2. Stromanschluss für Ladesäule

Re: 2. Stromanschluss für Ladesäule

Beitragvon eDEVIL » Fr 3. Nov 2017, 08:37

Jep, teilweise werden da ja >100 EUR je KW fällig.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 12091
Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10

Anzeige

Re: 2. Stromanschluss für Ladesäule

Beitragvon ecopowerprofi » Fr 3. Nov 2017, 09:01

Grottenolm hat geschrieben:
Wenn ich eine weitere 22kW Ladesäule aufstellen will, wird mein Stromanschluss erhöht (500€). Wenn es genug bedarf gibt wird der Trafo am Ende der Straße ausgetauscht.

Also nie und die 500€ tun die sich auf die Tasche.

Grottenolm hat geschrieben:
Am anderen Ende vom Dorf haben die grad einen Trafo getauscht. Allerdings nicht wg. E-Autos, sondern wg. insgesamt 500kW Solaranlagen die auf den Hallen im Gewerbegebiet installiert wurden.

Da haben die nicht die Wahrheit gesagt. Im Gewerbegebiet wird der Solarstrom überwiegend sofort in den Betrieben verbraucht und erreicht den Trafo gar nicht. Dem Trafo ist es auch egal wie rum die Energie fließt. Der Strom aus der PV bekommt ein negative Vorzeichen und muss somit vom Verbrauch abgezogen werden. Gewerbebetriebe haben einen Gleichzeitigkeitsfaktor von ca. 0,5. Kalkuliert wird aber mit 0,8. Der Austausch erfolgte garantiert, weil durch die Betriebe einen höheren Verbrauch zu erwarten ist. Im Winter kann es sein, dass die PV null Strom liefern und dann muss der gesamte Strom bereit gestellt werden können.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2857
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Re: 2. Stromanschluss für Ladesäule

Beitragvon Grottenolm » So 5. Nov 2017, 00:41

Ich hab mit einem Techniker vor Ort gesprochen. Problem waren wohl Sonntage im Frühling/Sommer. Nahezu 0 Verbrauch im Gewerbegebiet, weil nichts offen hat. Zusammen mit dem Wasserkraftwerk und den bereits bestehenden Solaranlagen gingen dann >1MW ins Netz an der stelle. Zu viel für den 750kVA Trafo. Jetzt steht ein 4MVA-Trafo da.
Grottenolm
 
Beiträge: 254
Registriert: Mo 28. Dez 2015, 21:56

Re: 2. Stromanschluss für Ladesäule

Beitragvon ecopowerprofi » So 5. Nov 2017, 01:22

Da muss das Wasserkraftwerk auch schon 500 kVA haben und war wohl die eigentliche Ursache. Da wurde der Trafo wg. der Erzeugung und nicht wg. dem Verbrauch getauscht.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
3x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7
Benutzeravatar
ecopowerprofi
 
Beiträge: 2857
Registriert: So 6. Dez 2015, 08:16
Wohnort: 46562 Voerde

Vorherige

Zurück zu Private Lade-Infrastruktur

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste