Was verbraucht Ihr mit dem Hybrid?

Re: Was verbraucht Ihr mit dem Hybrid?

Beitragvon JoDa » So 9. Apr 2017, 15:34

+1 @Wiese
Da PHEVs laut NEFZ ja so gut wie kein CO2 ausstoßen (Normverbrauch ca. 2 Liter Benzin pro 100km!),
können die Autohersteller den in der EU geltenden CO2-Flottendurchschnitt zumindest auf dem Papier einhalten.
Die Käufer freuen sich über die steuerfreien Elektropferdestärken. (Bei uns in Österreich gibt es darauf keine Kfz-Steuer und keine NoVa. Die PHEV-Version des Porsche Cayenne kostet daher z.B. weniger als der einfache Benziner.)
Also eine Win-win-Situation für Autohersteller und Käufer? :?
Verlierer sind der Umweltschutz und die weniger betuchten Autofahrer, welche sich keinen PHEV leisten können. Stattdessen aber für ihren Kleinwagen die Steuern der Luxusautos mit zahlen! :evil:

Lösung:
Endlich realistische Verbrauchsangaben!
Statt NEFZ und WLTP einfach die EPA-Werte verwenden!
Renault ZOE Intense - Neptun grau - seit 9/2014
Bild (inkl. Ladeverluste)
Elektroautos heute schon eine Alternative?
Benutzeravatar
JoDa
 
Beiträge: 568
Registriert: So 6. Jul 2014, 22:16
Wohnort: A3162 Rainfeld, Niederösterreich

Anzeige

Re: Was verbraucht Ihr mit dem Hybrid?

Beitragvon Wiese » So 9. Apr 2017, 16:23

Hallo Joda

Du solltest aber bedenken, dass Porsche keinen Hybrid entwickelt und baut, weil er in Österreich dann billiger ist. In De ist das egal, da zählt nur der Flottenverbrauch. Und glaube mir, Porsche ist es schei..egal ob ein paar Kunden Geld sparen wollen, bei den Porschekunden geht es nur um Prestige.
Wiese
 
Beiträge: 253
Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
Wohnort: Stutensee

Re: Was verbraucht Ihr mit dem Hybrid?

Beitragvon Hamburger Jung2 » Mo 6. Nov 2017, 17:51

Moin,

ich habe mit meinem Opel Ampera die letzten 17.000 Kilometer einen Benzinverbrauch von 1,4 Liter plus Strom, im Jahresschnitt 19kw/h dazu.

Zum sparen ist das also nicht, aber Spaß macht es mir allemal. Steuern zahle ich 28 Euro im Jahr.

Lg HH Jung
Hamburger Jung2
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 29. Nov 2016, 17:44

Re: Was verbraucht Ihr mit dem Hybrid?

Beitragvon jennss » Mo 6. Nov 2017, 21:06

JoDa hat geschrieben:
+1 @Wiese
Endlich realistische Verbrauchsangaben!


Hm... ich brauche die nicht wirklich. Ich kenne die Realverbräuche aus den Foren. Durch die zu niedrigen Angaben hat man eine sehr geringe Steuereinstufung, was doch gar nicht so übel ist :). Im übrigen sind die Hybridverbräuche durchaus realistisch... unter der Voraussetzung, dass man eben nur sehr wenig mit Benzin fährt, also kaum Langstrecken hat.
j.
jennss
 
Beiträge: 278
Registriert: Mo 20. Feb 2017, 12:00

Re: Was verbraucht Ihr mit dem Hybrid?

Beitragvon eDEVIL » Mo 6. Nov 2017, 23:29

jennss hat geschrieben:
Im übrigen sind die Hybridverbräuche durchaus realistisch... unter der Voraussetzung, dass man eben nur sehr wenig mit Benzin fährt, also kaum Langstrecken hat.
j.

Was dann die Frage aufkommen läßt, warum man sich nicht gleich ein BEV gekauft hat :geek:

Habe schon mehrere Outi Fahrer getroffen, die zumindest behaupteten, dass sie so gut wie nie Sprit brauchen.
Liegt aber vlt. auch daran, dass es keine reine BEV SUFF gibt ?!
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Was verbraucht Ihr mit dem Hybrid?

Beitragvon Schüddi » Di 7. Nov 2017, 08:11

Immer diese PHEV Basher die nur schwarz und weis sehen können. Der Tellerrand ist nicht so weit oben wie man denkt. Ich z.B. habe schon drölf mal erklärt weshalb ein PHEV für mich das richtige Auto ist und ein BEV noch nicht in Frage kommt.
Ich habe das Glück das mein Fahrprofil genau in das Fenster eines PHEV passt und die Verbrauchsangaben je mach Tagesstrecke korrekt sind - mal darunter oder auch mal darüber. Wer ein PHEV nutzt wie es angedacht ist bekommt definitiv realistische Verbrauchswerte. Und der Wagen bietet so viel Mehrwert als ein BEV das ich die Vorteile alle gar nicht aufzählen mag.
Natürlich zieht man für das Stammtischbashing einen Porsche heran. Dort hat das Hybridsystem aber einen ganz anderen Einsatzzweck aber das erkennt man natürlich erst wenn man sich mit dem Fahrzeug befasst und auch Interesse daran hat sich damit auseinander zu setzen. Jemand der sich einen Porsche für 150.000€ kauft den jucken die paar Cent an Steuer auch nicht mehr wirklich.
Wenn man sich aber einen Audi A3 e-tron, einen VW GTE oder einen Prius, Hyunday usw. Plug-In anschaut verfliegen plötzlich alle anti PHEV Parolen...
Und genau das eDEVIL sollte man sich anschauen. Ich habe auch KAUM Langstrecken - das heißt aber nicht das ich KEINE habe. Meine Strecken unter der Woche sind schwer Planbar da ich mich beruflich im Außendienst bewege. Außerdem hat nicht jeder den Luxus überall laden zu können. Weiter geht es aktuell mit der Verfügbarkeit von Fahrzeugen. FÜR MICH ist momentan noch kein passendes BEV auf dem Markt.
Es gibt so viele Faktoren zu beachten und ein BEV passt eben momentan noch nur auf eine kleine Zielgruppe und dazu sind sie aktuell als Neufahrzeug für die wenigsten erschwinglich.

PHEV sind nichts schlechtes, wir ziehen alle an einem Strang. Das ist wie Vegetarier vs. Veganer. Alle wollen das selbe aber ein Veganer wird aus seiner eigenen extremen Überzeugung nie einen Vegetarier verstehen. Also bleiben die Veganer lieber unter sich in Grüppchen und Bashen auf die anderen ein. :?
Schüddi
 
Beiträge: 891
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: Was verbraucht Ihr mit dem Hybrid?

Beitragvon eDEVIL » Di 7. Nov 2017, 09:05

Für Minderwertigkeitskomplexe kann ich ja nix. Das wort "kaum" ist natürlich sehr stark auslegbar.
Kaum würde ich mit weniger als 10x im Jahr ansetzen.
Und wo fängt eine Langstrecke an? >100km oder >300km?

Ich hab nichts gegen PHEV, aber in den meisten PHEV wird der Fokus zu sehr auf den Stinker gelegt.
Mit Schnelladung gibt es nur ein einziges PHEV.

Der Outi hat da imho schon einen guten Ansatz. Wenn man da 25kwh Akku rein baut und 40kW DC laden kann, genügt auch ein Verbrenner mit deutlich weniger hubraum
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Was verbraucht Ihr mit dem Hybrid?

Beitragvon xado1 » Di 7. Nov 2017, 10:29

eDEVIL hat geschrieben:
.

Der Outi hat da imho schon einen guten Ansatz. Wenn man da 25kwh Akku rein baut und 40kW DC laden kann, genügt auch ein Verbrenner mit deutlich weniger hubraum


und genau vor diesen 3 punkten in einem fahrzeug haben alle hersteller angst,

und sind sich untereinander einig ,so etwas nie zu bauen.
denn dann bricht der restliche absatz ,inklusive werkstattauslastung komplett weg.
darum wurde der mitsubishi ASX mit der outlandertechnik zwar angekündigt,aber nie gebaut,

darum wird der neue volt auch nie nach europa kommen,denn die verkaufszahlen in den USA hat GM sicher sehr erschreckt,und war so wohl nie gewollt.
ebenso BMW,die mit dem bescheidenen unerwünschten erfolg des überteuerten i3 niemals gerechnet hatten,und das geförderte montagewerk samt fördergeldern sicher gerne anderen zwecken zugeführt hätten.
als ich mitte 2013 bei einer großen bmw niederlassung nach dem i3 gefragt hatte,wurde ich milde belächelt und als spinner abgetan,und der i3 wurde vom verkaufsleiter als "einkaufsauto für frustrierte hausfrauen reicher männer im speckgürtel von großstädten betitelt"(vor zeugen)

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 67265.html
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Dieselfrei,d.h. frei ,weil ich wieder einen Diesel fahre
Benutzeravatar
xado1
 
Beiträge: 4043
Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
Wohnort: nähe Wien,Österreich

Re: Was verbraucht Ihr mit dem Hybrid?

Beitragvon Schüddi » Di 7. Nov 2017, 16:41

eDEVIL hat geschrieben:
Für Minderwertigkeitskomplexe kann ich ja nix. Das wort "kaum" ist natürlich sehr stark auslegbar.
Kaum würde ich mit weniger als 10x im Jahr ansetzen.
Und wo fängt eine Langstrecke an? >100km oder >300km?

Ich hab nichts gegen PHEV, aber in den meisten PHEV wird der Fokus zu sehr auf den Stinker gelegt.
Mit Schnelladung gibt es nur ein einziges PHEV.

Der Outi hat da imho schon einen guten Ansatz. Wenn man da 25kwh Akku rein baut und 40kW DC laden kann, genügt auch ein Verbrenner mit deutlich weniger hubraum

Welche PHEV meinst du denn zum Beispiel? Ich dagegen kenne nur sehr wenige die den Fokus auf den Verbrenner legen außer vielleicht die Modelle von Mercedes und BMW.
Aber die e-tron/GTE Modelle sehe ich mehr als BEV als Verbrenner. Und wozu brauch ich schnellladung zuhause? An einer Autobahn würde ich damit nicht laden und an einem Detination Charger spielt es keine Rolle ob ein PHEV oder ein BEV steht.
Schüddi
 
Beiträge: 891
Registriert: So 23. Okt 2016, 23:43

Re: Was verbraucht Ihr mit dem Hybrid?

Beitragvon BurkhardRenk » Di 7. Nov 2017, 20:06

Schüddi hat geschrieben:
Welche PHEV meinst du denn zum Beispiel? Ich dagegen kenne nur sehr wenige die den Fokus auf den Verbrenner legen außer vielleicht die Modelle von Mercedes und BMW.
Aber die e-tron/GTE Modelle sehe ich mehr als BEV als Verbrenner. Und wozu brauch ich schnellladung zuhause? An einer Autobahn würde ich damit nicht laden und an einem Detination Charger spielt es keine Rolle ob ein PHEV oder ein BEV steht.


Also mit einem 3-Zylinder TFSI 120 PS, der ja fast 50 kg leichter ist als der Vierzylinder, wäre der e-tron noch mehr fun für weniger Geld - bis auf de Höchstgeschwindigkeit wären ja alle Werte besser :)
Schnellladung (DC) muss wirklich nicht sein, aber 7,4-11 KW hätte ich schon sehr gerne und es würde den elektrischen Fahranteil deutlich erhöhen - nach meinen Aufzeichnungen habe ich bisher etwa 40 mal extern geladen, und nur 4 mal hatte ich 100% erreicht, weil ich sonst nicht die Zeit hatte.
BurkhardRenk
 
Beiträge: 194
Registriert: Di 4. Okt 2016, 14:36

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines zu Plug-In Hybriden

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste