
Benutzeravatar
Tiny
 
Beiträge: 132
Registriert: So 21. Dez 2014, 05:15
Wohnort: Mannheim

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste