20.000 Garagenplätze Elektrifizieren

20.000 Garagenplätze Elektrifizieren

Beitragvon Jesrol1 » So 31. Jan 2016, 21:54

Hallo,

Bis zu meinem ersten E-Auto wird wahrscheinlich noch ein Jahr vergehen :P aber bis dorthin brauche ich eine Ladestation in der Garage.
Meine Genossenschaft hat über 40.000 Wohnungen und sicher um die 20.000 Garagenplätze.
Alleine in unserem Haus gibt es 505 Stellplätze.

Jetzt meine Frage: Wie bekomme ich meine Hausverwaltung dazu mir eine E-Lademöglickeit zu installieren. Eine Insellösung ist sicher möglich (wenn auch für mich teurer), ich favorisiere aber eine Gesamtlösung um die E-Mobilität schneller voran zu bringen.

Grüße aus Wien
Seit 05/2017 Renault ZOE Bj. 03/2013
Zwischenstand: 80.000 km :D
Jesrol1
 
Beiträge: 39
Registriert: Mi 27. Jan 2016, 22:44

Anzeige

Re: 20.000 Garagenplätze Elektrifizieren

Beitragvon Marcel_S » Mo 1. Feb 2016, 00:51

Ganz ehrlich?

Mach eine Insellösung auf den eigenen Wohnungszähler. Eine Ausstattung von Wohnbestand mit Ladeinfrastruktur ist so ziemlich das kniffligste im Themenfeld Elektromobilität.

Falls Beratung brauchst, gibt es bei der Wien Energie etliche gute und motivierte Mitarbeiter, die Dich unterstützen können.
Marcel_S
 

Re: 20.000 Garagenplätze Elektrifizieren

Beitragvon redvienna » Mo 1. Feb 2016, 08:02

Wenn Du die Kosten trägst sollte es kein Problem sein.

In jedem Fall werden bei uns Anfragen so bearbeitet. ;)
Tesla S 100 D 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... ash2/1710/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 6367
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: 20.000 Garagenplätze Elektrifizieren

Beitragvon eDEVIL » Mo 1. Feb 2016, 08:59

Sofern es dafür mich massiv Fördergelder gibt, werden sie wohl kaum in eine große Lösung investieren.

Also erstmal mit der Insel beginnen
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12096
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Re: 20.000 Garagenplätze Elektrifizieren

Beitragvon Jesrol1 » Sa 6. Feb 2016, 23:42

Hallo

Ich muss ein bisschen mehr ausholen damit man meine Problematik besser versteht.
Unsere Garage ist auf zwei Häuser aufgeteilt. Die kleinere hat ca. 150 Stellplätze und die, in der jetzt das Auto meiner Frau steht hat eben 350 Stellplätze. Die teilen sich wie folgt auf; ca. 100 fixe Stellplätze, ca. 200 mit Hebebühne und ca. 50 mit verschiebbaren Blattformen.
Wen man jetzt eine zweiten Stellplatz beantragt, muss man ein paar Monate warten bis einer frei wird. Zu 99% bekommt man einen unteren Stellplatz auf der Hebebühne. Höhe ca. 1,7 Meter breite ca. 2,2 Meter. Wenn ich mir dort in der beengten Box eine Insellösung machen lasse werde ich sicher nicht glücklich. (Vom Zählerplatz bis zum Auto bis zu 300 Meter) Also beantrage ich einen anderen Stellplatz. Nach ein bis zwei Jahren dann einen auf der Plattform. Und wieder einen neuen beantragen und jedes mal die Installation zahlen??? :oops:
Seit 05/2017 Renault ZOE Bj. 03/2013
Zwischenstand: 80.000 km :D
Jesrol1
 
Beiträge: 39
Registriert: Mi 27. Jan 2016, 22:44

Re: 20.000 Garagenplätze Elektrifizieren

Beitragvon redvienna » So 7. Feb 2016, 00:16

Besser wären 1-2 Ladeplätze ? Kartensystem.

Gibt es nicht vielleicht Leerflächen bzw. Waschplatz etc. der umfunktioniert werden könnte ?
Tesla S 100 D 7/2018 + Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
https://www.goingelectric.de/garage/red ... ash2/1710/
ELECTRIC CARS WORLD NEWS
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... 768868062/
Benutzeravatar
redvienna
 
Beiträge: 6367
Registriert: Sa 19. Apr 2014, 13:22
Wohnort: Vienna

Re: 20.000 Garagenplätze Elektrifizieren

Beitragvon Marcel_S » So 7. Feb 2016, 01:04

Jesrol1 hat geschrieben:
Wen man jetzt eine zweiten Stellplatz beantragt, muss man ein paar Monate warten bis einer frei wird. Zu 99% bekommt man einen unteren Stellplatz auf der Hebebühne. Höhe ca. 1,7 Meter breite ca. 2,2 Meter. Wenn ich mir dort in der beengten Box eine Insellösung machen lasse werde ich sicher nicht glücklich. (Vom Zählerplatz bis zum Auto bis zu 300 Meter) Also beantrage ich einen anderen Stellplatz. Nach ein bis zwei Jahren dann einen auf der Plattform. Und wieder einen neuen beantragen und jedes mal die Installation zahlen??? :oops:


Ehrlich gesagt, das ist so ein Fall, wo ich sagen würde: lass' es bleiben. Warum nimmst Du nicht den bestehenden Stellplatz der Frau und rüstest den um? Ansonsten sehe ich bei Deiner Konstellation keine Chance.
Marcel_S
 

Re: 20.000 Garagenplätze Elektrifizieren

Beitragvon Jesrol1 » So 7. Feb 2016, 19:19

redvienna hat geschrieben:
Besser wären 1-2 Ladeplätze ? Kartensystem.

Gibt es nicht vielleicht Leerflächen bzw. Waschplatz etc. der umfunktioniert werden könnte ?


Hallo
So schnell gebe ich nicht auf. Meine Frau habe ich noch nicht restlos von der e-Mobilität überzeugen können. Außer die Lottofee speilt mit dann hätte sie schon ihren T…. bestellt.

Hypothetisch wenn alle 505 Stellplätze eine Ladestation (3,7KW, 11KW, 22KW oder sogar 50 KW) haben, würde der Hausanschluss das überhabt hergeben und mit welcher Anschlussleistung müsste man Rechnen :?:

Es gibt auch keine Leerfläche oder Waschplatz es ist jeder Zentimeter ausgenützt.
Seit 05/2017 Renault ZOE Bj. 03/2013
Zwischenstand: 80.000 km :D
Jesrol1
 
Beiträge: 39
Registriert: Mi 27. Jan 2016, 22:44

Re: 20.000 Garagenplätze Elektrifizieren

Beitragvon Spürmeise » So 7. Feb 2016, 19:28

Jesrol1 hat geschrieben:
Hypothetisch wenn alle 505 Stellplätze eine Ladestation (3,7KW, 11KW, 22KW oder sogar 50 KW) haben, würde der Hausanschluss das überhabt hergeben

Ohne Lastmanagement geht da gar nichts. So ein Hausanschluss würde sonst nicht mehr als 0,2 kW pro Stellplatz hergeben.
Spürmeise
 

Re: 20.000 Garagenplätze Elektrifizieren

Beitragvon Jesrol1 » Mo 8. Feb 2016, 20:33

Hallo Marcel S

Kennst du da einen Ansprechpartner bei Wien Energie?

Welche Anschlussleistung ist den zukunftssicher (10 Jahre)?
Seit 05/2017 Renault ZOE Bj. 03/2013
Zwischenstand: 80.000 km :D
Jesrol1
 
Beiträge: 39
Registriert: Mi 27. Jan 2016, 22:44

Anzeige

Nächste

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste